Werbung

Nachricht vom 08.05.2018 - 16:43 Uhr    

Erzieher-Workshop: „Sprechen kommt nicht von allein“

„Sprechen kommt nicht von allein – Gezielte Förderung muss sein!“ war Titel eines Workshops der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen. Mit insgesamt 21 Erzieherinnen und einem Erzieher aus verschiedenen Kindertagesstätten aus dem gesamten Kreisgebiet Altenkirchen und dem Westerwaldkreis war das Angebot ausgebucht und voll belegt. Schwerpunkte der Veranstaltung waren „Entwicklung der Zungenmotorik“ und „Einflüsse von Industrie und Medien auf die Eltern - Nuckel & Co“.

„Sprechen kommt nicht von allein – Gezielte Förderung muss sein!“ unter diesem Titel beschäftigten sich Erzieherinnen und Erzieher beim Workshop der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege mit Zahnentwicklung, Zungenmotorik und Einflüssen der Industrie und Medien auf die Eltern. (Foto: Isolde Fischer/Kreisverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen veranstaltete kürzlich im Gesundheitsamt Altenkirchen einen Workshop zum Thema „Sprechen kommt nicht von allein – Gezielte Förderung muss sein!“. Dieser richtete sich an Erzieherinnen und Erzieher und bot beispielsweise Informationen zur Zahnentwicklung bei Kindern und den damit verbundenen Auswirkungen auf das Sprechen lernen. Mit insgesamt 21 Erzieherinnen und einem Erzieher aus verschiedenen Kindertagesstätten aus dem gesamten Kreisgebiet Altenkirchen und dem Westerwaldkreis war das Angebot ausgebucht und voll belegt. Schwerpunkte der Veranstaltung bildeten die Themen „Entwicklung der Zungenmotorik“ und „Einflüsse von Industrie und Medien auf die Eltern - Nuckel & Co“.

Unter der fachlich Leitung von Referentin Lioba Schlee-Tullius, die gelernte Erzieherin und ausgebildete Logopädin ist, bot der Workshop informatives und abwechslungsreiches Wissen - hintergründig, alltagsnah und humorvoll dargeboten mit ausgewählten Fallbeispielen. Organisiert wurde der Workshop von Isolde Fischer von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege für den Kreis Altenkirchen.

Die nächste Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher bietet die AGZ Altenkirchen am Mittwoch, 6. Juni ab 14.30 Uhr mit dem Grundlagen-Seminar „Gesund beginnt im Mund – Zahngesundheit in Kindertagesstätten“ an. Das Seminar findet mit den Referentinnen des Arbeitskreises Kita der LAGZ (Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege) Rheinland-Pfalz e. V., der Zahnärztin Dr. Pia Rheinheimer-Hess und der Gesundheitspädagogin Alwine Schmiedkunz im Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung Altenkirchen statt. Hierzu nimmt die AGZ Altenkirchen bereits jetzt verbindliche Anmeldungen von Erzieherinnen und Erziehern entgegen. Bei Fragen zur Jugendzahnpflege erreichen Interessierte die AGZ Altenkirchen telefonisch unter 0 26 81/ 81- 27 15 oder per E-Mail an jugendzahnpflege@kreis-ak.de.(PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erzieher-Workshop: „Sprechen kommt nicht von allein“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

PKW überschlug sich: Fahrerin schwer verletzt

Niederfischbach. Eine 59-Jährige PKW-Fahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen schwer verletzt. Gegen ...

Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen spendet Kalender-Erlös

Katzwinkel-Elkhausen. Startschuss zur Bestellung des für 2020 aufgelegten Heimatkalenders, den der Dorfgemeinschaftsverein ...

Prüfen, Rufen, Drücken: Aktionstag zur Wiederbelebung im Kreishaus

Altenkirchen. Am Montag (16. September) informierten Helfer des DRK-Ortsvereins Altenkirchen-Hamm über die Maßnahmen der ...

Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Weitere Artikel


Das wird gefeiert: Der Frauenchor Forst wird 50 Jahre alt

Forst. Ein Jubiläum zum 50. Geburtstag zu feiern ist für viele normal. Doch wenn ein Chor, der es als einer der wenigen noch ...

MdB Sandra Weeser: Wolf ins Jagdrecht aufnehmen!

Leutersdorf/Betzdorf. Zu dem neuesten Wolfsverdacht in Leutesdorf schaltet sich die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete für ...

Maxwäll Energiegenossenschaft: Gutes Geschäftsjahr 2017

Neitersen. Vorstand und Aufsichtsrat der Maxwäll eG sind zufrieden: Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr kann die Energiegenossenschaft ...

Sportlerehrung: Aushängeschilder des Wisserlandes

Wissen. Das Kulturwerk in Wissen war das Ziel zahlreicher Sportler und ihrer Fans. Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Wissen ...

Rudolf Scharping bei der Hachenburger SPD: Distanzen abbauen

Hachenburg. Unter dem Motto „Zukunftsstrategie der SPD – Wie lässt sich sozialdemokratische Politik in der Großen Koalition ...

Geldanlage: Niedrigzinsen erfordern breite Streuung

Montabaur. Was Kreditnehmer freut, macht Sparern und allen, die Renditen erwirtschaften wollen, Kopfzerbrechen: Historisch ...

Werbung