Werbung

Nachricht vom 15.05.2018    

Saison vorerst beendet: RSC-Fahrerin Francis Cerny gestürzt

Der RSC Betzdorf berichtet per Pressemitteilung von den jüngsten Ergebnissen seiner Akteure. Für Francis Cerny ist die Saison vorerst beendet. Sie stürzte beim Straßenrennen der Landesverbandsmeisterschaften in Rüssingen schwer und zog sich einen mehrfachen Schlüsselbeinbruch zu.

Hier strahlt Francis Cerny (rechts) noch über ihren dritten Platz bei den Zeitfahrmeisterschaften, am Folgetag stürzte sie beim Straßenrennen. (Foto: Verein)

Betzdorf/Krefeld. Beim sechsten Breetlook-City-Radrennen in Krefeld über 68 Kilometer, das als Kriterium ausgefahren wurde, ging es beim Start in den KT/A/B Klassen äußerst hektisch zu. Mehrere Ausreißversuche waren erfolglos, bis sich schließlich eine dreiköpfige Spitzengruppe entscheidend lösen konnte. Als der Vorsprung immer größer wurde, setzte Christian Noll vom RSC Betzdorf (Team Kern-Haus) zusammen mit Frank Lütters nach, sie bildeten damit die erste Verfolgergruppe. Wenig später konnten die drei Spitzenreiter den Rundengewinn vollziehen. Auch Lütters und Noll überrundeten kurze Zeit später die Konkurrenz. Die Ausreißer sammelten bei den Wertungssprints laufend Punkte, so dass am Ende Lennart Klein vor Christian Noll die meisten Punkte hatte und damit ein Doppelsieg für das Team Kern-Haus zu Buche stand. Im davor ausgetragenen Rennen der C-Klasse konnte Till Neschen vom RSC Betzdorf (Team Schäfer Shop) den 15. Platz ersprinten.

Beim Kriterium in Leimersheim konnte Frank Stuehn in der Seniorenklasse seine insgesamt neunte Platzierung in dieser Saison einfahren. Gemeinsam mit drei weiteren Fahrern konnte er sich vier Runden vor Schluss aus einem großen Feld absetzen. In der doppelt zählenden Schlusswertung konnte Stuehn noch vier Wertungspunkte ersprinten und wurde damit Fünfter. Mit einer aufsteigenden Formkurve hofft er nun auf seine erste Podiumsplatzierung bei den kommenden Rennen.

Für Francis Cerny ist die Saison vorerst beendet. Konnte sie bei den Landesverbandsmeisterschaften in Rüssingen im Zeitfahren mit dem dritten Platz noch ihre gute Form unter Beweis stellen, erwischte es sie am Folgetag beim Straßenrennen der Landesverbandsmeisterschaften schwer. Sie setzte in der Abfahrt zum Ziel zur Attacke an und wollte ihre drei vorausfahrenden Mitstreiterinnen überraschen. Leider war in einer engen Kurve ein Auto auf der Strecke, so dass Cerny bei voller Fahrt ausweichen musste und stürzte. Mit mehrfach gebrochenem Schlüsselbein liegt sie nun im Krankenhaus in Landstuhl. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Saison vorerst beendet: RSC-Fahrerin Francis Cerny gestürzt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.




Aktuelle Artikel aus Sport


Tennisabteilung der WSN kooperiert mit der TAW

Neitersen. Ziel der Kooperation ist es, mehr Leute vom Tennissport zu begeistern. Gerade jetzt, in den schweren Corona-Zeiten, ...

Team Schäfer-Shop fährt die „Virtuelle Rad-Bundesliga“

Betzdorf. Da zur Zeit so gut wie alle offiziellen Rennveranstaltungen abgesagt sind, hat der Bund Deut-scher Radfahrer (BDR) ...

B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Weitere Artikel


Tarifkonflikt beim DRK: „Eine Nacht mit uns gibt’s nicht für lau“

Kreisgebiet. Seit Tagen sieht man sie an exponierten Stellen im Kreis Altenkirchen, und das nicht nur in der Nähe der beiden ...

Markttreiben „wie zu Raiffeisens Zeiten“ in Hamm

Hamm. Im Jubiläumsjahr „200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen“ soll es im Geburtsort Raiffeisens an zwei Tagen so zugehen ...

NABU Rhein-Westerwald: Rückkehr des Wolfes unterstützen

Holler/Daaden. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald freut sich über den jetzt bekannt gewordenen Wolfsnachweis auf ...

Wolfsnachweis am ehemaligen Truppenübungsplatz Daaden

Daaden. Das Umweltministerium teilt in einer aktuellen Presseerklärung mit, dass von der DDBW bestätigt werden konnte, dass ...

Altenkirchen: Jungbaum wurde abgesägt

Altenkirchen. In der Zeit von Mittwoch, 9. Mai, 16 Uhr bis Donnerstag, 10. Mai, 11 Uhr sägte ein bisher unbekannter Täter ...

CDU-Fraktionschef Christian Baldauf bei Hammer CDU

Hamm/Marienthal. Die CDU in der Verbandsgemeinde Hamm lädt ein zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung am kommenden ...

Werbung