Werbung

Nachricht vom 10.05.2018    

„Jugend trainiert für Olympia“: Hammer Leichtathleten auf der Siegerstraße

Das Leichtathletik-Team der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) belegte beim regionalen Vorentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ den ersten Platz und ließ die Konkurrenz der Schulen aus Bad Marienberg, Wissen, Westerburg, Betzdorf und Dierdorf hinter sich. Am 23. Mai steht nur die Endrunde in Koblenz an.

Das erfolgreiche Team der IGS Hamm bei „Jugend trainiert für Olympia“. (Foto: Diana Hedwig/IGS)

Hamm. Bei bestem Wetter richtete die Integrierte Gesamtschule Hamm (IGS) in Zusammenarbeit mit der SG Sieg und dem Kopernikus-Gymnasium Wissen den diesjährigen Vorentscheid in Leichtathletik für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im heimischen Stadion aus. Zu Gast waren dabei 17 Mannschaften der Schulen aus Bad Marienberg, Wissen, Westerburg, Betzdorf und Dierdorf. Das Team der IGS Hamm startete im Wettkampf IV in der mit fünf Teams am stärksten besetzten Klasse. In den Disziplinen 50-Meter-Sprint, Ballwurf, 800-Meter-Lauf, Hochsprung, Weitsprung und der 4 mal 50 Meter-Staffel galt es für Marinus Viana Rodriguez, Louis Michl, Jonas Fuhrmann, Maurice Kasten, Paris Bilz, Finn-Luca Schwarz, Soundie Mulitze, Tanja Braun und Mouna Alloui, sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.

Die Staffel sicherte den Erfolg
Schon zu Beginn des Wettkampfs machte Finn-Luca Schwarz mit einem Wurf über 48 Meter deutlich, dass mit der Mannschaft an diesem Tag zu rechnen sein sollte. Es folgten viele sehr gute Leistungen der einzelnen Sportler. Soundie Mulitze ließ im Weitsprung mit 4,64 Metern die gesamte Konkurrenz hinter sich. Maurice Kasten belegte hier mit ebenfalls starken 4,56 Metern den zweiten Platz. Schon vor der abschließenden Staffel war klar, dass es für eine Platzierung auf dem Podium reichen würde. In einem spannenden Finale sicherte die Staffel schließlich den ersten Platz und damit den Gesamtsieg an diesem Tag. Das Team ist damit für die Endrunde am 23. Mai in Koblenz qualifiziert und freut sich, dort gegen die besten Schulen aus dem gesamten Norden von Rheinland-Pfalz antreten zu dürfen.

Dank an Partner und Helfer
Organisator und Sportlehrer Max Hitzel zeigte sich mit dem Ergebnis und dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. „Wir haben viele sehr gute Leistungen der Teams bei idealen Bedingungen gesehen. Der Tag hat gezeigt, dass unsere Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Wissen, welches für die Auswertung der Ergebnisse zuständig war und der SG Sieg, die uns mit Material und kompetenten Helfern unterstützte, wieder perfekt funktioniert hat.“ Insbesondere bedankt sich die IGS Hamm bei Thomas Heck vom Gymnasium Wissen, der gleichzeitig im Wettkampfbüro und als Stadionsprecher im Einsatz war, sowie bei Wolfgang Fischer und Harald von Glasow von der SG Sieg, die für einen reibungslosen Ablauf der Laufwettbewerbe sorgten. Bärbel Fuhrmann und Julia Seidler, ebenfalls von der SG Sieg, halfen bei der Betreuung der eigenen Mannschaft. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Jugend trainiert für Olympia“: Hammer Leichtathleten auf der Siegerstraße

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


„Lady Chic“ in Wissen meistert die Krise mithilfe von Social Media

Wenn wichtige Dinge fehlen, sind Ideen, wie ein Ersatz erfolgen kann, von immenser Bedeutung. Umsatz, der abrupt auf Null gefallen ist, lässt Einzelhändler in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege beschreiten, um das garantierte finanzielle Fiasko ein wenig erträglicher zu gestalten.


Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Die Bankette entlang der Kreisstraßen 123 und 130, die unter abschnittweiser Vollsperrung Mitte Februar saniert wurden, sind bereits nach kurzer Zeit wieder in schlechtem Zustand. Die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Jessica Weller diesbezüglich ist aus ihrer Sicht wenig zufriedenstellend. Demnach war eine Ausbesserung mit haltbareren Materialien nicht vorgesehen.


Kulturwerk und Siegtalbad nutzen Corona-Zwangspause sinnvoll

Die Zwangspause durch die Corona-Pandemie nutzen das Kulturwerk und auch das Siegtalbad in Wissen für einen ausgiebigen Frühjahrsputz. Nötige Reparatur- und Wartungsarbeiten werden derzeit so gut es geht vorgezogen und hinter den Kulissen gehen die Arbeiten weiter. Das Kulturwerk macht sich nun außerdem fit für Streaming.




Aktuelle Artikel aus Sport


Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Neuzugänge verstärken Bundesligateam des Wissener SV

Wissen. Auf der Ausländerposition wurde Handlungsbedarf notwendig, da Simon Claussen aus beruflichen Gründen keine festen ...

DJK Gebhardshain/Steinebach: Saisonauftakt mit guten Platzierungen

Gebhardshain/Adenau. Eine gute Gelegenheit, für die anstehenden offenen Wettkämpfe Spielpraxis zu sammeln. Und so machten ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Titelgewinne für Gebhardshainer Bogenschützen in Groß-Zimmern

Gebhardshain/Groß-Zimmern. In der Klasse Junge Seniorinnen (55 bis 65 Jahre), Stilart Bowhunter Unlimited, startete Gaby ...

Weitere Artikel


Bei der IHK zum Kräuterprofi werden

Koblenz. Das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz (GBZ) veranstaltet zum wiederholten Mal die Qualifikation zum Kräuterexperten ...

Ranga Yogeshwar über aufregende Zeiten: „Worauf warten wir?“

Wissen. Der Wissenschaftsjournalist und Physiker des deutschen Fernsehens, Ranga Yogeshwar, bekannt für seine Begabung, komplizierte ...

Verkehrsverbund und Verkehrsclub legen Mobilitätsfibel auf

Köln/Region. Solange der Vorrat reicht: Die Mobilitätsfibel von Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Verkehrsverbund Rhein-Sieg ...

Kirchener Faustballer: Damen-Siege und Herren-Niederlagen

Kirchen/Wasenbach/Weisel. Der Start in die Feldsaison der Faustball-Verbandsliga Mittelrhein in der Männerklasse erfolgte ...

1.000 Euro für Altenkirchener Tafel

Altenkirchen. Jasmin Möhlenkamp, Mitarbeiterin der Sparda-Bank Altenkirchen, überreichte einen Scheck über 1.000 Euro an ...

TC Horhausen startet erfolgreich in die Medenrunde

Horhausen. Ende April fand die erste Medenrunde der diesjährigen Saison statt. Auch der TC Horhausen startete mit mehreren ...

Werbung