Werbung

Nachricht vom 19.04.2018    

Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Neuer Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter für die Verbandsgemeinde Kirchen wird Tim Kraft. Der bisherige Leiter der Kreis-Wirtschaftsförderung wechselt zum 1. Juni aus Altenkirchen nach Kirchen. „Wir freuen uns, für diese Aufgabe Tim Kraft gewonnen zu haben. Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig. Zudem bringt er eine Sicht von außen mit in die Region, von der wir profitieren können, da er in Dortmund als auch in München berufstätig war“, sagt Bürgermeister Maik Köhler.

Tim Kraft (links) wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in der Verbandsgemeinde Kirchen. „Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig", sagt Bürgermeister Maik Köhler (rechts). (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen)

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen bekommt einen neuen Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter: Tim Kraft heißt der neue Mann, er beginnt am 1. Juni seinen Dienst in der Verwaltung. „Es ist uns wichtig, dass man als Verwaltung eine professionelle Wirtschaftsförderung und damit einen direkten Ansprechpartner für die Wirtschaft hat“, erläutert Bürgermeister Maik Köhler. „Wir freuen uns, für diese Aufgabe Tim Kraft gewonnen zu haben. Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig. Zudem bringt er eine Sicht von außen mit in die Region, von der wir profitieren können, da er in Dortmund als auch in München berufstätig war“, führt Köhler weiter aus. Tim Kraft stammt aus Niederfischbach und wohnt seit seiner Rückkehr aus München mit seiner Familie wieder in „Föschbe“. Nach seiner Ausbildung bei der Firma Wurth (Niederfischbach) hat er an der Universität Siegen seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann mit den Schwerpunkten Management kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie Marketing absolviert.

Langjährige Erfahrung in Wirtschaft und Verwaltung
Darüber hinaus hat Kraft ein weiteres Studium in Volkswirtschaftslehre (Bachelor of Arts in Economics) in Siegen erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich hat er einen Abschluss als Controllingbetriebswirt (FernUNI Hagen) und ein VHW-Diplom im Bereich Baurecht. Nach Beendigung des Studiums arbeitete er in München und Dortmund und zog vor knapp neun Jahren zurück in seine Heimat. Dort stieß er zur Wirtschaftsförderung des Landkreises, deren Leitung er die letzten zweieinhalb Jahre inne hatte. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen. Wirtschaftsförderung und Bauverwaltung unter einem Dach zusammenzufassen halte ich für den richtigen Schritt. Ich bin diesem Modell erst Anfang des Jahres begegnet, als es als Vorzeigemodell in Baden Württemberg präsentiert wurde“, so Tim Kraft. „Die Herausforderung wird es sein, dieses theoretische Modell in der Praxis zum Vorteil der Unternehmen umzusetzen. Ich denke aber, dass es bei den anstehenden Themen wie dem Breitbandausbau oder der Gewerbeflächenentwicklung von großem Nutzen sein wird. Die Verbandsgemeinde hat zudem viel Potential, das, wenn ich mir beispielsweise die Homepage anschaue, noch zu wenig auf professionelle Weise nach außen getragen wird“, erläutert Kraft.

Enger Bezug zur Verbandsgemeinde
„Sobald Tim Kraft seine Tätigkeit bei uns begonnen hat, werden als nächstes die Vorstellungen von Herrn Kraft sowie die Inhalte und Ausrichtung der Wirtschaftsförderung zeitnah vorgestellt“, berichtet Bürgermeister Köhler und ergänzt, „dass wir froh sind einen Nachfolger für Rainer Kipping gefunden zu haben, der einerseits solch einen umfassenden fachlichen als auch praktischen Hintergrund hat und zudem einen engen Bezug zur Region der Verbandsgemeinde Kirchen vorweist. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Weitere Artikel


Verkehrsverbund: Anstieg bei Fahrgastzahlen und Einnahmen

Köln/Kreisgebiet. Die Zahl der Nutzer von Bussen und Bahnen nimmt kontinuierlich zu: Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ...

Jahrmarkt Wissen bringt Hope Theatre aus Nairobi auf die Bühne

Wissen. Das Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi in Kenia, die 2009 vom deutsch-österreichischen ...

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) ...

Das DRK präsentiert sich auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Im Rahmen der „Stadtgespräche“ werden sich im Laufe des Jahres heimische Verein auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen ...

JSG Wisserland holt klaren Heimsieg gegen JSG Weitefeld

Wissen. Einen ungefährdeten 5:0-Sieg gab es für die JSG Wisserland im C-Jugend-Spiel der Bezirksliga Ost gegen den Tabellenvorletzten ...

Frühlingsfest macht Betzdorf zur „Oldtimer-City“

Betzdorf. „Ein wunderbares Wetter“, sagte Bürgermeister Bernd Brato, als er im Rathaus zum Pressegespräch begrüßte, bei dem ...

Werbung