Werbung

Nachricht vom 19.04.2018    

Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Neuer Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter für die Verbandsgemeinde Kirchen wird Tim Kraft. Der bisherige Leiter der Kreis-Wirtschaftsförderung wechselt zum 1. Juni aus Altenkirchen nach Kirchen. „Wir freuen uns, für diese Aufgabe Tim Kraft gewonnen zu haben. Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig. Zudem bringt er eine Sicht von außen mit in die Region, von der wir profitieren können, da er in Dortmund als auch in München berufstätig war“, sagt Bürgermeister Maik Köhler.

Tim Kraft (links) wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in der Verbandsgemeinde Kirchen. „Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig", sagt Bürgermeister Maik Köhler (rechts). (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen)

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen bekommt einen neuen Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter: Tim Kraft heißt der neue Mann, er beginnt am 1. Juni seinen Dienst in der Verwaltung. „Es ist uns wichtig, dass man als Verwaltung eine professionelle Wirtschaftsförderung und damit einen direkten Ansprechpartner für die Wirtschaft hat“, erläutert Bürgermeister Maik Köhler. „Wir freuen uns, für diese Aufgabe Tim Kraft gewonnen zu haben. Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig. Zudem bringt er eine Sicht von außen mit in die Region, von der wir profitieren können, da er in Dortmund als auch in München berufstätig war“, führt Köhler weiter aus. Tim Kraft stammt aus Niederfischbach und wohnt seit seiner Rückkehr aus München mit seiner Familie wieder in „Föschbe“. Nach seiner Ausbildung bei der Firma Wurth (Niederfischbach) hat er an der Universität Siegen seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann mit den Schwerpunkten Management kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie Marketing absolviert.

Langjährige Erfahrung in Wirtschaft und Verwaltung
Darüber hinaus hat Kraft ein weiteres Studium in Volkswirtschaftslehre (Bachelor of Arts in Economics) in Siegen erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich hat er einen Abschluss als Controllingbetriebswirt (FernUNI Hagen) und ein VHW-Diplom im Bereich Baurecht. Nach Beendigung des Studiums arbeitete er in München und Dortmund und zog vor knapp neun Jahren zurück in seine Heimat. Dort stieß er zur Wirtschaftsförderung des Landkreises, deren Leitung er die letzten zweieinhalb Jahre inne hatte. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen. Wirtschaftsförderung und Bauverwaltung unter einem Dach zusammenzufassen halte ich für den richtigen Schritt. Ich bin diesem Modell erst Anfang des Jahres begegnet, als es als Vorzeigemodell in Baden Württemberg präsentiert wurde“, so Tim Kraft. „Die Herausforderung wird es sein, dieses theoretische Modell in der Praxis zum Vorteil der Unternehmen umzusetzen. Ich denke aber, dass es bei den anstehenden Themen wie dem Breitbandausbau oder der Gewerbeflächenentwicklung von großem Nutzen sein wird. Die Verbandsgemeinde hat zudem viel Potential, das, wenn ich mir beispielsweise die Homepage anschaue, noch zu wenig auf professionelle Weise nach außen getragen wird“, erläutert Kraft.

Enger Bezug zur Verbandsgemeinde
„Sobald Tim Kraft seine Tätigkeit bei uns begonnen hat, werden als nächstes die Vorstellungen von Herrn Kraft sowie die Inhalte und Ausrichtung der Wirtschaftsförderung zeitnah vorgestellt“, berichtet Bürgermeister Köhler und ergänzt, „dass wir froh sind einen Nachfolger für Rainer Kipping gefunden zu haben, der einerseits solch einen umfassenden fachlichen als auch praktischen Hintergrund hat und zudem einen engen Bezug zur Region der Verbandsgemeinde Kirchen vorweist. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.


Hospizverein hat Kurs zur Sterbebegleitung abgeschlossen

Durch den Lockdown im März mussten die Seminartage des Aufbaukurses vorerst abgesagt werden. Die Termine wurden nach Lockerung der Schutzmaßnahmen so gebündelt, dass die Teilnehmer den Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ alle am 1. August abschließen konnten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Made in Eichelhardt: Heimisches Unternehmen produziert Schutzmasken

Eichelhardt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bau von Prototypen. Der Großteil der Kunden ist in der Automobilindustrie ...

Wirtschaftsförderung weist auf Ausbildungsprämie hin

Altenkirchen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Weitere Artikel


Verkehrsverbund: Anstieg bei Fahrgastzahlen und Einnahmen

Köln/Kreisgebiet. Die Zahl der Nutzer von Bussen und Bahnen nimmt kontinuierlich zu: Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ...

Jahrmarkt Wissen bringt Hope Theatre aus Nairobi auf die Bühne

Wissen. Das Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi in Kenia, die 2009 vom deutsch-österreichischen ...

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) ...

Das DRK präsentiert sich auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Im Rahmen der „Stadtgespräche“ werden sich im Laufe des Jahres heimische Verein auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen ...

JSG Wisserland holt klaren Heimsieg gegen JSG Weitefeld

Wissen. Einen ungefährdeten 5:0-Sieg gab es für die JSG Wisserland im C-Jugend-Spiel der Bezirksliga Ost gegen den Tabellenvorletzten ...

Frühlingsfest macht Betzdorf zur „Oldtimer-City“

Betzdorf. „Ein wunderbares Wetter“, sagte Bürgermeister Bernd Brato, als er im Rathaus zum Pressegespräch begrüßte, bei dem ...

Werbung