Werbung

Region |


Nachricht vom 25.09.2009    

Kinderschutzbund setzte in Altenkirchen ein Zeichen

Sie sind die Kleinsten und brauchen die meiste Zuwendung. Dabei ist es erschreckend, in welchem Maß in der Bundesrepublik Kinder von ihren Eltern vernachlässigt werden. Um hier ein deutliches Zeichen zu setzen, fanden sich die Mitglieder des Altenkirchener Kinderschutzbundes am Freitag auf dem Marktplatz der Kreisstadt ein, informierten die Erwachsenen und hatten für die Kinder allerlei Spiele und gutes Essen parat.

Altenkirchen. Der kleine Luca konnte sein Glück fast nicht fassen. Spiele, Spiele und nochmals Spiele. Frei nach dem Motto "Spielen verbieten müsste verboten werden". Schon am frühen Nachmittag, eben zu kindgerechter Zeit, hatte Beate Saddeler-Hassel, stellvertretende Vorsitzende des Altenkirchener Kinderschutzbundes, Kinder und Erwachsene auf dem Marktplatz begrüßt und ihnen einen Überblick darüber gegeben, was die ehrenamtlichen Helfer alles für die Kleinen vorbereitet hatten.
Und das Programm, schon professionell gestaltet, konnte sich sehen lassen. Es begann mit einer Rallye für die Kinder. Da war Geschicklichkeit gefragt, aber auch durch Wissen konnten die Kids punkten. Auch die kulinarische Seite kam nicht zu kurz. Beim Geschmackstest konnten die Kinder dann ausloten, worauf sie gerade Appetit hatten.
Ein Büchertisch lud zum Schmökern ein und wer wollte, durfte sich die Hände orientalisch bemalen lassen. Dazu wurden Trommeln gebastelt. Symbolisch wiesen die Mitglieder des Kinderschutzbundes darauf hin, dass das Trommeln sein muss - wenn man etwas bewegen will.
Die gute Resonanz der Altenkirchener Bevölkerung bewies, dass der Kinderschutzbund durchaus den richtigen Ton angeschlagen hatte - und das nicht nur beim Trommeln. (ww)
xxx
Annette John, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes, half Jerry (4) und Jonas (11) beim Lösen von kniffligen Aufgaben. Fotos: Werner Wenzel


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Kinderschutzbund setzte in Altenkirchen ein Zeichen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Zeugen gesucht: Mann will Streit schlichten und wird verprügelt

Auf dem Rewe-Parkplatz in Hamm/Sieg hat es am Mittwochabend eine handfeste Auseinandersetzung gegeben. Als ein Unbeteiligter den Streit schlichten wollte, wurde er ebenfalls angegriffen und schließlich mit einer Glasscherbe im Gesicht verletzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert für Müllkinder von Kairo

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Am 8. November um 20 Uhr findet das zweite Konzert des Projektorchesters (PJO) in der Stadthalle ...

Literaturtage: Was ist eigentlich der Westerwald?

Kreis Altenkirchen/Wissen. Gleich zu Beginn der 8. Westerwälder Literaturtage in Wissen ließ Moderator Hanns-Josef Ortheil ...

Bankgeschichte mitgeschrieben

Westerwald. 840 Jahre Bankgeschichte vereinten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Westerwald Bank anlässlich einer ...

Awo-Freizeit an der Fischerhütte in Wissen

Kreis Altenkirchen. Die Herbstferien sind nicht mehr weit. Der Awo-Kreisverband Altenkirchen bietet auch in diesem Jahr in ...

Commerzbank Wissen mit neuer Leitung

Wissen. Carsten Müller (46) ist der neue Leiter der Commerzbank in Wissen. Er tritt die Nachfolge von Karl-Josef Weber an, ...

BBS-Schüler und Lehrer genossen Studienfahrt

Wissen. Die diesjährige Studienfahrt der BBS Wissen führte die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für ...

Werbung