Werbung

Nachricht vom 24.05.2018    

„Welttag der kulturellen Vielfalt“: Syrerin leistet Freiwilligendienst in der Tagespflege

Anlässlich des „Welttages der kulturellen Vielfalt“ hatte die DRK-Tagespflege „Die Buche“ Altenkirchen zu einem Pressegespräch eingeladen. Dabei erzählte Roaa Al Shoora von ihrem Tagesablauf im Freiwilligendienst. „Seit Mitte Januar ist Roaa nun bei uns“, berichtete Marion Netzer, Leiterin der Tagespflege, „und wir können jeden Tag erleben, mit wie viel Freude Roaa die Tätigkeiten ausführt.“ Roaa kam über den Libanon und Italien mit ihren Eltern und Brüdern nach Deutschland. Im August beginnt sie eine Ausbildung als pharmazeutisch-technischen Assistentin.

Roaa Al Shoora (stehend, links) und Marion Netzer (rechts), Leiterin der Tagespflege, mit Gästen der Einrichtung. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Die Tagespflege „Die Buche“ und der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz hatten zum Pressegespräch anlässlich des „Welttages der kulturellen Vielfalt“ eingeladen. Katharina Benlioglu, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Landesverband, stellte Roaa Al Shoora kurz vor, die seit Januar in der DRK-Tagespflege „Die Buche“ in Altenkirchen ihren Freiwilligendienst absolviert.

Über den Libanon und Italien nach Deutschland

Roaa erzählte dann von ihrer Flucht aus Syrien, die sie mit der gesamten Familie unternommen habe. „Diese führte uns über den Libanon und Italien nach Deutschland.“ Seit drei Jahren ist die Familie – Eltern, zwei ältere und ein jüngerer Bruder – in Deutschland. „Zunächst waren wir in Bayern, dann in Trier, von wo aus wir nach Altenkirchen kamen. Hier hat man uns, damals die erste syrische Familie, herzlich aufgenommen“, so Roaa Al Shoora. Natürlich sei es schwer gewesen, sich zurechtzufinden, aber dank der Unterstützung und Hilfe der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer konnten die ersten Schwierigkeiten gemeistert werden. Besonders im Gedächtnis geblieben ist der Besuch des Landrates und einiger Vertreter des Kreistages. „Wir fühlten uns ernst genommen“, so Roaa.

Die „Zeitungsrunde“ verbessert die Sprachkenntnisse
Zum Freiwilligendienst kam sie durch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des DRK-Seniorenzentrums, die Roaa im Rahmen ihrer Flüchtlingsarbeit kennenlernte. Sei Mitte Januar ist die junge Frau nun im Dienst und alle Gäste der Einrichtung und die Kollegen und Kolleginnen schätzen ihre offene und freundliche Art. Sie hilft bei den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten genauso wie bei der „Zeitungsrunde“. „Diese macht mir besonders Freude, da ich hierbei meine Sprachkenntnisse verbessern kann. Niemand von den Gästen hat mich bisher gehänselt, wenn es einmal etwas holprig wurde, sondern mir geholfen“, so Roaa. Auch das Kopftuch, das sie trägt, stört niemanden.

Start in die Ausbildung im August
„Leider“, so Mario Netzer, „wird Roaa uns zum August verlassen, da sie eine Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA) beginnt.“ Natürlich freuen sich alle für Roaa, aber ein wenig Wehmut war auf beiden Seiten zu verspüren. Bis dahin möchte Roaa aber noch jede Möglichkeit nutzen, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Ein Theaterstück mit dem Titel „Trauminsel“ sorgt mit für die Verarbeitung der Erlebnisse. Dieses Stück wurde bereits mehrfach, unter anderem in Altenkirchen und Betzdorf, aufgeführt.

Über die Tagespflege „Die Buche“
Seit 2010 besteht in Altenkirchen, angegliedert an das Seniorenzentrum, die Möglichkeit der Tagespflege. Hiermit schließt das Rote Kreuz die Lücke zwischen ambulanter und stationärer Pflege. Die Tagespflege betreut Menschen, die noch zu Hause leben, aber gerne den Kontakt zu Gleichgesinnten pflegen möchten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Betreuung von dementiell Erkrankten, die zusätzliche Betreuung und pflegerische Unterstützung benötigen. Mehr über „Die Buche“ gibt es online: www.tagespflege-szak.drk-rlp.de. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Welttag der kulturellen Vielfalt“: Syrerin leistet Freiwilligendienst in der Tagespflege

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Region


SGD Nord: Land unterstützte Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Der Naturpark Rhein-Westerwald liegt wie alle anderen Naturparks des Landes im Zuständigkeitsbereich der Struktur- ...

Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Altenkirchen Das Wesen von Baugebieten à la anno dazumal hat wohl ausgedient. Grundstücke nur mit Einfamilienhäuser zu bestücken ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2165 Menschen. Stationär behandelt werden 23 Personen aus dem Landkreis. 250 Frauen ...

Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 24. Februar, wollte gegen 19.10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Dienststelle im Ortsbereich ...

Kriminalstatistik der Polizeidirektion Neuwied für 2020

Neuwied. Die Straftaten waren in 2020 bei der Polizeidirektion rückläufig. Für den Kreis Neuwied wurden 9.451 (-665) und ...

Weitere Artikel


„Amerikanische Klangbilder“ im Kulturwerk

Wissen. Im Rahmen der Industriekultur Westerwald & Sieg und des Kultursommers Rheinland-Pfalz mit dem Motto Industrie-Kultur ...

Wirtschaftsrat besuchte Wallmenrother Data Center Group

Wallmenroth. Unter Leitung von Sektionssprecher Christoph Held besuchte der Wirtschaftsrat Altenkirchen-Betzdorf die Data ...

Donnerstags ist „live treff“ in Daaden

Daaden. Vor gerade einmal drei Jahren fand der erste „live treff“ in Daaden statt und schon hat er sich zu einem festen Termin ...

Senioren-Organisationen suchen „Leuchtturmprojekte“

Kreisgebiet. „Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) ist eine Organisation mit der ich seit ...

SG Guckheim sicherte sich Kreismeistertitel in Kreisliga B

Norken. Dabei hatte es zunächst nach einem Sieg der Schönsteiner ausgesehen. Nach einer weitgehend ausgeglichenen ersten ...

Zimmerbrand im Seniorenzentrum Hildegardis Langenbach

Langenbach. Die eintreffenden Wehren der VG Bad Marienberg hatten den Zimmerbrand schnell unter Kontrolle. Sie konnten ein ...

Werbung