Werbung

Nachricht vom 17.05.2018    

Clio-Piloten aus Fluterschen bleiben auf Kurs

Frank Höhner und Oliver Schumacher vom H&S-Racing Team aus Fluterschen bestätigten beim zweiten Durchgang der RCN Rundstrecken Challenge Nürburgringden erfolg des Auftaktrennens. Im Rahmen des großen ADAC 24-Stunden Rennen auf dem Traditionskurs machten die RCN-Teams traditionsgemäß den Auftakt des Super-Rennwochenendes in der Eifel. Vor dem großartigen Publikum, das tagelang Nordschleife des Eifelkurses säumte, waren Höhner und Schumacher mit ihrer Podiumsposition 3 mehr als zufrieden.

Mit dem Renault Clio Cup 3 startet das Team von Frank Höhner und Oliver Schumacher. (Foto: H&S-Racing Team/PR)

Fluterschen/Nürburgring. Auch beim zweiten Durchgang der RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring, dem Lauf „Feste Nürburg“, überzeugte das Fluterscher H&S-Racing Team. Mit Klassenrang 3 zeigten Frank Höhner und Oliver Schumacher, dass der zweite Rang vom Saisonauftakt keine Eintagsfliege war.

Ganz früh, hellwach sein, hieß bereits am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) für die RCN-Piloten, denn das zweite Rennen der RCN-Meisterschaft wurde bereits um 8 Uhr gestartet. Im Rahmen des großen ADAC 24-Stunden Rennen auf dem Traditionskurs machten die RCN-Teams traditionsgemäß den Auftakt des Super-Rennwochenendes in der Eifel. Vor dem großartigen Publikum, das bereits seit Tagen die einzigartige Nordschleife des Eifelkurses säumte, waren Frank Höhner und Oliver Schumacher mit ihrer Podiumsposition mehr als zufrieden. „Wir sind überrascht wie gut unser Renault Clio mit den Hankook-Reifen, die in diesem Jahr vorgeschrieben sind, funktioniert“, berichtete Frank Höhner nach dem Rennen. „Ich habe den Eindruck, die Zeiten der einzelnen Fahrzeuge in unserer Klasse, die bis auf einen Toyota ausschließlich aus Renault Clio Cup 3 besteht, rücken noch näher aneinander und machen den Kampf um den Sieg noch spannender. Die Unterschiede in den Rundenzeiten sind marginal. Da macht das Kämpfen richtig Spaß.“



Auch Oliver Schumacher, Fahrer und gleichzeitig Teamchef der Fluterscher Mannschaft von H&S-Racing, zeigte sich sehr erfreut über den erneuten Erfolg. „Unsere Klasse ist sehr stark und ausgeglichen. Da muss alles passen. Der kleinste Fehler wirft dich bis ans Ende der Klasse zurück. Unser Auto ist heute wieder klaglos gelaufen und wir Fahrer haben uns nur wenige Fehler erlaubt. Vor so einem Publikum fahren zu dürfen motiviert natürlich besonders. Das Ergebnis geht für völlig in Ordnung.“ Der dritte Saisonlauf RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring findet am 9. Juni mit dem Rennen „Um die Westfalen Trophy“ an gleicher Stelle statt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Clio-Piloten aus Fluterschen bleiben auf Kurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Bierstube Etzbach: Margerita Kotlinski feiert Jubiläum

Eigentlich hatte sich Margerita Kotlinski ihr Jubiläumsjahr ein bisschen anders vorgestellt: Seit 25 Jahren ist sie nun schon Wirtin und Lokalbesitzerin, aber wie alle anderen Gastronomiebetriebe ist auch ihre Bierstube Margerita in Etzbach derzeit geschlossen, wann sie wieder öffnen darf, weiß die Betreiberin nicht. Wenigstens Oliver Rohrbach von der IHK Altenkirchen durfte kurz vorbeischauen und eine Jubiläumsurkunde überreichen.




Aktuelle Artikel aus Sport


In Wissen und Kausen: Reservisten bieten Waffensachkundelehrgang an

Wissen/Kausen. Die Viruspandemie macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Handball im Lockdown: Tippspiel erweitert

Wissen. Die Fragen drehten sich rund um die Mannschaft, den Verein und natürlich den Handballsport, Ziel war, ein Lösungswort ...

SG Niederhausen-Niedererbach rüstet sich für Saison

Niederhausen / Niedererbach. Nach der Aufstiegssaison und einem überzeugenden Start in der Kreisliga B wird die Spielgemeinschaft ...

Im „Race Across Germany“ auf 780 Kilometern durch die Republik

Altenkirchen. „Wer rastet, der rostet“ scheint das Motto von Mandy Jung und Julia Roch zu sein, dem die beiden Gründerinnen ...

Betzdorfer Fußball-Aktive: „Mein SG06-Moment“

Betzdorf. Der Trainer der D-Jugend, David Giermann, erinnert sich gerne an die Abschlussfahrt der „E2“. „Es ging über ein ...

SSV95 Wissen: Handball im Lockdown – Teil 3: Wandsitzen

Wissen. Auch diesmal sollte die Jugend eingebunden werden und wer wollte, war herzlich eingeladen, die Uhr zu schlagen. ...

Weitere Artikel


Fürthener Bürgerverein lud zum Tanz in den Mai

Fürthen. Tanz in den Mai des Bürgervereins Fürthen 2018 e.V. in Gründung an der Grillhütte Opsen: Das Programm bot vielfältige ...

Postbank zieht sich aus Altenkirchen zurück

Altenkirchen. Die Postbank zieht sich Ende Juli mit ihrer Filiale aus Altenkirchen zurück. Den dort angebotenen Service im ...

MB schafft Platz für große Ideen in Selbach

Selbach. Langsam wurde es zu eng für die Firma MB Software und Systeme. Die Räumlichkeiten erreichten ihren Zenit. Seit ihrer ...

Pausen-Eis: Förderverein spendierte kühle Erfrischung

Katzwinkel. Das war mal eine Pausen-Überraschung, als der „Eis-Mi“ auf dem Schulhof der Barbara-Grundschule vorfuhr und ...

Altenkirchener Vorschulkinder besuchten die Umweltschule

Altenkirchen. In dieser Woche folgten die 18 Vorschulkinder aus der katholischen Kindertagesstätte (Kita) St. Jakobus Altenkirchen ...

Freusburger Kita „Wirbelwind“: Die Mühe hat sich gelohnt

Kirchen-Freusburg. Die Kindertagesstätte (Kita) Wirbelwind in Freusburg platzte aus allen Nähten zur Einweihung. Rund zwei ...

Werbung