Werbung

Region |


Nachricht vom 25.09.2009    

Wehner: Notarztversorgung hat höchste Priorität

Um Unterstützung in Sachen Notarztversorgung in der Region hat sich der SPD-LAndtagsabgeordnete Thorsten Wehner an Innenminister Karl Peter Bruch gewandt und um Unterstützungt gebeten. Laut Wehner teilte Bruch mit, die Krankenhäuser in Altenkirchen und Hachenburg sowie die Kostenräger hätten sich auf eine Änderung der Notarztverordnung geeinigt.

Wehner: Notarztversorgung mit höchster Priorität annehmen

Kreis Altenkirchen. Mit großer Sorge hat der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner die öffentliche Kritik des Rettungsdienstleiters des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen über die nach wie vor bestehenden Engpässe bei der notärztlichen Versorgung in der Region aufgenommen. Der SPD-Politiker hatte sich nach eigenen Angaben umgehend an den Mainzer Innenminister gewandt und um Unterstützung gebeten. Die Problematik im Kreis Altenkirchen sei schon länger bekannt. Trotz der jüngsten Gespräche des Landrates mit den am Rettungsdienst Beteiligten sei eine durchgreifende Verbesserung der Versorgungssituation leider nicht erkennbar, bedauert Wehner in einer Presseerklärung.
Wie dem Abgeordneten jetzt von Innenminister Karl Peter Bruch mitgeteilt wird, sollen sich die Krankenhäuser Altenkirchen und Hachenburg sowie die Kostenträger auf eine organisatorische Änderung der Notarztvorhaltung geeinigt haben. Zudem hat der Innenminister die Verwaltung des Westerwaldkreises als die für die Durchführung des Rettungsdienstes zuständige Behörde aufgefordert, sich der Angelegenheit "mit höchster Priorität" anzunehmen, damit in der Region immer ein Notarzt zur Verfügung steht.
Wehner appelliert an den Landrat des Kreises Altenkirchen, Michael Lieber, gemeinsam mit dessen Amtskollegen und Parteifreund im Westerwaldkreis an einer umgehenden Lösung für den Kreis Altenkirchen zu arbeiten.
Er selbst werde die Entwicklung kritisch beobachten und in der Angelegenheit weiter Druck machen, sollte kurzfristig keine spürbare Verbesserung in der notärztlichen Versorgung eintreten, versichert Wehner.



Kommentare zu: Wehner: Notarztversorgung hat höchste Priorität

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.




Aktuelle Artikel aus Region


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis fällt gemäß Landesuntersuchungsamt ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weitere Artikel


Alte Herren des TuS auf großer Saarlandtour

Birken-Honigsessen. Nachdem der SV Siersburg zu Pfingsten drei Tage das 100-jährige Vereinsjubiläum auf der Birkener Höhe ...

BBS-Schüler und Lehrer genossen Studienfahrt

Wissen. Die diesjährige Studienfahrt der BBS Wissen führte die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für ...

Commerzbank Wissen mit neuer Leitung

Wissen. Carsten Müller (46) ist der neue Leiter der Commerzbank in Wissen. Er tritt die Nachfolge von Karl-Josef Weber an, ...

Bildschirme aus Landtag für ASB

Betzdorf. Vier PC-Flachbildschirme aus der Landtagsverwaltung verrichten zukünftig ihren Dienst in den Räumen des Altenschutzbundes ...

Wallmenrother Mariengrotte wurde hergerichtet

Wallmenroth. Kürzlich trafen sich acht Mitglieder des Wallmenrother Gemeinderates und der Ausschüsse zur Herrichtung der ...

Luftige Erfahrung für EP-Abgeordneten der Grünen

Region. Im Rahmen seiner Wahlkampftour durch das nördliche Rheinland-Pfalz machte der Europaabgeordnete und ehemalige Grünen-Chef ...

Werbung