Werbung

Nachricht vom 11.05.2018    

Dauereinsatz für Smoker und Co.: 24-Stunden-Grillen in Ingelbach

Nachdem das erste 24-Stunden-Grillen, das die Sportfreunde Ingelbach e.V. im vergangenen Jahr veranstalteten, gut angekommen ist, ging es in diesem Jahr in die zweite Runde. Claus Weber, einer der Organisatoren, sagte dazu: „Wir hatten die Idee eine Veranstaltung zu kreieren, die allen etwas bietet. Nicht nur den Vätern und“, so Weber lachend, „denen, die noch Vater werden wollen, auf dem ‚Wanderweg‘ Rast gewähren, sondern eine Familienveranstaltung für alle Altersklassen. Dass uns dies sofort bei der ersten Veranstaltung 2017 so gut gelungen ist, hätte niemand gedacht. Damit war aber auch klar: das machen wir wieder.“ Auch in diesem Jahr konnten sich die Veranstalter über sehr großen Zuspruch freuen.

Beim 24-Stunden-Grillen gab es fast nichts, was man nicht auf dem Grillen garen kann - natürlich auch leckere Grillspieße. (Foto: kkö)

Ingelbach. Am Mittwoch, 9. Mai, war bereits um 18 Uhr große Betriebsamkeit am Sportplatz Ingelbach zu sehen. Die verschiedenen Grills wurden angeheizt und die Speisen vorbereitet. Neben dem bekannten Grillgut wie Würstchen und Steaks wurden Burger, verschiedene Pizzen, Backschinken, Gemüsespieße und vieles mehr angeboten. Wichtig ist den Veranstaltern, dass überwiegend regionale Produkte verarbeitet werden. Hierzu zählt Fleisch von Gallowayrindern, die rund um den Ort auf den Weiden zu sehen sind, aber auch Wildschwein aus den regionalen Wäldern.

Smoker: nicht nur ein Grill, sondern ein „Hingucker“
Ein Highlight war der „Smoker“, den Martin und Jonas Gäfgen aufgebaut hatten. In dieser „Grillmaschine“ können rund tausend Portionen vorbereitet werden. Vater und Sohn Gäfgen hatten den Smoker bereits am Mittag angeheizt, um, wie sie sagten, das Pulled Pork, ein langsam bei niedriger und möglichst gleichmäßiger Temperatur gegartes Fleisch, anbieten zu können. Sie verwenden neben Buchenholz, das wegen der Temperatur erforderlich ist, verschiedene Obsthölzer als Brennmaterial. Die Obsthölzer, so Gäfgen, geben dem Fleisch das Aroma. Im Laufe des Abends wurde jedes Stück Fleisch „verkabelt“ um die Gewähr zu haben, dass die Temperatur, bei jedem einzelnen Stück, im Kern stimme, so die Grillmeister. „Der Smoker wird“, so Jonas Gäfgen, „noch mit Achsen versehen, um ihn noch flexibler transportieren und einsetzen zu können“. Neben dem „Grillriesen“ wurden auch die kleineren Ausführungen angeheizt. Als die ersten hungrigen Besucher eintrafen, lag ein Duft aus Rauch und würzigem Grillgut über dem Platz und machte Lust auf das Probieren der Spezialitäten, die sich die Grillcrews hatten einfallen lassen. Hierzu zählten gefüllte Tomaten, Champignons, Gemüsespieße und vieles mehr. Für die kühlen Getränke, die bei den herrschenden Temperaturen sehr gefragt waren, sorgten viele fleißige Helfer, ohne die, so Weber, eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre. Für die Musik sorgte DJ „AS“ mit seinem Musiktruck. Er erfüllte gerne die zahlreichen Wünsche der Gäste.



Vatertag : Der 10. Mai
Am Donnerstag, 10. Mai (Vatertag) begann das Fest bereits um 9 Uhr mit einem ausgedehnten Frühstück, das keine Wünsche offen ließ. So gab es neben dem, für den ein oder anderen sehr wichtigen, Kaffee auch Rührei, Bacon, Frühstückswürstchen und Brötchen. Organisiert wird das Frühstück von den Sportfreunden Ingelbach. Ab 11 Uhr hatten dann wieder die „Grillmeister“ alle Hände voll zu tun, um die Nachfragen nach den Köstlichkeiten zu befriedigen. Ab 14 Uhr waren dann die Mädels der Jugendabteilung, beim Waffel backen, gefordert. Trotz oder vielleicht wegen des kühleren Wetters war der Platz am Sportlerheim Ingelbach wieder sehr gut besucht.

Weitere Highlights
Die, aus Paletten erstellte Chill-Lounge bot die Möglichkeit zum entspannten Sitzen und für Gespräche, die Waldinteressenschaft bot Schwedenfeuer und Deko aus heimischen Hölzern an, Daniel Gerhards aus Windeck zeigte beheizbare Stehbiertische aus Feuertonnen,
die Birkenhof Brennerei Nistertal bot „alte Brände“ an und an der Cocktailbar gab es Cocktails mit und ohne Alkohol, die den Gästen sehr gut schmeckten. Besucher und Veranstalter waren sich einig, dass es wieder ein gelungenes Fest mit viel Spaß und gutem Essen war. Die meisten Besucher wollen im nächsten Jahr wiederkommen. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Dauereinsatz für Smoker und Co.: 24-Stunden-Grillen in Ingelbach

1 Kommentar
Danke an alle Gäste die da waren. Ich hätte niemals mit so einem tollen super organisierten Großevent gerechnet. So macht feiern Spass. Ich freue mich auf´s nächste Jahr!!!
Andreas von Scharpen // Party Dj-As
#1 von Andreas von Scharpen // Party Dj-As, am 13.05.2018 um 12:57 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen verabschiedet Absolvierende

Kreis Altenkirchen. Neun von ihnen haben in diesem Sommer ihre Ausbildung abgeschlossen. Zur Gratulation hatte der Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung im Kloster Hassel

Pracht. Anfang Mai fand im Kloster Hassel in Pracht die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Dhamma-Seminar e.V. und ...

Löwentriathlon startet am Postweiher

Freilingen. Der Postweiher bei Freilingen und Steinen ist am 26. und 27. Mai wie in den vergangenen Jahren Austragungsort ...

Kindergeld gibt es auch nach dem Abi

Region. Für viele Abiturientinnen und Abiturienten ist die Schulzeit jetzt zu Ende. Oft sind die Eltern verunsichert, wie ...

Nach dem Kreisstraßenforum: CDU bringt überparteiliche Resolution auf den Weg

Kreisgebiet. Mitte April haben die Teilnehmer am Kreisstraßenforum des CDU-Kreisverbandes und der CDU-Kreistagsfraktion in ...

„Kreativwerkstatt Holz“ für Väter mit ihren Kindern

Kirchen/Betzdorf. Als Exklusivzeit für Väter mit ihren Kindern - ab 6 Jahren - richtet die Katholische Erwachsenenbildung ...

Fantastische Tagesfahrt in den Freizeitpark Efteling

Westerwald. Einen Tag lang reiste das Kooperationsteam der Kreisjugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises ...

Werbung