Werbung

Nachricht vom 07.05.2018    

Horhausener Läufer in Wiehl und Windhagen am Start

Die Läuferinnen und Läufer des TuS Horhausen berichten per Pressemitteilung von den jüngsten Wettkämpfen in Wiehl und Windhagen. Während es im Oberbergischen bei den „12 Stunden von Oberberg“ darum ging, in einem festen Zeitfenster Strecke zu machen, stand in Windhagen die zwölfte Auflage des dortigen Marathons an.

Dirk Buhr (rechts) und Frank Schultheis starteten beim Windhagen-Marathon. (Foto: TuS Horhausen)

Horhausen. 135 Ultraläuferinnen und -läufer hatten für die Premiere der „12 Stunden von Oberberg“ im oberbergischen Wiehl gemeldet. 6-, 12- und 24-Stunden-Wettbewerbe standen hierbei auf dem Programm, die auf einer abwechslungsreichen Runde von knapp 2,5 Kilometern über den Sportplatz und den angrenzenden Freizeitpark absolviert wurden. Frank Schultheis vom TuS Horhausen startete mit 29 weiteren Läuferinnen und Läufern bei idealen äußeren Bedingungen und sommerlichen Temperaturen um 18 Uhr im 12-Stunden-Wettbewerb. Zu dieser Zeit waren die 24-Stunden-Läufer bereits 6 Stunden unterwegs und die 6-Stunden-Läufer hatten die Hälfte ihrer Zeit absolviert. Das Ziel bei solchen Stundenläufen besteht darin, innerhalb der vorgegebenen Zeit möglichst viele Runden und Kilometer zu laufen. Mit Zielschluss um 6 Uhr am folgenden Morgen und der anschließenden Restmetervermessung standen für Schultheis 34 Runden mit einer Gesamtdistanz von 85,16 km auf dem Tacho. Damit belegte er den neunten Platz in der Gesamtwertung und in seiner Altersklasse den Platz 4. Den Sieg holte sich bei den Herren Adam Hetmanski vom L.V. Marathon Mülheim mit einer erlaufenen Distanz von 129,07 Kilometern, bei den Damen belegte Antje Krause vom Ultra Sport Club Marburg mit 118,39 Kilometern den ersten Platz.

Zwei Wochen später starteten Dirk Buhr und Frank Schultheis bei der zwölften Auflage des Windhagen-Marathons. Während Buhr für den Halbmarathon gemeldet hatte, ging Schultheis auf die Marathonstrecke. Beide Strecken führten auf landschaftlich reizvollen, aber auch mit ordentlichen Höhenmetern anspruchsvollen Wald- und Forstwegen durch das Pfaffenbachtal und den rheinischen Westerwald. Dirk Buhr belegte im Ziel mit 1:43:51 Stunden den zehnten Platz in der Männerwertung und den Platz 2 in seiner Altersklasse, Frank Schultheis finishte seinen siebten Marathon in 4:45:18 Stunden und belegte damit Platz 23 in der Männerwertung und den sechsten Rang in seiner Altersklasse. Den Sieg im Halbmarathon holte sich Daniel Weiser vom 7G runergy Laufteam in 1:17:08 Stunden, bei den Damen ging Diana Hellebrand vom Meddys LWT Koblenz in 1:37:57 Stunden als erste über die Ziellinie. Im Marathon siegte bei den Herren Sven Winkelmann in 3:11:48 Stunden, bei den Damen Anke Libuda von der BSG Springorum Bochum in 3:50:49 Stunden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Horhausener Läufer in Wiehl und Windhagen am Start

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Sport


Team Schäfer-Shop fährt die „Virtuelle Rad-Bundesliga“

Betzdorf. Da zur Zeit so gut wie alle offiziellen Rennveranstaltungen abgesagt sind, hat der Bund Deut-scher Radfahrer (BDR) ...

B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Pleckhausen jetzt noch schlagkräftiger

Pleckhausen. Am Sonntag, 6. Mai, waren rund um das Bürgerhaus die Farben Rot und Weiß vorherrschend. Die Feuerwehr Pleckhausen ...

Seltene Auszeichnung für Kirchener Mediziner

Kirchen. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, ...

Brückenbaustelle Betzdorf: Schülerverkehr wechselt auf die Schiene

Steinebach/Scheuerfeld. Das war schon ein wenig Nostalgie, das Erlebnis mit dem VT (Verbrennungs-Triebwagen) 628 die reaktivierte ...

„Helden und Legenden“ beim Jugendblasorchester Mehrbachtal

Weyerbusch. Das Jugendblasorchester Mehrbachtal hatte am Samstag, 5. Mai, zum Frühjahrskonzert in die Turnhalle der Bürgermeister-Raiffeisen-Schule ...

Publikumsmagnet Stadtfest: 93 Stände lockten die Besucher nach Altenkirchen

Altenkirchen. Das 10. Stadtfest in der Kreisstadt bot am Sonntag, 6. Mai, für jeden etwas. Um 11 Uhr begann der Reigen der ...

Chancen für EU-WLAN-Förderung nutzen

Kreisgebiet. Der erste Förderaufruf für das neue EU-WLAN-Programm erfolgt in wenigen Tagen. „Die Ausschreibung startet am ...

Werbung