Werbung

Nachricht vom 28.05.2018    

Allrounder für Garten und Balkon: Tipps zur Hortensien-Pflege

INFORMATION | Mit dem heutigen Montag (28. Mai) beginnt die National Hydrangea Week. Eine Woche lang feiern vor allem holländische Pflanzenzüchter die Vielseitigkeit der Hortensien und zelebrieren die Eröffnung der Gartensaison. Wir beschreiben die beliebtesten Hortensienarten, wo sie am besten zur Geltung kommen und wie man sie pflegt.

Hortensien-Trio: Kugelförmig, rispenartig, dezent und voluminös. (Foto: obs/Blumenbüro Holland)

Region. Ein sommerlicher Garten, der durch opulente Blütenstände glänzt und dem Betrachter das ganze Farbspektrum wie durch ein Prisma zu Füßen legt: Bauern-, Annabelle- und Rispenhortensie erfüllen durch ihre Variation jedes Gärtnerherz. Mit dem Mai ist die perfekte Zeit gekommen, den heimischen Außenbereich mit verschiedenen Hortensienarten aufzupeppen.

Eine Woche für die Hortensie: National Hydrangea Week
Mit dem heutigen Montag (28. Mai) beginnt die alljährliche National Hydrangea Week. Eine Woche lang feiern die holländischen Pflanzenzüchter die Vielseitigkeit der Hortensien und zelebrieren die Eröffnung der Gartensaison. In dieser Zeit stehen die unterschiedlichen Hortensien in allen Gartencentern und Blumengeschäften im Mittelpunkt. So haben Gartenliebhaber die Möglichkeit, sich ihre Lieblingshortensien auszusuchen und so im Garten und auf dem Balkon den blühenden Sommer zu begrüßen.

Die Gärten, Balkone und Terrassen der Deutschen malen ein buntes Bild, welches so individuell ist wie die Gärtner selbst. Gemeinsamkeiten gibt es trotzdem: Eine Pflanzengattung, die am häufigsten beim Blick auf die grünen Städte und Dörfer ins Auge fällt, ist die Hortensie. Mit über 80 Arten, die jegliche Formen und Farben abdecken, erleuchten sie die Freiluftwohnzimmer. Das Repertoire an Bauern-, Annabelle-, und Rispenhortensie decken alle Wünsche, Geschmäcker und Besonderheiten, wie Lage und Beschaffenheit der zu bepflanzenden Oasen, ab. Dabei beglücken sie die Gärtner und Gäste von Juni bis teilweise in den September hinein mit ihren Blütendolden und zaubern ohne große Mühe eine pittoreske Landschaft in den heimischen Wohlfühlort.

Wir werfen einen Blick auf unterschiedliche Hortensien-Arten und beschreiben, in welchen Bereichen sie am besten zur Geltung kommen und wie man sie optimal pflegt:

• Bauernhortensie
Mit der „klassischen“ Hortensie verbinden die meisten Gartenfreunde die Bauernhortensie. Kenner wie auch Hobbygärtner wählen sie mit Vorliebe für ihren Outdoorbereich. Die pompomartigen Blüten, die in Farben von Weiß und zartem Rosa bis ins Blaue und Dunkelviolett reichen, sprenkeln pure Fröhlichkeit in die Landschaft. Diese niedrigwachsende Blütenschönheit eignet sich besonders gut für halbschattige, windgeschützte Balkone sowie Terrassen.



• Annabellehortensie
Fast schon romantisch und in schlichten Farben imponiert die „Annabelle“ ihren Betrachtern. Pompös ragt der Blütenstand zwischen den großen, meist dunkelgrünen Blättern hervor. Neben den cremefarbenen Blühkugeln besticht sie durch ihre Fülle an Blättern, die sich zu einem Strauch zusammenfügen. Diese Opulenz macht sich am besten in weiten Beeten, die ihr die Freiheit geben zu wachsen, und ihre optische Wirkung auszubreiten. Im Frühjahr gestutzt können die Hortensien starke Zweige entwickeln, die die voluminösen Blüten elegant in die Höhe halten. Wer lieber staunt als stutzt, greift gleich zur "Strong Annabelle". Durch Selektion und Veredelung ist diese Sorte zu einer besonders starken und weniger empfindlichen Blütenpracht herangewachsen.

• Rispenhortensie
Wenig Pflegeaufwand, höhere Resistenz gegen Trockenheit und kältere Nächte sowie überragende Strahlkraft und Blütenfülle - diese Charakteristika zeichnen die Rispenhortensie aus. Fast zu verwechseln mit ihrem knalligen Freund, dem Flieder, überzeugt diese Hortensienart in allen Lagen und Verhältnissen. Im Beet oder in großen Töpfen reift sie zu einem Busch oder kleinen Baum heran: Aus diesem steigen schließlich die kegelförmigen, pastellfarbigen Blüten empor. In der Blütezeit im Spätsommer gibt sie sich in gelblichem Weiß, welches sich gegen Ende der Saison zu einem zarten Rosaton wandelt.

Das A und O der Pflege: Gründliche Bewässerung
Angelehnt an den botanischen Namen „Hydrangea“ - zu Deutsch „Wassertank“ - dreht sich die Pflege um die gründliche Bewässerung der Pflanzen. Daher gilt:
• Im Hochsommer sollte bis zu zweimal täglich gegossen werden.
• Die pompösen Blüten der Hortensien brauchen neben Wasser im selben Maße Nährstoffe. Gelegentlich sollten die Gartenschmuckstücke daher mit organischem, universellen Düngemittel verwöhnt werden.
• Eine Besonderheit der Bauerhortensie: Sie bildet bereits im Spätsommer ihre Knospen für die Blüten der nächsten Saison aus. In dieser Zeit sollte sie also nicht mehr zurückgeschnitten werden, da sonst die nächste Blüte ausfällt. (PM)



Kommentare zu: Allrounder für Garten und Balkon: Tipps zur Hortensien-Pflege

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Der DRK-Ortsverein Gebhardshain wird ab nächster Woche ein weiteres Testzentrum zur Covid-19-Vorsorge einrichten. Beginn der Testungen im großen Saal des Bürgerhauses Nauroth (Schulweg 13) ist dort ab Montag, 26. April, um 18 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Förderverein der Musikschule ehrt erfolgreiche Talente

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule wieder bei Musikwettbewerben erfolgreich. ...

Baumgarten-Brand aufgeklärt: Jugendliche warfen Böller

Daaden. Nach dem Brand im Archiv der Daadener Firma Baumgarten am Pfingstmontag, dem 21. Mai – der AK-Kurier berichtete –, ...

Lesesommer 2018: Büchereien aus der Region dabei

Betzdorf/Region. Teilnehmerrekord beim Lesesommer Rheinland-Pfalz: 194 kommunale und kirchliche Bibliotheken bieten landesweit ...

SV Windhagen schlägt SG Neitersen/Altenkirchen mit 2:0

Windhagen. Adrian Glos musste Mitte der ersten Spielhälfte nach einer unnötigen Attacke seines Altenkirchener Gegenspielers ...

SG Alsdorf verteidigt Titel Kreispokal in Kreisliga A/B

Norken. 4:4 stand es nach Ende der regulären Spielzeit. Die Verlängerung blieb torlos. Das Elfmeterschießen musste entscheiden. ...

Vizemeister JSG Wisserland mit 3:3 gegen Laubachtal/Ellingen

Wissen. Die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Ost und somit der Aufstieg in die Rheinlandliga standen für die C-Jugend ...

Werbung