Werbung

Nachricht vom 23.05.2018    

„Meine schönste Steingeschichte“: Paula Welp mit Bergkristall belohnt

Mehr als 70 Kinder beteiligten sich am diesjährigen Schreibwettbewerb „Meine schönste Steingeschichte“ des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen. Es war ein ganz schönes Stück Arbeit für die dreiköpfige Jury aus Linde Brühl, Christine Lück und Museumsleiter und Autor Achim Heinz, die mehr als 70 Geschichten zu lesen, zu bewerten und letztlich die besten herauszufinden. Paula Welp von der Grundschule Brachbach gewann mit ihrer Geschichte „Der unbekannte Stein“.

Viele tolle Steingeschichten hat der diesjährige schreibwettbewerb des Bergbaumuseums gebracht. Aisgezeichnet wurden unter anderem die Erzählungen von (vorne, von links) Charlotta Grindel, Siegerin Paula Welp, Debora Schmidt und Tom Kern. (Foto: anna)

Herdorf-Sassenroth/Kreisgebiet. Seit fünf Jahren schon führt das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen den Schreibwettbewerb „Meine schönste Steingeschichte“ für alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen des gesamten Kreises durch. Museumsleiter Achim Heinz war damals der Initiator des Wettbewerbes, an dem sich in diesem Jahr wieder mehr als 70 Kinder aus über zehn verschiedenen Schulen beteiligten.

Top-Geschichten werden ausgestellt
Paula Welp aus der Grundschule Brachbach gewann mit ihrer Geschichte „Der unbekannte Stein“. Darin schildert die Schülerin, wie die Kinder Lara und Tim am Ostseestrand einen ihnen unbekannten Stein ausbuddeln. Mit ihren Eltern gehen die Kinder in das nahe gelegene Steinmuseum und erfahren dort, dass es sich um einen Bernstein handelt. Den dürfen die Kinder zu ihrer großen Freude dann auch behalten. Paulas Geschichte wird für die Besucher des Museums ausgestellt und ein Jahr lang in der Vitrine nachzulesen sein. Auch die neun anderen besonders guten Geschichten können die künftigen Museumsbesucher an der Pinnwand entdecken, darunter die Geschichten von Debora Schmidt („Die hilfreichen Steine“), Charlotta Grindel („Der rätselhafte Diebstahl“) und Tom Kern („Vom Fisch zum Steine – eine wundersame Verwandlung“), die ebenfalls an der Grundschule Brachbach lernen und für ihre Schreibarbeit mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Paulas Klasse gewann einen Tag im Museum
Es war ein ganz schönes Stück Arbeit für die dreiköpfige Jury mit Linde Brühl (ehemalige Lehrerin), Christine Lück (VHS Herdorf) und Museumsleiter und Autor Achim Heinz, die mehr als 70 Geschichten zu lesen, zu bewerten und letztlich die besten herauszufinden. Paula Welp hat mit ihrer Geschichte für sich einen großen, tollen Bergkristall und eine Urkunde gewonnen. Außerdem durften sie und ihre gesamte Schulklasse mit Lehrerin einen Tag im Bergbaumuseum verbringen. Dabei sahen sich die Kinder dort natürlich die Ausstellung an, fuhren ins Besucherbergwerk ein und machten Bekanntschaft mit dem dortigen Berggeist. Zum Mittagessen ging es mit dem Bus zur Begegnungsstätte Haus Concordia, einer ehemaligen Grubenanlage. Nach dem Essen stand eine Wanderung zur Halde „Oberes Kreuz“ im Plan, wo die Kinder Kupferkies, Eisenerz und andere Mineralien entdecken konnten. Den Abschluss des Tages bildete ein Besuch im Hüttenwäldchen-Stollen.

Preis für künstlerische Klassenleistung
Unter den zahlreichen Einsendungen an Steingeschichten kamen diesmal die besten aus Brachbach, Daaden und Weitefeld. Aus Daaden waren dabei Moritz Krauss („Der Gangster Mike Wild und der Regenbogenstein“), Anike Künkler („Entführung im Steinbruch“), Lana Schneider („Die Diamantenhöhle“), Leni Schüler („Ein Stein der Youtuber werden wollte“) und Joel Sorgatz („Der Achat“). „Plötzlich Stein“ war der Titel der Geschichte von Josephine Theißen der Grundschule Weitefeld. Ein Sonderpreis ging in diesem Jahr an die Fuchsklasse des vierten Schuljahres der Erich Kästner-Grundschule Altenkirchen für die besonders gelungene künstlerische Klassenleistung. Den Preis überbrachte Museumsleiter Heinz persönlich. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Meine schönste Steingeschichte“: Paula Welp mit Bergkristall belohnt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Region


Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung am vergangenen Freitagnachmittag (5. März) die ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Region. Auch wer sich im Westerwald schon gut auskennt, wird von den neuen Einblicken bei der sorgfältig ausgewählten Streckenführung ...

Weitere Artikel


Europawoche an der August-Sander-Schule Altenkirchen

Altenkirchen. Außerdem interessieren natürlich die europäischen Institutionen und
das politische Handeln und Verhandeln ...

Interkultureller Garten: Gemeinsam arbeiten und feiern

Altenkirchen. Zum Feiern gibt es bald wieder Gelegenheit: Am Samstag, 7. Juli, lädt der Verein „Querbeet“ zum Sommerfest ...

Rettungsschwimmer: Spannende Meisterschaften in Betzdorf

Betzdorf. Los ging es mit den jüngeren Teilnehmern der Altersklassen 10, 11/12 und 13/14. Bis in die Abendstunden waren die ...

10 Jahre Westerwaldsteig: Geführte Wanderung von Wissen nach Marienthal

Wissen. Die Verbandsgemeinde Wissen beteiligt sich mit einer schönen Wanderung am Jubiläum „10 Jahre Westerwaldsteig“: Über ...

Daniel Gergel aus Niederdreisbach ist zweitbester Metall-Azubi

Bendorf/Niederdreisbach. Der Arbeitgeberverband „vem.die arbeitgeber e.V.“ hat im Industriedenkmal Sayner Hütte in Bendorf ...

Neue Caritas-Schulung: Familien im Alltag beistehen

Betzdorf. Gegründet vor sieben Jahren durch die Schwangerenberatung und den Allgemeinen Sozialen Dienst des Caritasverbandes ...

Werbung