Werbung

Nachricht vom 23.04.2018    

Förderverein für das Wissener Siegtalbad gegründet

Das Wissener Siegtalbad erhält ab sofort Unterstützung durch einen Förderverein. Der hat sich mit 25 Personen aus dem weiteren Wisserland gegründet. Darüber informiert der junge Verein in einer Pressemitteilung. Vorsitzender des Vereins ist Friedrich Hagemann aus Birken-Honigsessen, seine Stellvertreter sind Jens Eichner und Kerstin Breidenbach.

Der erste Vorstand des Fördervereins des Wissener Siegtalbads: (von links) Laura Link, Kerstin Breidenbach, Karin Kohl, Jens Eicher, Annemarie Link und Friedrich Hagemann. (Foto: Verein)

Wissen. Passend zu der Jahreszeit, die schon bald die Menschen in die Freibäder lockt, hat sich in Wissen ein Förderverein für das Siegtalbad gegründet. 25 Personen aus dem weiteren Wisserland fanden sich im Siegtalbad zusammen, um den neuen Verein aus der Wiege zu heben. „Die Freunde des Schwimmsports befürchten, dass das Angebot der Bäderbetriebe für Jung und Alt aus Kostengründen reduziert werden könnte und das Freibad sogar um seinen Weiterbetrieb fürchten muss“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des jungen Vereins. Einer solchen Entwicklung wollen die aktiven Schwimmer nicht tatenlos zusehen, sondern überlegen, wie sie das „Juwel des Siegtals“, das Freibad mit seiner 50-Meter-Bahn, wieder attraktiver gemacht werden kann. Dirk Baier, der Geschäftsführer der Stadtwerke Wissen, begrüßte dieses Anliegen und will die Aktivitäten des Vereins unterstützen.

Satzung beschlossen, Vorstand gewählt
„Sportlich“ war das Programm schon, das sich das Gründungsteam für den Verein gesetzt hatte: Es sollten alle drängenden Probleme der Bäderbetriebe erörtert, die Satzung für den Verein beschlossen und ein Vereinsvorstand gewählt werden. Und sportlich war auch das Ergebnis. Innerhalb von nur 75 Minuten waren alle wichtigen Schritte zurückgelegt worden und ein Vereinsvorstand gewählt – ein Ergebnis, das die Einmütigkeit widerspiegelt, die in der Versammlung herrschte. Den Vorsitz des Vereins übernahm Friedrich Hagemann. Ihm zur Seite stehen Jens Eichner als Stellvertreter und Kerstin Breidenbach als weitere Stellvertreterin. Als Schatzmeisterin wird Annemarie Link die Vorstandstätigkeiten mitgestalten. Laura Link wurde zu ihrer Stellvertreterin gewählt. Die Schriftführung des Vereins übernimmt Karin Kohl. Dieter Hartmann und Bernhard Reuber stellten sich als Kassenprüfer für den Verein zur Verfügung.



Kooperation mit den Stadtwerken geplant
Als „richtig spannend“ bezeichnete der frisch gekürte Vorsitzende Hagemann die auf den Vorstand zukommende Arbeit. Denn für die Förderung von Schwimmsport und Bäderbetrieben gibt es zahllose Anregungen und Ideen, die nunmehr in die richtigen Bahnen gelenkt werden müssen. Sie sollen in eine Kooperationsvereinbarung mit den Stadtwerken einfließen, damit die Bäder als Bereicherung der Region erhalten bleiben. Die Freibadsaison wird in einem Monat, am 26. Mai, eröffnet. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Förderverein für das Wissener Siegtalbad gegründet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

SV Adler Michelbach überrascht seine Mitglieder

Michelbach. Um dennoch allen Vereinsmitgliedern eine Freude bereiten zu können, beschloss der Vorstand, dass jedes Mitglied ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

NABU: Landesweite Fledermauszählung am Wochenende

Mainz/Holler. Der bereits siebte Fledermauszensus soll dabei helfen, einen besseren Überblick über den Bestand der Fledermäuse ...

Weitere Artikel


Andrea Rohrbach führt jetzt die Geschäfte des Seniorenbeirats

Betzdorf/Altenkirchen. Der Seniorenbeirat des Landkreises Altenkirchen informierte sich zum jüngst Thema „Wirkstoffgleiche ...

Ranga Yogeshwar erzählt Geschichten aus einer Welt im Wandel

Wissen. Mit Ranga Yogeshwar referiert am 9. Mai einer der bedeutendsten und bekanntesten Wissenschaftsjournalisten Deutschlands ...

Gestörter Herzrhythmus erhöht Schlaganfall-Risiko

Siegen. Ist ein gestörter Herzrhythmus nur begrenzt mit Medikamenten behandelbar, kann krankes Gewebe verödet und so eine ...

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen helfen bei Berufswahl

Altenkirchen. Die Schulpflicht ist erfüllt, aber es will nicht so recht klappen mit der Ausbildung. Die Gründe sind so individuell ...

Start der Backestage in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag starteten die „Backestage“ in der Verbandsgemeinde Altenkirchen in Weyerbusch. Hier hatte Friedrich ...

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Koblenz/Region. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls am 18. April eine ...

Werbung