Werbung

Nachricht vom 06.05.2018    

Ein Zeichen für Gemeinschaft und Zusammenhalt

Die Vereinsfahne eines Schützenvereins: Sie hat enorme symbolische Bedeutung, ist ein Zeichen für Gemeinschaft, Zusammenhalt und Heimatverbundenheit. Der Wissener Schützenverein hat seine neue Vereinsfahne mit einer Segnung in Dienst gestellt. Sie wurde in Handarbeit hergestellt und durch zahlreiche Spenden finanziert. Die bisherige Vereinsfahne stammte aus dem Jahr 1962.

Pfarrer Martin Kürten segnete die neue Vereinsahne des Wissener Schützenvereins. (Foto: Schultheis)

Wissen. Mit einer Segnung durch den katholischen Wissener Pfarrer Martin Kürten und einer symbolischen Übergabe an die Fahnengruppe hat der Wissener Schützenverein (SV) seine neue Vereinsfahne offiziell in Dienst gestellt. Die bisherige und mittlerweile stark beschädigte Fahne wurde seit Sommer 1962 genutzt und ersetzte damals ein Exemplar aus dem Jahr 1876. Sie wurde seinerzeit nach den Entwürfen der aktiven Schützen Albert Weitershagen und Walter Weitz gefertigt und ist auch das Vorbild für die neue Vereinsfahne, die durch die Ordensschwestern der Benediktinerinnen der Abtei Mariendonk bei Grefrath in Hunderten von Stunden in Handarbeit hergestellt wurde.

Zahlreiche Gäste im Schützenhaus
Der Schützenverein hatte zu einer Feierstunde anlässlich der Segnung ins Schützenbaus geladen. Unter den Gästen waren neben zahlreichen aktiven Schützen Bürgermeister Michael Wagener und Stadtbürgermeister Berno Neuhoff, der amtierende Schützenkönig Torsten Asbach und Königin Kornelia, der Vereins-Ehrenvorsitzende Hermann-Josef Dützer und die Vertreter befreundeter Vereine: für die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen deren Vorsitzende Alexandra Reifenrath, für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Schönstein und für die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen die Schützenmeister Mathias Groß und Florian Jung.

Geschichte wiederholt sich
Die Kosten für die neue Fahne belaufen sich auf 6.500 Euro. „Wie bereits in den Jahren 1876 und 1962 wiederholte sich die Geschichte“, erläuterte Schützenoberst und SV-Vorsitzender Karl-Heinz Henn. Denn damals wie heute konnten die Anschaffungen der Fahnen nur durch überwältigende Spendenbereitschaft realisiert werden. Für die neue Fahne wurde der Verein dabei unter anderem durch die Westerwald Bank und deren Crowdfunding-Projekt unterstützt. „Das Werk, so finden wir, ist hervorragend gelungen“, so Henn. Sein Wunsch: „Möge auch der neuen Fahne beschieden sein, über unseren Verein, der die Tradition pflegt und der es versteht, Feste zu feiern, zu wachen und ihn nur in Friedenszeiten fröhlich flatternd zu begleiten!“ Sein Dank galt allen Spendern, ebenso den Benediktinerinnen in Mariendonk.

Große symbolische Bedeutung
Den Kontakt zur Paramentenwerkstatt der Mariendonker Schwestern hatte Pfarrer Kürten seinerzeit hergestellt. Er ging in seinen Ausführungen unter anderem auf die vier Wappen ein, die die Fahne zieren, nämlich die der Verbandsgemeinde und der Stadt Wissen sowie die des Rheinischen und des Deutschen Schützenbundes. „Sie erinnern uns daran“, so Kürten, „dass wir Teile eines größeren Ganzen sind, als Verein wie als Individuum.“ Mit Blick auf die Zielscheiben-Motive appellierte er, im Leben die Mitte im Blick zu haben. Wie Bürgermeister Wagener, der auch im Namen von Stadtbürgermeister Neuhoff sprach, unterstrich er den Wert einer Vereinsfahne: Sie habe enorme symbolische Bedeutung als Zeichen für Gemeinschaft, Zusammenhalt und Heimatverbundenheit. (as)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ein Zeichen für Gemeinschaft und Zusammenhalt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Mammelzen/Eichelhardt: Nächtlicher Verkehrsunfall fordert zwei Todesopfer

Mammelzen/Eichelhardt. Am Sonntagmorgen, 6. Mai, ereignetet sich gegen 1.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße ...

Mai-Spektakel der Lebenshilfe bot zahlreiche Attraktionen

Wissen/Sieg. Nachdem das Mai-Spektakel im letzten Jahr großen Anklang fand, ging es in diesem Jahr in die zweite Runde. Hunderte ...

Trick mit dem Glas Wasser missglückte

Oberhonnefeld-Gierend. Die Polizei rät gerade im Zusammenhang mit Fremden an der Haustür:
- Lassen Sie keine fremden Personen ...

Ausstellung „Kleinwagen – Wunderzeit“ im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Aus Anlass des Internationalen Museumstags erwarten die Besucher am 13. Mai wieder vielfältige Angebote im Landschaftsmuseum ...

Horhausener Standortinitiative hatte Jahreshauptversammlung

Horhausen. In der Jahreshauptversammlung der Standortinitiative Marktplatz Region Horhausen e.V. im Kaplan-Dasbach-Haus blickte ...

Energieatlas Rheinland-Pfalz: Jetzt mit Infos zu Mobilität

Region. Der Energieatlas der Energieagentur Rheinland-Pfalz ist seit mehr als zwei Jahren das zentrale Datenportal des Landes, ...

Werbung