Werbung

Region |


Nachricht vom 29.09.2009    

Fahndung: Brutaler Schläger attackierte Mofafahrer

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gefährliche Körperverletzung, Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung: Die Polizei fahndet nach einem brutalen Schläger, der in Kirchen, im "Rußloch", einen Mofafahrer attackierte und erheblich verletzte.

Kirchen. Am Sonntag, 27. September, gegen 14.30 Uhr, meldete sich der ein 65-Jähriger über Notruf bei der Polizei-Inspektion Betzdorf. Aufgeregt schilderte er, dass er soeben von einem Unbekannten auf einem Waldweg in Kirchen, "Im Rußloch", in der Nähe der dortigen Aldi-Filiale, angegriffen worden sei.
Der 65-jährige Anrufer schilderte vor Ort den Ablauf des Geschehens wie folgt: Er befuhr mit seinem roten Mofa, Hersteller Honda, mit aufgesetztem Schutzhelm den Verbindungsweg/Waldweg vom Friedhof in Wehbach kommend in Richtung der Straße "Im Rußloch".
Der Waldweg führt an dem Bachlauf der Asdorf entlang. Der Anrufer kam von seinem Fischteich und besitzt zum Befahren des Weges eine Ausnahmegenehmigung.
Auf dem Waldweg in Höhe der Aldi-Filiale schloss er zu einem in gleicher Richtung gehenden Fußgänger auf. Bei Erkennen seines Mofas habe sich der Fußgänger zu ihm umgedreht und ihm den Weg versperrt. Vor der Person habe er sein Mofa anhalten müssen.
Ohne Vorhalt habe die Person sofort angefangen, auf ihn einzuschlagen, ihn zu treten und wild zu beschimpfen. Hierbei sei es darum gegangen, dass er mit seinem Mofa unberechtigt den Waldweg befahren und Fußgänger belästigen würde.
Der Angegriffene setzte sich den Angriffen nicht zur Wehr. Mit beiden Händen hielt er sich am Lenker seines Mofas fest. Auf dem Trittbrett des Rollers führte er noch einen kleinen Camping-Stuhl mit. Die Person ergriff den Camping-Stuhl und schlug fortan, weiter wild schimpfend, mit dem Stuhl auf den Mofa-Fahrer ein.
Während dieser Auseinandersetzung lief immer noch der Motor des Mofas. Der Anrufer wurde von dem schmalen Waldweg abgedrängt und rutschte mit dem Mofa etwa zwei Meter nach links eine Böschung hinunter.
Die männliche Person ließ dann von ihm ab und ging in aller Ruhe in der angegebenen Richtung an Zeugen vorbei in den Wald. Zwei Zeugen hatten nämlich nahezu den gesamten Geschehensablauf aus etwa 20 Metern Entfernung beobachten können. Sie gingen mit ihrem Säugling zwar auf die beiden Personen zu und sprachen den Täter auch an; wagten es aber nicht in das Geschehen einzugreifen.
Übereinstimmend wurde von den Zeugen und dem Geschädigten folgende Personenbeschreibung des Beschuldigten angegeben:

* männlich
* ca. 30 Jahre alt
* ca. 185 cm groß
* dunkle, kurz geschnittene Haare
* kleiner Kinnbart
* Bekleidung: weißes Hemd, schwarze, kurze Hose
* führte einen Rucksack mit, in dessen Außentaschen steckten sichtbar 2 Flaschen Bier


Durch die andauernden Schläge und Tritte erlitt der Angegriffene eine Prellung und Schürfwunde am rechten Knie. An dem Roller entstandenen Beschädigungen, die mit etwa 500 Euro beziffert werden. Die Suche nach der männlichen Person verlief negativ. Hinweise auf den brutalen Schläger bitte an die Polizei Betzdorf, Telefon 02741/9260.



Kommentare zu: Fahndung: Brutaler Schläger attackierte Mofafahrer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Barry McGuire und John York - zwei Musiklegenden

Altenkirchen. Das Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller lädt ein: Am Freitag, 2. Oktober, 20 Uhr, gastieren in der Stadthalle ...

Carmela de Feo - heißer Firt mit Akkordeon

Altenkirchen. Am Samstag, 3. Oktober, lädt das Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller zum dritten Mal ins "Kultursalon" ...

Erntedank ist Thema des Barbarafestes in Betzdorf

Betzdorf. "Das Programm steht und schönes Wetter haben wir bestellt", schmunzelte Bürgermeister Bernd Brato am Dienstagmorgen ...

"Siegperlen" absolvierten ein großes Programm

Kirchen/Friedrichroda. Einen gemeinsamen, erholsamen Mehrtages-Wanderurlaub verbrachten jetzt die Wanderfreunde "Siegperle" ...

Ein Kameradschaftsabend mit Überraschungen

Hamm. Der Hammer Wehrleiter Dirk Sälzer zeigte sich erfreut über die Resonanz der "Veranstaltung mit Tradition", dem Kameradschaftsabend ...

Eine ganze Familie macht Dienst bei der Feuerwehr

Von Rolf-Dieter Rötzel
Hamm. Ein besonderes bürgerschaftliches Engagement zeigt die vierköpfige Familie Dirk Kuklik aus ...

Werbung