Werbung

Nachricht vom 06.05.2018    

Horhausener Standortinitiative hatte Jahreshauptversammlung

Eine positive Bilanz zog Rita Dominack-Rumpf zum Veranstaltungsjahr 2017 der Standortinitiative Marktplatz Region Horhausen e.V. In der Mitgliederversammlung konnte sie unter anderem berichten, dass die Initiative um fünf neue Mitglieder auf nunmehr 47 Mitglieder angewachsen ist. Aber auch in diesem Jahr hat sich die Standortinitiative wieder einiges vorgenommen. Neben der Ausrichtung der Horhausener Frühlingsglücksaktion steht im September eine Unternehmerwanderung zum Förderturm in Willroth auf dem Programm.

Peter Hassel (links) scheidet seitens der Westerwald Bank aus dem Vorstand der Initiative Marktplatz Region Horhausen aus. Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf dankte ihm für die gute Zusammenarbeit. Marcel Keilhauer, neuer Geschäftsstellenleiter in Horhausen, wird künftig die Westerwald Bank im Vorstand vertreten. (Foto: Standortinitiative Marktplatz Region Horhausen)

Horhausen. In der Jahreshauptversammlung der Standortinitiative Marktplatz Region Horhausen e.V. im Kaplan-Dasbach-Haus blickte Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Als sehr erfreulich wertete sie die Tatsache, dass der Verein fünf neue Mitglieder hinzugewinnen konnte. Aktuell hat die Standortinitiative nunmehr 47 Mitglieder. Aber auch in diesem Jahr hat sich die Standortinitiative wieder einiges vorgenommen. Neben der Ausrichtung der Horhausener Frühlingsglücksaktion steht im September eine Unternehmerwanderung zum Förderturm in Willroth auf dem Programm.

Ereignisreiches Jahr im Rückblick
Eine positive Bilanz zog Rita Dominack-Rumpf über die Veranstaltungen in 2017. So war bei der Frühlingsglück-Los-Aktion im Mai vergangenen Jahres eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Als Highlight im Jahr 2017 und als vollen Erfolg bezeichnete die Vorsitzende den ersten Unternehmerabend im Kaplan-Dasbach-Haus. Eingeladen wurden alle Unternehmer/Innen, Gewerbetreibenden und Freiberufler in der Region Horhausen. Geselligkeit und Information standen auf der Agenda des Abends. Zum leckeren Spanferkelessen aus Rudis Schlemmerstube kam ein sehr interessanter Vortrag zum Thema Datensicherheit bei mobilen Geräten. Nach dem Essen saßen viele Gruppen noch lange zum geselligen Austausch zusammen. Im Jahr 2019 soll es eine Neuauflage geben.

Die letzte Veranstaltung des Jahres 2017 war schließlich die Teilnahme an der Leistungsschau im Rahmen des Oktobermarktes. Gemeinsam mit der Kultur AG hatte die Marktplatz-Initiative einen ansprechenden Stand errichtet, der wieder guten Zuspruch fand. Bei der auch hier traditionell stattfindenden Verlosung gab es viele Teilnehmer. Auch hier gab es als Preise Wertschecks zu gewinnen. Ein großer „Präsentkorb“ von EDEKA Hoffmann, Gutscheine für die St. Patricks Days und von der Kultur AG und Buchspenden vom Silberschnur Verlag rundeten die Tombola ab.

Der Verein konnte die Gelegenheit nutzen, seinem stellvertretenden Vorsitzenden Dieter Winter zu seinem 25-jährigen Firmenjubiläum zu gratulieren. Als besondere Ehre betrachtete es die Vorsitzende, dass sie als Vertreterin der Initiative Marktplatz die Schirmherrschaft übernehmen durfte.

Zunftbaum ist ein Markenzeichen Horhausens
Ortsbürgermeister Thomas Schmidt informierte die Versammlung, dass der Zunftbaum am Kardinal-Höffner-Platz aus statischen Gründen niedergelegt werden musste. Die Versammlung sprach sich ausdrücklich dafür aus, dass die statischen Voraussetzungen für die Aufstellung des Zunftbaumes von der Ortsgemeinde geschaffen werden sollten, da der Zunftbaum zum Ortsbild von Horhausen gehöre und auch ein „Markenzeichen“ Horhausens für Handwerk, Handel und Gewerbe sei.

Eine Veränderung gab es im Vorstand der Initiative. Peter Hassel als Vertreter der Westerwald Bank im Marktplatz-Vorstand scheidet aus, weil er in den Ruhestand tritt. Vorsitzende Rita Dominack-Rumpf dankte Hassel für die sehr angenehme und engagierte Zusammenarbeit. Als Nachfolger stellte sich Marcel Keilhauer, neuer Geschäftsstellenleiter der Westerwald Bank in Horhausen, vor. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Horhausener Standortinitiative hatte Jahreshauptversammlung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

Region. Liquiditätsrücklagen müssen entgegen den Vorabrichtlinien nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums nicht eingesetzt ...

Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Region. Antragsberechtigt für das Sofortprogramm in unserer Region sind Unternehmen mit Sitz in Rheinland-Pfalz bis zu zehn ...

Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Betzdorf. Vertausche die angestammte Profession gegen eine neue: Diesen Schritt vollzieht in diesen Tagen die Firma "Liquisign" ...

Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Dernbach. Mit einem Ausbau und der Steigerung seiner Produktionskapazitäten im Converting-Bereich reagiert das mittelständische ...

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Wissen. Der Vorteil bei diesen Lösungen ist die große Erfahrung von Kleusberg im Gesundheitswesen. Seit über 20 Jahren realisiert ...

Regionale Unternehmen durch Corona-Krise massiv verunsichert

Koblenz. 237 standortprägende Unternehmen hatten sich an der Umfrage beteiligt, davon rund die Hälfte aus der Industrie. ...

Weitere Artikel


Ausstellung „Kleinwagen – Wunderzeit“ im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Aus Anlass des Internationalen Museumstags erwarten die Besucher am 13. Mai wieder vielfältige Angebote im Landschaftsmuseum ...

Ein Zeichen für Gemeinschaft und Zusammenhalt

Wissen. Mit einer Segnung durch den katholischen Wissener Pfarrer Martin Kürten und einer symbolischen Übergabe an die Fahnengruppe ...

Mammelzen/Eichelhardt: Nächtlicher Verkehrsunfall fordert zwei Todesopfer

Mammelzen/Eichelhardt. Am Sonntagmorgen, 6. Mai, ereignetet sich gegen 1.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße ...

Energieatlas Rheinland-Pfalz: Jetzt mit Infos zu Mobilität

Region. Der Energieatlas der Energieagentur Rheinland-Pfalz ist seit mehr als zwei Jahren das zentrale Datenportal des Landes, ...

KVHS: Neue Kursangebote und Dozenten willkommen

Altenkirchen. Die Kursleiterinnen und Kursleiter geben der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ein Gesicht. Für die ...

10. Altenkirchener Stadtfest bei strahlendem Sonnenschein eröffnet

Altenkirchen. Am Samstag, 5. Mai, 11.15 Uhr, wurde das Stadtfest der Kreisstadt offiziell eröffnet. Diese Aufgabe übernahm ...

Werbung