Werbung

Nachricht vom 26.05.2018    

Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Seinen Einser-Abschluss im Fach Maschinenbau bezeichnete sein Professor als „extreme Seltenheit“. Dass er sich damit nicht zufrieden gibt und weitere Studiengänge aufgenommen hat, spricht Bände: Ausnahmestudent Felix Hof aus Harbach hat den Studienpreis des Kreises Altenkirchen erhalten.

Gratulation an den Preisträger aus Harbach: (von links) Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang, Landrat Michael Lieber, Preisträger Felix Hof, Michael Bug von der Sparkasse Westerwald-Sieg (Foto: jmlp)

Betzdorf. Der Studienpreis des Kreises Altenkirchen geht in diesem Jahr an Felix Hof aus Harbach. Der Studienpreis wird jährlich durch den Landkreis Altenkirchen, die Sparkasse Westerwald-Sieg und die Universität Siegen vergeben. Landrat Michael Lieber, Sparkassen-Vorstand Michael und Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang von der Universität Siegen überreichten den Preis. Ins Leben gerufen wurde der Preis bereits im Jahr 2004, um den Wissenstransfer von der Universität Siegen auf die Unternehmen des Kreises Altenkirchen zu gewährleisten.

Momentan sind 1118 junge Menschen aus dem Kreis Altenkirchen an der Universität Siegen eingeschrieben. Einer von ihnen ist Felix Hof, der diesjährige Preisträger des Studienpreises. Hof wurde 1994 in Kirchen geboren, machte 2014 das Abitur am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf und erhielt im Oktober 2015 eine dreijährige Studienförderung durch das Deutschlandstipendium. Unter den Förderern des Stipendiums befindet sich auch die Thomas Magnete GmbH aus Herdorf.

Note 1 beim Bachelor-Abschluss
2017 schloss Hof sein Maschinenbaustudium an der Universität Siegen mit dem Bachelor of Science ab. Der Titel seiner Bachelorarbeit kann den Nichtfachmann zum Staunen bringen: „Elektrochemische Charakterisierung von SiC/Graphen-Laminaten“. Hof bestand sowohl die Arbeit als auch das Kolloquium perfekt mit 1,0.

Bei der Preisverleihung begrüßte Michael Bug im Namen der Sparkasse Westerwald-Sieg alle Gäste herzlich. Er gratulierte Hof und seiner Familie für den Preis und versicherte den Gästen: „Felix hat den Preis wirklich verdient.“ Landrat Michael Lieber stimmte dem zu und betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit der Universität Siegen mit dem Kreis Altenkirchen für die Unternehmen der Gegend sei. Er erhoffe sich, dass der Ausnahmestudent Hof der Region auch weiter erhalten bleibt.

Eine Seltenheit im Maschinenbau
Betreut hatte die Bachelorarbeit Professor Dr. rer. nat. Xin Jiang vom Department für Maschinenbau an der Universität Siegen. Jiang hat dort außerdem den Lehrstuhl für Oberflächen- und Werkstofftechnologie inne. Der Professor lobte nicht nur das wissenschaftliche Engagement von Hof, welches dieser auch als studentische Hilfskraft unter Beweis stellen konnte. Der junge Student habe sich neben seinen Studien stets sozial und ehrenamtlich engagiert und sei überhaupt an der Universität als sehr freundlicher Kollege bekannt. Die Tatsache, dass Hof den Bachelor mit 1,0 und zudem noch in Regelstudienzeit absolviert hatte lobte Jiang explizit: „Das ist im Fachbereich Maschinenbau wirklich eine extreme Seltenheit.“

Hof hatte dann die Gelegenheit, allen Gästen die Inhalte seiner Bachelorarbeit mittels Power-Point-Präsentation zu erläutern. Die Erkenntnisse seiner wissenschaftlichen Arbeit lassen sich auch praktisch einsetzen. Hof nannte Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen, Smartphones, Laptops, und Kraftfahrzeuge als mögliche Einsatzgebiete. Dem Studenten war es in seinen Forschungen gelungen, eine Leistungsquelle zu entdecken, die gegenüber der Batterie einige Vorteile aufzuweisen hat. Am Ende der Veranstaltung erfolgte die Übergabe des mit 2.000 Euro dotierten Studienpreises.

Felix Hof führt weiterhin ein Leben auf der Überholspur, denn sein Wissensdurst scheint noch nicht gestillt: Er hat im Oktober 2017 den Masterstudiengang „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“ und den Bachelorstudiengang „Chemie“ an der Universität Siegen aufgenommen. (jmlp)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Lockdown, Home-Office und fehlende Sportmöglichkeiten während der Corona-Pandemie machen vielen Menschen derzeit zu schaffen. Schnell kann es dann etwa zu Haltungsschäden, schmerzenden Beinen oder kribbelnden Fingern kommen. Hilfe findet man ab März in der neuen Physiotherapie-Praxis Rempel & Spahn in Hamm.


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der schnellen Ausbreitung von Corona-Mutationen sind im DRK Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg weiterhin keine Besuche gestattet.


Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Das Bestattungswesen hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Bestattungen werden immer individueller und Corona verändert die Abschiednahme von geliebten Menschen nochmals in einer ganz befremdlichen Art. Unsicherheit und Angst werden dadurch intensiver empfunden. Am Beispiel des Bestattungshauses Heer aus Wissen wird deutlich, dass gegen alle Widrigkeiten eine würdevolle Bestattung auch in diesen Zeiten möglich ist.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.




Aktuelle Artikel aus Region


Offener Brief aus Altenkirchen: Ministerium antwortet auf Kritik an Impfverteilung

Kreis Altenkirchen. Der offene Brief an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium sollte ein „Hilferuf“ der Beschäftigten ...

Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Wissen. Im Jahr 2005 übernahmen Belinda und Ralf Kohlhaas das damals seit über 70 Jahre bestehende Bestattungshaus Heer und ...

Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Hamm. Mit der neu eröffneten Praxis für Physiotherapie Rempel & Spahn haben es sich die Betreiber zum Ziel gemacht, durch ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Weitere Artikel


Hammer Latein-Schüler besuchten Römervilla in Ahrweiler

Hamm. Die Klassenstufen 7, 8 und 10 des Wahlpflichtfachs Latein der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) unternahmen Ende ...

Cuvee Theatrale: Erstes Festival in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Das neue Festival ‚Cuvee Theatrale‘ führt wie der Cuvee-Wein gehaltvolle Programme der vielfältigen rheinland-pfälzischen ...

Private Initiative: „Freusburg Feuer“ erbrachte 4.400 Euro für den guten Zweck

Kirchen-Freusburg. Alles begann im Winter vor fünf Jahren mit einer kleinen Veranstaltung und ist inzwischen schon zur Tradition ...

Festkommers 50 Jahre FC Norken e.V.

Norken. Im Rahmen des Festkommerses wurden durch den Sportbund Rheinland und den Fussballkreis WW-Sieg Urkunden für 50 Jahre ...

Bürgermeister gratulieren zum neuen Bäckerei-Standort

Bruchertseifen. Schon seit ein paar Wochen erfolgreich ist die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt mit ihrem Café in Bruchertseifen. ...

Kräuterwanderung und Salbenseminar bei der Volkshochschule

Betzdorf/Gebhardshain. Die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain startet mit neuen Kursen: Es gibt eine Kräuterwanderung ...

Werbung