Werbung

Nachricht vom 05.05.2018    

Angehende KFZ-Meister bei der Westerwald-Akademie in Wissen

Alle zwei Jahre bietet die HwK Koblenz am Standort Wissen den Fachkurs zur Meistervorbereitung im KFZ-Handwerk an. In diesem Jahr ist es wieder soweit. 16 junge Kraftfahrzeugmechatronikern absolvieren derzeit die nötige Ausbildung. Die Nachwuchskräfte besuchen in der Westerwald-Akademie den Unterricht der Fachtheorie und werden anschließend in den modern ausgestatteten Werkstätten in Koblenz fit gemacht für die fachliche Praxis.

16 KFZ-Mechatroniker besuchen den aktuellen Meisterkurs in der Westerwald-Akademie. (Foto: HwK Koblenz)

Wissen/Koblenz. Stolz den Meisterbrief in den Händen halten und beruflich aufsteigen – das ist das Ziel von 16 jungen Kraftfahrzeugmechatronikern, die sich zurzeit in der Westerwald-Akademie der Handwerkskammer (HwK) Koblenz auf ihre Meisterprüfung vorbereiten. Alle zwei Jahre bietet die HwK Koblenz am Standort Wissen den Fachkurs zur Meistervorbereitung im KFZ-Handwerk an. In diesem Jahr ist es wieder soweit. Die Nachwuchskräfte besuchen in der Westerwald-Akademie den Unterricht der Fachtheorie und werden anschließend in den modern ausgestatteten Werkstätten in Koblenz fit gemacht für die fachliche Praxis.

Ab September beginnen in der Westerwald-Akademie wieder Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung in den Teilen III und IV - Betriebswirtschaft und Arbeitspädagogik - für alle Handwerke. Der Vollzeitkurs (montags bis freitags) startet am 3. September, der berufsbegleitende Teilzeit-Kurs (dienstags abends und samstags) am 4. September. Weitere Informationen gibt es direkt bei der Westerwald-Akademie der HwK Koblenz (Tel. 02742 - 911157, E-Mail: westerwald-akademie@hwk-koblenz.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Angehende KFZ-Meister bei der Westerwald-Akademie in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Betzdorfs Bürgermeister informiert sich im Weltladen

Betzdorf. Daher informierte sich Herr Geldsetzer über das Produktangebot des Weltladens, das in der gesamten Lieferkette ...

Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Weitere Artikel


Stärkung Bonns als zweites bundespolitisches Zentrum

Bonn/Kreis Neuwied. Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass diese Gespräche noch in diesem Jahr starten sollen. Grundlage ...

Wissing: Land fördert P+R-Anlage am Bahnhof Niederschelden

Mudersbach/Mainz. Die Ortsgemeinde Mudersbach im Landkreis Altenkirchen möchte eine Park+Ride-Anlage am Bahnhof Niederschelden ...

„Anschluss Zukunft“ macht Druck: Wann wird endlich geplant?

Altenkirchen. Seit 1999 werden Verkehrsforen zum Anschluss in der Region Westerwald-Sieg abgehalten, vor rund sechs Jahren ...

Raiffeisen-Fieldday der Altenkirchener Funkamateure

Region/Brubbach. Anlässlich des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen in diesem Jahr stellt der Ortsverband ...

Buddhas Lehren im Klostergespräch

Pracht. Das buddhistische Kloster Hassel ermöglicht an jedem zweiten Sonntag im Monat in Form der Klostergespräche, die Buddha-Lehre ...

Caritas-Forum: Vollbeschäftigung hilft Langzeitarbeitslosen nicht

Betzdorf. „Vollbeschäftigung hilft Langzeitarbeitslosen nicht“, hat Caritasdirektor Eberhard Köhler beim 19. Forum zum Tag ...

Werbung