Werbung

Nachricht vom 07.05.2018    

Radsportclub Betzdorf ist breit aufgestellt

Beim diesjährigen Teamtreffen im April war schnell klar, dass sich Veränderungen im RSC Betzdorf anbahnen und man sich zukünftig breiter aufstellen wird. Damit reagiert der Verein auf die einzelnen Wünsche der Fahrer. „Wir wollen allen unseren Fahrern im Verein eine passende sportliche Basis bieten. Deshalb öffnen wir uns neuen Gebieten und werden zukünftig nicht mehr nur bei leistungsbezogenen Lizenzrennen starten“, so fasste der erste Vorsitzende Markus Grigat das Ergebnis des Treffens zusammen.

Team Schäfer Shop 2018. Foto: Philipp Walter

Betzdorf. Bei Rund- und Straßenrennen, Zeifahrwettbewerben, im Crosssport und auf dem Mountainbike werden die Fahrer des RSC Betzdorf in diesem Jahr vertreten sein. Neu ist die Teilnahme an Jedermannrennen.

Traditionell wird das Schäfer-Shop-Trikot überwiegend bei Rund- und Straßenrennen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen anzutreffen sein. Damit werden es die Lizenzfahrer auch in diesem Jahr der Konkurrenz nicht leicht machen. Till Neschen, Maximilian Ferger, Marco Svenska und Jan-Peter Will sind momentan in der C-Klasse aktiv. Till Neschen konnte mit seiner 18-jährigen Radsporterfahrung beim Rennen in Duisburg-Walsum mit seiner ersten Platzierung in 2018 den Grundstein zum Wiederaufstieg in die B-Klasse legen.

Der 39-jährige Marco Svenska hat erst vor einem Jahr mit dem Radrennsport begonnen, ist mit viel Leidenschaft dabei, merkt aber, wie schwer der Einstieg in die Lizenzklasse ist. „Mit 200 Mann mit 45 km/h auf eine Kurve zurasen und mit möglichst viel Schwung wieder rauszukommen, das muss ich noch lernen“ ist das Fazit von Svenska nach seinen ersten Rennen im vergangen Jahr.

Francis Cerny aus Essen ist in der Saison von März bis Oktober fast jedes Wochenende bei mindestens einem Rennen am Start. Ein Sieg und 29 Platzierungen konnte sie in der Frauenklasse 2017 verbuchen. Bei der diesjährigen Betzdorfer-City-Night im August möchte sie ganz oben auf dem Treppchen stehen und ansonsten vor allem Freude und Spaß am schönsten Hobby der Welt haben, wie sie sagt. Nach einer Babypause wird in diesem Jahr auch Melanie Eckhardt zurück ins Frauenteam kommen.

Insgesamt einen Sieg und 34 Platzierungen konnte das Betzdorfer Urgestein Frank Stuehn 2017 in der Seniorenklasse erzielen. Der in Mommenheim in der Pfalz beheimatete Stuehn hat auch in diesem Jahr bereits vier Platzierungen auf seinem Konto. Zum Seniorenteam gehört auch Kurt Werheit, der in diesem Jahr an seine erfolgreiche Saison 2017 mit 20 Platzierungen anknüpfen möchte. Dabei ist er nicht nur im Fahrerfeld stark, sondern auch im Einzelzeitfahren, wo er letztes Jahr Senioren-Vizemeister von Rheinland-Pfalz wurde.

Aushängeschild des Vereins ist momentan der 28-jährige Christian Noll. In der höchsten Amateuerklasse, der A-Klasse, zeigt er Woche für Woche auf der Rundstrecke seine Stärke. Seit 2017 fährt er für die zwischen dem RSC Betzdorf und dem RV Blitz Spich bestehende Renngemeinschaft „Team Kern-Haus“. Im Trikot vom Team Kern-Haus konnte Noll im vergangenen Jahr drei Siege und 21 Platzierungen feiern. Ein Highlight bleibt ein Etappensieg beim Intelligentsia Cup in Chicago (USA), wo er auch in diesem Jahr wieder starten wird.

Zukünftig wird das Schäfer-Shop-Team auch bei Jedermannrennen vertreten sein. Die Jedermannszene hat in den letzten Jahren enormen Zuwachs zu verzeichnen. Auf attraktiven Strecken wie zum Beispiel bei „Rund um Köln“, dem „Velothon Berlin“ oder den „Hamburg Cyclassics“ starten tausende Radfahrer. Damit folgt der RSC Betzdorf dem aktuellen Trend und fördert nun auch Fahrer in diesem Bereich. Der Neuzugang Jan-Peter Will wird einer der ersten Betzdorfer Fahrer sein, die nicht nur bei Lizenzrennen, sondern auch bei Jedermannrennen starten werden.

Zeitfahrspezialist Michael Graben wird dieses Jahr weiter im Kampf gegen die Uhr antreten. Bei den Zeitfahr-Weltmeisterschaften der Senioren in Sankt Johann in Österreich belegte er 2017 den siebten Platz. Außerdem trägt er den Titel des Rheinland-Pfalz-Meisters im Bergzeitfahren. Ab diesem Jahr wird auch Götz Schumacher aus Fluterschen an Zeitfahrwettbewerben teilnehmen.

Überwiegend fernab von asphaltierten Straßen sind die beiden Westerwälder Marvin Schmidt und Mario Scheel anzutreffen. Mit dieser bunten Mischung an Fahrern und der Vielzahl an Rennteilnahmen möchte der Verein den Hauptsponsor Schäfer Shop auch weiterhin überregional präsentieren. Mit dem derzeitigen Team ist man hierfür bestens aufgestellt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Radsportclub Betzdorf ist breit aufgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Sport


Team Schäfer-Shop fährt die „Virtuelle Rad-Bundesliga“

Betzdorf. Da zur Zeit so gut wie alle offiziellen Rennveranstaltungen abgesagt sind, hat der Bund Deut-scher Radfahrer (BDR) ...

B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Weitere Artikel


Chancen für EU-WLAN-Förderung nutzen

Kreisgebiet. Der erste Förderaufruf für das neue EU-WLAN-Programm erfolgt in wenigen Tagen. „Die Ausschreibung startet am ...

Publikumsmagnet Stadtfest: 93 Stände lockten die Besucher nach Altenkirchen

Altenkirchen. Das 10. Stadtfest in der Kreisstadt bot am Sonntag, 6. Mai, für jeden etwas. Um 11 Uhr begann der Reigen der ...

„Helden und Legenden“ beim Jugendblasorchester Mehrbachtal

Weyerbusch. Das Jugendblasorchester Mehrbachtal hatte am Samstag, 5. Mai, zum Frühjahrskonzert in die Turnhalle der Bürgermeister-Raiffeisen-Schule ...

Kreutzersonate: Violinvirtuose Krylov im Gesprächskonzert

Herdorf. Als Meisterschüler von Salvatore Accardo und gefördert von Mstislav Rostropowitsch, kam der junge Moskauer in den ...

Jägerschaft nach Vorstandswahlen gut aufgestellt

Altenkirchen. Die satzungsgemäß fälligen Neuwahlen des Vorstandes ergaben personell folgendes Bild:
Vorsitzender Alois ...

Projekte gegen Armut und soziale Ausgrenzung gesucht

Kreis Altenkirchen. In diesem Jahr verleihen die Diakonischen Werke in Rheinland-Pfalz zum 7. Mal den Helmut-Simon-Preis. ...

Werbung