Werbung

Nachricht vom 21.04.2018    

Aufmerksame Anwohner verhinderten größeren Schaden

Anwohner, die mit ihren Hunden unterwegs waren, bemerkten am späten Freitagabend, 20. April, einen Feuerschein im Bereich der Sportanlagen in Hamm. Gegen 22.40 Uhr alarmierten sie, über den Notruf, die Leitstelle Montabaur. Die Leitstelle löste daraufhin Alarm für die Feuerwehr Hamm/Sieg aus, die sehr schnell vor Ort eintraf.

Feuerwehrleute löschen den Flächenbrand. Fotos: (kkö)

Hamm/Sieg. Am Freitagabend, 20. April, wurde die Feuerwehr Hamm zu einem Flächenbrand, im Bereich zwischen der Wohnbebauung (Ahornstraße) und der Sportanlage alarmiert. Die Wehr traf schnell ein und leitete die Brandbekämpfung ein. Wehrleiter Heiko Grüttner und seine Kräfte mussten sich einen engen Weg hocharbeiten, um an den Brandort zu gelangen. Hier brannten Grünabfälle und Blattwerk auf rund fünf Quadratmetern Fläche.

Die Brandbekämpfung erfolgte, unter Vornahme zweier Strahlrohre und dem Einsatz von Netzmittel. Grüttner erklärte: „Gut das die Information rechtzeitig erfolgte. Etwas später und wir hätten hier ein größeres Schadensereignis gehabt“. Es handelte sich, so der Einsatzleiter, um Grünschnitt, der bei den herrschenden Temperaturen gären könne. Zur Brandursache gab es keine Informationen. Die Feuerwehr Hamm war mit 15 Kräften vor Ort, dazu kamen zwei Kameraden, die die Feuerwehreinsatzzentrale (Fez), im Gerätehaus Hamm besetzten.



Die Feuerwehren weisen daraufhin, dass bereits eine achtlos weggeworfene Zigarette zu einem größeren Brand führen kann. Zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober ist das Rauchen in Waldgebieten untersagt. (kkö)





Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Auffälliges E-Bike in Kirchen gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Kirchen. In der Zeit zwischen dem 16. Juni, 20 Uhr und dem 21. Juni, 18.50 Uhr, haben Unbekannte ein E-Bike der Marke "Cube" ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

Vollsperrung der "Konrad-Adenauer-Straße" in Niederfischbach am 24. Juni 2024

Niederfischbach. Die Firma Dr. Fink-Stauf wird, im Rahmen der bereits laufenden Baumaßnahmen in Niederfischbach, zwei zusätzliche ...

Weyerbusch: Alkoholisierter Fahrer ignoriert Polizeikontrolle und muss Führerschein abgeben

Weyerbusch. In der "Frankfurter Straße" in Weyerbusch versuchte eine Streifenwagenbesatzung gegen 0.50 Uhr einen Fahrzeugführer ...

17,2 Millionen Euro Fördermittel für Altenkirchen: ISB setzt Zeichen für Wirtschaft und Wohnraum

Kreis Altenkirchen. Die ISB hat im vergangenen Jahr 2023 im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz eine beachtliche Summe von ...

Weitere Artikel


Schwerer Verkehrsunfall auf der B 62 fordert sieben Verletzte

Roth/Wissen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr auf der B 62 zwischen Wissen und Roth, ...

Grundschule Herkersdorf: Neue Hoffnung nach Mainzer Gespräch

Kirchen/Mainz. Für Fußballfans stirbt sie oft im Frühjahr: die Hoffnung. Nämlich dann, wenn es mit dem Herzensverein bergab ...

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2018 aus

Mainz/Region. Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für 2018 den Tierschutzpreis des Landes aus: Die mit insgesamt ...

Betzdorfer Stadtkapelle: 111-jähriges Bestehen im Blick

Betzdorf. Gut gerüstet ist die Betzdorfer Stadtkapelle, die auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/2018 zurück- und auf ...

Wahrscheinlich Aspisviper in Hachenburg gesichtet

Montabaur/Hachenburg. Der Kreisverwaltung in Montabaur wurde die Sichtung einer kleinen Schlange gemeldet, die sich am Burggarten ...

Abfallwirtschaftsbetrieb hat „Biotonnen-Rowdys“ im Visier

Altenkirchen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen (AWB) weist auf stichprobenartige Überprüfungen der Biotonnen ...

Werbung