Werbung

Region |


Nachricht vom 19.07.2007    

Gesundheitsreform - nur Murks?

Auf Einladung des FDP-Kreisverbandes fand kürzlich in der Betzdorfer Stadthalle ein Vortrag mit Diskussion zum Thema "Gesundheitsreform 2007 - wirklich nur Murks?" statt. Eingeladen war Dr. Peter Schmitz, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

Betzdorf. Der sozialpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Peter Schmitz, sagte in der Betzdorfer Stadthalle zum Thema Gesundheitsreform, alle Parteien stünden gleichermaßen in der Verantwortung, da die Reform bereits seit 1998 in Arbeit sei. Die Gesundheitsbranche sei eine Wachstumsbranche und genieße höchste Priorität, schließlich seien hier etwa 4,2 Millionen Menschen beschäftigt.
Schmitz sagte, bei der Reform sei nicht alle "Murks". Es gebe in kleineren Bereichen gute Ansätze und Regelungen wie zum Beispiel die Impfbedingungen, die Mutter/Kind-Versorgung und der Übergang vom Kranken- ins Pflegestadium. Die wichtigsten Systemprobleme seien allerdings nicht gelöst worden. Schmitz bescheinigte der Gesundheitsreform "mangelnde Demographiefähigkeit", die Problematik der Kopplung an die Lohnkosten wurde vom Referent beklagt, ebenso wie die mangelnde Finanzierung medizinischen Fortschritts und die Tatsache, dass faktisch mit der Reform kein Bürokratieabbau erfolgt sei. "Das ist, als wenn man einen gordischen Knoten mit vielen tausend weiteren kleinen Knötchen versucht zu lösen. Richtig wäre, den gordischen Knoten zu zerschlagen. Mit einem Schwert, das auf der Klinge die Inschriften Wettbewerb, Eigenverantwortung und soziale Gerechtigkeit trägt", sagte Schmitz.
xxx
Foto: Dr. Peter Schmitz (FDP) sprach in der Betzdorfer Stadthalle (Barbarasaal).



Kommentare zu: Gesundheitsreform - nur Murks?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Siegtal-Radweg stößt auf Hindernisse

Kreis Altenkirchen/Etzbach. Den Siegtal-Radwanderweg gibt es schon in verschiedenen Varianten - auf dem Papier. Beim Besuch ...

Kinder erhielten "Führerschein"

Hamm. Freudige Gesichter gab es jetzt in der katholischen öffentlchen Bücherei in Hamm. Acht Vorschulkinder des katholischen ...

Eine Bank für die Musikschule

Altenkirchen. Eine Bank für die Musikschule: Mit Unterstützung der Kreissparkasse Altenkirchen konnte ein ansprechendes Modell, ...

Peter Stuckert ist neuer WFG-Chef

Kreis Altenkirchen. Peter Stuckert (38) heißt der neue Mann an der Spitze der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises ...

Firma NIMAK ist auf Erfolgskurs

Wissen. Die Firma Nickel, die Roboter-und Handschweißzangen (in Wissen) sowie automatisierte Schweißmaschinen (Nisterberg) ...

Elke Hoff: Eine beeindruckende Sache

Kreis Altenkirchen. Landrat Michael Lieber stellte am Dienstag in der Kreisverwaltung der FDP-Bundestagsabgeordneten Elke ...

Werbung