Werbung

Nachricht vom 18.04.2018    

Weiterhin Bundesförderung für Sprach-Kitas im Kreis

Durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt“ erhalten eine Reihe heimischer Kindertagesstätten (Kitas) Förderungen von bis zu 100.000 Euro. Durch die Förderung werden Fachkräfte in den betreffenden Kitas mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt. Zudem finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt.das teilt CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel mit.

„Sprach-Kitas sind ein wichtiger Vermittler alltagsintegrierter sprachlicher Bildung für Kinder“, findet MdB Erwin Rüddel. (Foto: Büro Erwin Rüddel, MdB)

Kreisgebiet. „Die Sprach-Kitas im Landkreis Altenkirchen verdienen höchstes Lob. Sie sind ein wichtiger Vermittler alltagsintegrierter sprachlicher Bildung für Kinder. Deshalb werden diese Schwerpunkt-Kitas auch weiterhin durch das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ unterstützt’“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit. So erhalten im Rahmen der ersten Welle die Kitas „Sonnenschein“ in Weyerbusch, sowie „Traumland“, die Evangelische Kita Arche, die Katholische Kita St. Jakobus und Joseph (alle Altenkirchen), die Kita „Spatzennest“ in Gieleroth. die Katholische Kita St. Joseph in Hamm/Sieg, die Kita der Stadt Herdorf, die Kommunale Kita „Schatzkiste“ in Rott, die Evangelische Kita „Apfelbaum“ und die Katholische Kita „Adolph Kolping“, beide in Wissen, jeweils eine Fördersumme in Höhe von 100.000 Euro.

Die Kita „Glockenspitze“ in Altenkirchen, die Kita „Zwergennest“ in Betzdorf, die Kitas „Im Wiesengrund“ und „Wirbelwind“ in Kirchen sowie die Kitas „Sonnenschein“ in Mudersbach und Niederfischbach erhalten im Rahmen der zweiten Welle jeweils 93.751 Euro. Die Kita „Zauberwald“ in Wallmenroth bekommt 87.502 Euro. Für den Evangelischen Kindergarten Wehbach gibt es 85.419 Euro, ebenso für die Kita „Meilenstein“ in Roth. Die Kita „Villa Kunterbunt“ in Wissen erhält 83.336 Euro und für die Kita „Alte Bahnhofsschule“ in Daaden gibt es 77.087 Euro an Fördermitteln.

„Durch das Bundesprogramm für die Sprach-Kitas erhalten die Einrichtungen gleich doppelte Unterstützung. So werden die Fachkräfte in den betreffenden Kitas mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt. Zudem finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt“, bekräftigt Erwin Rüddel. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weiterhin Bundesförderung für Sprach-Kitas im Kreis

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.




Aktuelle Artikel aus Politik


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Hattert. „Leider werden derzeit nicht nur positive Stimmen laut. Es kursieren diverse Gerüchte rund um den Neubau. Auch wird ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Die meisten Kinderkostüme sind mit einem CE-Kennzeichen versehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kostüme, ...

Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

Wissen. Im Hinblick auf die anstehende Entscheidung zum Finanzierungssystem des Straßenausbaus in Wissen nennt Stadtbürgermeister ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

SPD-Sitzung: Medizinische Versorgung im ländlichen Raum

Wissen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzimg-Lichtenthäler wird sich im Rahmen der öffentlichen ...

Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

Weitere Artikel


„Deutschland spielt Tennis!“ beim TC Grün-Weiß Wissen

Wissen. Am kommenden Sonntag, den 22. April, öffnet der Tennisclub (TC) Grün-Weiß Wissen im Rahmen der Aktion „Deutschland ...

Kreis und Arbeitsagentur werben für Handwerksberufe

Altenkirchen. In Kooperation mit dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und der Handwerkskammer Koblenz unterstützt der ...

„Grüner-Daumen-Tag“ in Honnerother Kindertagesstätte

Altenkirchen. „Grüner-Daumen-Tag“ in der Honnerother Kindertagesstätte (Kita) „Traumland“: Was verbirgt sich dahinter? Ganz ...

Evangelische Kirchenkreise im Dialog

Altenkirchen/Oberes Havelland. „Haben Bibel und Koran gemeinsame Traditionen?“ Unter anderem mit dieser Fragestellung beschäftigten ...

„Musik in alten Dorfkirchen“ startet in Kirburg

Kirburg. Mit einem ebenso außergewöhnlichen wie hochklassigen Konzerterlebnis beginnt die 22. Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ ...

Ein großer Spaß: Kinderolympiade an der Grundschule Hamm

Hamm. Bereits zum 18. Mal fand sie statt: Die Kinderolympiade der Grundschule Hamm, bei der Eltern, pädagogische Fachkräfte ...

Werbung