Werbung

Nachricht vom 23.05.2018    

Neue Caritas-Schulung: Familien im Alltag beistehen

Das Projekt Familienpaten hat sich etabliert. Die Unterstütung durchehrenamtliche Unterstützer im familiären Alltag wird rege nachgefragt. darauf weist die Caritas in Betzdorf hin. Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage bietet sie ab Juni eine neue Qualifizierung, in der es unter anderem um Themen wie Familiendynamiken, Kommunikation und Interaktion, Gesprächsführung, Umgang mit Krisensituationen, staatliche Möglichkeiten der Hilfe, Erziehungsstile und Entwicklungsphasen eines Kindes geht. Start ist am 7.Juni.

Betzdorf. Gegründet vor sieben Jahren durch die Schwangerenberatung und den Allgemeinen Sozialen Dienst des Caritasverbandes Betzdorf, hat sich das Ehrenamtsprojekt Familienpaten fest etabliert und wird rege nachgefragt. Familienpaten sind Frauen und Männer, die ehrenamtlich ihre Zeit, ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten anderen Familien anbieten, um diesen im Alltag beizustehen. Ziel ist es, Eltern zu unterstützen, die sich, aus welchen Gründen auch immer, in ihrer momentanen Situation stark gefordert, manchmal auch überfordert fühlen. Vielen jungen Familien steht aufgrund des gesellschaftlichen Wandels allerdings kein stützendes soziales Netzwerk zur Verfügung. Das Zurückgreifenkönnen auf „Oma und Opa“ ist längst nicht mehr selbstverständlich und in den deutlich häufiger vorkommenden Ein-Eltern-Familien sind die Ressourcen ja bereits per se „halbiert“.

Nicht jede Krise braucht therapeutische Hilfe
Die als Familienpaten tätigen Ehrenamtlichen werden an dieser Stelle eingesetzt. Ihre Arbeit – in der Regel einmal pro Woche für etwa zwei Stunden – wird von den Fachkräften des Caritasverbandes kontinuierlich unterstützt und begleitet. Nicht jede schwierige Lebenssituation einer Familie benötigt zwingend fachlich-pädagogische oder therapeutische Hilfe, in vielen Fällen ist das menschliche Begegnen, eine interessierte Wahrnehmung des Anderen, eine wohlwollende Achtsamkeit und das Angebot pragmatischer Hilfen eine ausreichende Unterstützung und eine tragende Perspektive für die betroffenen Eltern und ihre Kinder.

Während der vergangenen Jahre ist die Anfrage nach ehrenamtlich tätigen Familienpaten kontinuierlich gestiegen. 2013 und 2014 führten die Beraterinnen der Caritas mit Unterstützung der Kreisverwaltung Altenkirchen Qualifizierungsmaßnahmen für Interessierte durch und konnten ehrenamtliche Mitarbeiter gewinnen. Da die Nachfrage jedoch ständig steigt, können längst nicht mehr alle Anfragen bedient werden.

Qualifizierungsmaßnahme startet am 7. Juni
Auf diesem Hintergrund hat sich der Caritasverband entschlossen, eine weitere Qualifizierungsmaßnahme anzubieten. Themen wie Familiendynamiken, Kommunikation und Interaktion, Gesprächsführung, Umgang mit Krisensituationen, staatliche Möglichkeiten der Hilfe, Erziehungsstile, Entwicklungsphasen eines Kindes, Verhaltensstörungen, Beschäftigungsangebote für Kinder werden gemeinsam bearbeitet und praxisrelevant umgesetzt. Eine Auftaktveranstaltung zu dieser Schulungsreihe findet am Donnerstag, den 7. Juni 2018, um 18.30 Uhr im Schulungssaal der Caritas in Betzdorf (Bismarckstraße 7) statt. dazu lädt die Caritas alle ein, die mehr über die Arbeit der Familienpaten erfahren und eventuell mitarbeiten möchten. An diesem Tag werden weitere Informationen gegeben, Termine und Inhalte der Schulung besprochen und die Arbeit durch bereits Tätige vorgestellt. Voranmeldungen für den Infoabend am 7. Juni sind bis zum 4. Juni erbeten (Kontakt: Tel. 02741 – 97600, E-Mail: asd2@caritas-betzdorf.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Caritas-Schulung: Familien im Alltag beistehen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.


Bund fördert mit über rund vier Millionen Euro Fahrradbrücke bei Etzbach

Der Landkreis Altenkirchen hat einen Bewilligungsbescheid über rund vier Millionen Euro für sein Fördervorhaben „Lückenschluss des Siegradweges bei Etzbach“ vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


Gleichstellungsbeauftragte des Kreises lenkt Blick auf Rolle der Frauen in der Pandemie

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Seitdem haben wir festgestellt, dass viele Frauen durch die Pandemie noch mehr belastet wurden ...

Der etwas andere Englischkurs: Die Geschichte der Rockmusik in den 60er und 70er Jahren

Altenkirchen. Unter dem Titel „History of Rock“ vermittelt der Kurs in englischer Sprache einen Überblick über die Geschichte ...

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den beiden Rathäusern in Altenkirchen und Flammersfeld ...

Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2241, stationär behandelt werden 25 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Digitaler Elternstammtisch der KiTa „Kleine Hände“ in Wissen/Schönstein

Wissen. Aristoteles hat einmal gesagt „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ Seit einem Jahr erlebt ...

Weitere Artikel


Daniel Gergel aus Niederdreisbach ist zweitbester Metall-Azubi

Bendorf/Niederdreisbach. Der Arbeitgeberverband „vem.die arbeitgeber e.V.“ hat im Industriedenkmal Sayner Hütte in Bendorf ...

10 Jahre Westerwaldsteig: Geführte Wanderung von Wissen nach Marienthal

Wissen. Die Verbandsgemeinde Wissen beteiligt sich mit einer schönen Wanderung am Jubiläum „10 Jahre Westerwaldsteig“: Über ...

„Meine schönste Steingeschichte“: Paula Welp mit Bergkristall belohnt

Herdorf-Sassenroth/Kreisgebiet. Seit fünf Jahren schon führt das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen den Schreibwettbewerb ...

Brancheninitiative Metall: Datenschutz-Grundverordnung bleibt Thema

Wissen/Kreisgebiet. Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU) sowie die Bindung und Gewinnung ...

Tim Lorenz und Sam Benner starten bei Enduro One Series

Winterberg/Betzdorf. Mitte Mai fand in Winterberg im Rahmen des diesjährigen Dirt Master Festivals das Eröffnungsrennen der ...

Badminton-Nachwuchs aus Rheinland-Pfalz trifft sich in Betzdorf

Betzdorf. Am kommenden Wochenende, dem 26./27. Mai, findet in der Betzdorfer Sporthalle „Auf dem Molzberg“ das zweite Kräftemessen ...

Werbung