Werbung

Nachricht vom 22.05.2018    

Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Der Vorlesewettbewerb an der Grundschule Etzbach hat Tradition. Auch in diesem Jahr war es nicht leicht für die Jurymitglieder, die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den einzelnen Klassenstufen zu küren. Die Sieger freuten sich neben ihren Urkunden über Buchgutscheine, die der Förderverein der Grundschule Etzbach stiftete.

Auch in diesem Jahr war es nicht leicht für die Jurymitglieder, die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den einzelnen Klassenstufen der Grundschule Etzbach zu küren. (Foto: Grundschule Etzbach)

Etzbach. Traditionell findet alle zwei Jahre der Vorlesewettbewerb an der Grundschule Etzbach statt. In den einzelnen Klassen der Stufen eins bis vier werden zunächst von Mitschülern und Lehrern anhand von Bewertungsbögen, die unter anderem Kriterien wie die Aussprache, das Lesetempo, die Betonung erfassen, die drei besten Leser ermittelt. In der Endausscheidung vor Publikum gilt es dann, die Jahrgangsbesten zu ermitteln. Ende April fanden die Endrunden des diesjährigen Lesewettbewerbs statt.

In einem ersten Durchgang stellte jeder Leser ein selbst ausgewähltes Buch vor und las einen längeren geübten Abschnitt daraus vor. Die jeweiligen Klassen saßen als Unterstützung im Publikum. In der zweiten Runde lasen die Leseexperten einen unbekannten Text vor und beantworteten Fragen zum Inhalt. Die Juroren hatten wieder einmal die anspruchsvolle Aufgabe, die Schulsieger zu ermitteln, was aufgrund der vielen guten Leseleistungen nicht einfach war. Zur Jury für die ersten beiden Klassen gehörten Lernpaten, Elternvertreter, Vertreter der Kindergärten und der evangelischen Bücherei Hamm. Für die Wertung der Teilnehmer aus den dritten und vierten Klassen waren Vertreter der Grundschule Hamm, der IGS Hamm, des Gymnasiums Herchen, der Orientierungsstufe Wissen sowie Therese Heinrich - ehemals Kindergarten Etzbach - anwesend.

Erst bei der Siegerehrung wurde die Platzierungen bekannt gegeben: In der ersten Klasse gewann Isabella Hoffmann (Klasse 1b) vor Simon Elgert (1a) und Mia Kresovic (1b). In der zweiten Klasse setzte sich Agnes Berkau (2b) durch, Zweite und Dritte wurden Marie Schott (2a) und Paul Gerhards (2a). In den Klassenstufen 3 und 4 schließlich teilten sich Jolie Giesbrecht (4a) und Merle Hachenberg (4b) den ersten Platz, Jerome Neuhoff (3b) wurde hier Zweiter.
Die Teilnehmer erhielten Urkunden und Buchgeschenke. Die Sieger freuten sich neben ihren Urkunden über Buchgutscheine, die der Förderverein der Grundschule Etzbach stiftete. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Die verschärften Lockdown-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen bedeuten: Es wird schlimmer, bevor es besser wird. Verantwortlich ist nicht nur die Politik - auch wir selbst, meint unser Redakteur Daniel Pirker. Wir müssen nun noch mehr Verzicht üben, dürfen aber dabei das eigene Denken nicht aufgeben.




Aktuelle Artikel aus Region


Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit sind mit oder an Corona im ganzen Kreis mittlerweile 68 Menschen gestorben. Mit einem Plus ...

Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Betzdorf. Gegen 19.20 Uhr wurde am Montag, den 1. März, der hiesigen Polizei-Dienststelle eine größere Menschenansammlung ...

„Green Deal“: Hans-Werner Sinn spricht bei „vhs.wissen live“

Altenkirchen. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung ...

Weitere Artikel


Mitarbeiter prägen die Bank mit

Hachenburg/Region. Wenn die Westerwald Bank langjährige Mitarbeiter würdigt, dann gibt es immer viel zu erzählen. Denn die ...

Am Sonntag geht es „WIEDer ins TAL“

Region. Am nächsten Sonntag, dem 27. Mai, findet von 10 bis 17 Uhr der Radwandertag „WIEDer ins TAL“ statt. Die Landesstraße ...

„Trio Glissando“ kommt mit Horn, Harfe und Posaune

Birnbach. Das nächste Konzert in der Birnbacher Kirche verspricht ein Highlight im diesjährigen Konzertreigen zu werden: ...

Altenkirchener Realschüler stellten eigene Bilderbücher vor

Altenkirchen. Einige Schüler der 10. Klassen der August-Sander-Realschule plus Altenkirchen besuchten die evangelische Kindertagesstätte ...

Am Wochenende ist Schützenfest in Katzwinkel

Katzwinkel. Am nächsten Wochenende ist es soweit: In Katzwinkel steigt am Samstag und Sonntag, 26./27. Mai, das Schützenfest ...

Feuerwehrfest in Kirchen mit Übung der Jugendwehr

Kirchen. Das alljährliche Feuerwehrfest der Feuerwehr Kirchen findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 3. Juni, ab 11 Uhr am ...

Werbung