Werbung

Nachricht vom 21.05.2018    

Bezirks-FDP begrüßt Bundesgartenschau am Mittelrhein

Der FDP-Bezirksverband Koblenz meldet sich mit einer Pressemitteilung zum Zuschlag für die Region Mittelrhein für die Bundesgartenschau 2029 oder 2031 zu Wort. „Mit dem Zuschlag für die Bundesgartenschau haben wir eine hervorragende Chance, um im Weltkulturerbe Mittelrheintal entwicklungspolitische Impulse setzen zu können. So können wir unsere ohnehin schon landschaftlich wunderschöne und touristisch geprägte Region weiter aufwerten“, kommentiert FDP-Bezirksvorsitzende Sandra Weeser, MdB.

FDP-Bezirksvorsitzende Sandra Weeser begrüßt die Buga-Entscheidung zugunsten des Mittelrheins. (Foto: Sandra Weeser, MdB-Büro)

Koblenz/Region. „Die Nachricht über den Zuschlag der Bundesgartenschau 2031 oder sogar bereits 2029 für die Mittelrheinregion zeigt, dass das vorgelegte Konzept überzeugen konnte. Die kreativen Köpfe dahinter möchten wir beglückwünschen! Es freut uns als FDP-Bezirk-Koblenz sehr für unsere Region. Nun müssen nur noch die Kommunen im Welterbegebiet entscheiden, welcher der Termine realisiert werden soll.“ So kommentiert der FDP-Bezirksverband per Pressemitteilung die positiven Nachrichten in Sachen Bundesgartenschau (Buga).

Wie bereits Koblenz durch die Buga an Grün- und Freizeitflächen gewinnen konnte, so könnten nun auch im Mittelrheintal hochwertige Projekte zu wertvollen Grün- und Freizeitflächen beitragen und auf eine moderne Region aufmerksam machen. Der FDP-Bezirksverband sieht auch eine nachhaltige Chance in der BUGA: „Das Mittelrheintal mit seiner Burgendichte, den Weinbergen und malerischen Landschaften hat vieles zu bieten. Dennoch müssen die touristischen Angebote für junge Menschen und Familien noch attraktiver werden, sowohl für diejenigen, die dort leben, als auch für Urlauber.“

„Solche Investitionen, in der Region bieten ein positives Investitionsklima und generieren weitere private Begleit- und Folgeinvestitionen über den Tourismus hinaus. Mit dem Zuschlag für die Bundesgartenschau haben wir eine hervorragende Chance, um im Weltkulturerbe Mittelrheintal entwicklungspolitische Impulse setzen zu können. So können wir unsere ohnehin schon landschaftlich wunderschöne und touristisch geprägte Region weiter aufwerten“, so die Bezirksvorsitzende der Liberalen, Sandra Weeser, MdB. (PM)



Kommentare zu: Bezirks-FDP begrüßt Bundesgartenschau am Mittelrhein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Polarluft löst subtropische Luft im Westerwald ab

Die letzten Tage war es noch recht angenehm in der Sonne. Dort, wo es windstill war, konnte man sogar im Westerwald nachmittags draußen Kaffee trinken. Damit ist es nun erst einmal vorbei.




Aktuelle Artikel aus Politik


Was Sie zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz wissen müssen

Region. Rund 3,1 Millionen von den insgesamt 4,1 Millionen Rheinland-Pfälzern können am 14. März darüber bestimmen, wie das ...

Grüne im Kreis Altenkirchen rufen zur Briefwahl auf

Kreis Altenkirchen. „Schützen Sie sich, ihre Angehörigen und alle ehrenamtlichen Wahlhelfer und nutzen Sie die Möglichkeit ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 2 vorgestellt

Matthias Reuber (CDU): „Probleme erkennen und klar benennen“

Für Matthias Reuber (CDU) muss sich die rheinland-pfälzische ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 1 vorgestellt

Michael Wäschenbach (CDU): „Wütend werde ich eigentlich nie.“

Der 66-jährige Ortsbürgermeister von Wallmenroth rückte ...

FDP im Kreis Altenkirchen lädt ein zum Digitalen Kulturtalk

Kreis Altenkirchen. Die Moderation der digitalen Veranstaltung übernimmt Christian Chahem: „Wir möchten über die Krise der ...

Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Kreis Altenkirchen. Die Inzidenz-Werte im Kreis Altenkirchen sind durch die Decke geschossen. Und so weh es tut: Manche müssen ...

Weitere Artikel


Kölsch-Band Klüngelköpp kommt zum Wissener Schützenfest

Wissen. Der Wissener Schützenverein (SV) ist bekannt dafür, den Besuchern des Wissener Schützenfestes musikalische Highlights ...

Feuerwehrfest in Kirchen mit Übung der Jugendwehr

Kirchen. Das alljährliche Feuerwehrfest der Feuerwehr Kirchen findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 3. Juni, ab 11 Uhr am ...

Am Wochenende ist Schützenfest in Katzwinkel

Katzwinkel. Am nächsten Wochenende ist es soweit: In Katzwinkel steigt am Samstag und Sonntag, 26./27. Mai, das Schützenfest ...

Zehn Jahre "WesterwaldSteig" – Auch im Wiedtal wird gefeiert

Region/Waldbreitbach. Das wäre nicht möglich ohne die ehrenamtlichen Wegepaten entlang des Steigs. Für den Bereich im Wiedtal ...

„ww-Lit“: Muss das Internet tatsächlich weg?

Wissen. Ausgerechnet Schlecky Silberstein, Kultakteur in der Netzgemeinde, propagiert „Das Internet muss weg“. Keine Frage, ...

Wissener Nachtschicht begeisterte mit bewegendem Zeitzeugenfilm

Wissen. Dort, wo mehr als 150 Jahre lang die Öfen Tag und Nacht brannten, Stahl zu hochwertigem Weißblech verarbeitet wurde ...

Werbung