Werbung

Nachricht vom 26.05.2018    

Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Seinen Einser-Abschluss im Fach Maschinenbau bezeichnete sein Professor als „extreme Seltenheit“. Dass er sich damit nicht zufrieden gibt und weitere Studiengänge aufgenommen hat, spricht Bände: Ausnahmestudent Felix Hof aus Harbach hat den Studienpreis des Kreises Altenkirchen erhalten.

Gratulation an den Preisträger aus Harbach: (von links) Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang, Landrat Michael Lieber, Preisträger Felix Hof, Michael Bug von der Sparkasse Westerwald-Sieg (Foto: jmlp)

Betzdorf. Der Studienpreis des Kreises Altenkirchen geht in diesem Jahr an Felix Hof aus Harbach. Der Studienpreis wird jährlich durch den Landkreis Altenkirchen, die Sparkasse Westerwald-Sieg und die Universität Siegen vergeben. Landrat Michael Lieber, Sparkassen-Vorstand Michael und Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang von der Universität Siegen überreichten den Preis. Ins Leben gerufen wurde der Preis bereits im Jahr 2004, um den Wissenstransfer von der Universität Siegen auf die Unternehmen des Kreises Altenkirchen zu gewährleisten.

Momentan sind 1118 junge Menschen aus dem Kreis Altenkirchen an der Universität Siegen eingeschrieben. Einer von ihnen ist Felix Hof, der diesjährige Preisträger des Studienpreises. Hof wurde 1994 in Kirchen geboren, machte 2014 das Abitur am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf und erhielt im Oktober 2015 eine dreijährige Studienförderung durch das Deutschlandstipendium. Unter den Förderern des Stipendiums befindet sich auch die Thomas Magnete GmbH aus Herdorf.

Note 1 beim Bachelor-Abschluss
2017 schloss Hof sein Maschinenbaustudium an der Universität Siegen mit dem Bachelor of Science ab. Der Titel seiner Bachelorarbeit kann den Nichtfachmann zum Staunen bringen: „Elektrochemische Charakterisierung von SiC/Graphen-Laminaten“. Hof bestand sowohl die Arbeit als auch das Kolloquium perfekt mit 1,0.

Bei der Preisverleihung begrüßte Michael Bug im Namen der Sparkasse Westerwald-Sieg alle Gäste herzlich. Er gratulierte Hof und seiner Familie für den Preis und versicherte den Gästen: „Felix hat den Preis wirklich verdient.“ Landrat Michael Lieber stimmte dem zu und betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit der Universität Siegen mit dem Kreis Altenkirchen für die Unternehmen der Gegend sei. Er erhoffe sich, dass der Ausnahmestudent Hof der Region auch weiter erhalten bleibt.

Eine Seltenheit im Maschinenbau
Betreut hatte die Bachelorarbeit Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang vom Department für Maschinenbau an der Universität Siegen. Jiang hat dort außerdem den Lehrstuhl für Oberflächen- und Werkstofftechnologie inne. Der Professor lobte nicht nur das wissenschaftliche Engagement von Hof, welches dieser auch als studentische Hilfskraft unter Beweis stellen konnte. Der junge Student habe sich neben seinen Studien stets sozial und ehrenamtlich engagiert und sei überhaupt an der Universität als sehr freundlicher Kollege bekannt. Die Tatsache, dass Hof den Bachelor mit 1,0 und zudem noch in Regelstudienzeit absolviert hatte lobte Jiang explizit: „Das ist im Fachbereich Maschinenbau wirklich eine extreme Seltenheit.“

Hof hatte dann die Gelegenheit, allen Gästen die Inhalte seiner Bachelorarbeit mittels Power-Point-Präsentation zu erläutern. Die Erkenntnisse seiner wissenschaftlichen Arbeit lassen sich auch praktisch einsetzen. Hof nannte Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen, Smartphones, Laptops, und Kraftfahrzeuge als mögliche Einsatzgebiete. Dem Studenten war es in seinen Forschungen gelungen, eine Leistungsquelle zu entdecken, die gegenüber der Batterie einige Vorteile aufzuweisen hat. Am Ende der Veranstaltung erfolgte die Übergabe des mit 2.000 Euro dotierten Studienpreises.

Felix Hof führt weiterhin ein Leben auf der Überholspur, denn sein Wissensdurst scheint noch nicht gestillt: Er hat im Oktober 2017 den Masterstudiengang „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“ und den Bachelorstudiengang „Chemie“ an der Universität Siegen aufgenommen. (jmlp)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Hammer Latein-Schüler besuchten Römervilla in Ahrweiler

Hamm. Die Klassenstufen 7, 8 und 10 des Wahlpflichtfachs Latein der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) unternahmen Ende ...

Cuvee Theatrale: Erstes Festival in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Das neue Festival ‚Cuvee Theatrale‘ führt wie der Cuvee-Wein gehaltvolle Programme der vielfältigen rheinland-pfälzischen ...

Private Initiative: „Freusburg Feuer“ erbrachte 4.400 Euro für den guten Zweck

Kirchen-Freusburg. Alles begann im Winter vor fünf Jahren mit einer kleinen Veranstaltung und ist inzwischen schon zur Tradition ...

Festkommers 50 Jahre FC Norken e.V.

Norken. Im Rahmen des Festkommerses wurden durch den Sportbund Rheinland und den Fussballkreis WW-Sieg Urkunden für 50 Jahre ...

Bürgermeister gratulieren zum neuen Bäckerei-Standort

Bruchertseifen. Schon seit ein paar Wochen erfolgreich ist die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt mit ihrem Café in Bruchertseifen. ...

Kräuterwanderung und Salbenseminar bei der Volkshochschule

Betzdorf/Gebhardshain. Die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain startet mit neuen Kursen: Es gibt eine Kräuterwanderung ...

Werbung