Werbung

Nachricht vom 29.05.2018    

CJD Wissen übernimmt Bachpatenschaft

Das Christliche Jugenddorf Wissen (CJD) hat für einen Teilabschnitt des Selbachs eine Bachpatenschaft übernommen. Die ökologische Erhaltung oder Wiederherstellung von Gewässern steht bei einer Bachpatenschaft an erster Stelle, denn in vielen Bächen mangelt es an wichtigen natürlichen Gewässerstrukturen. Aufgabe der Bachpaten ist es, die biologische Wirksamkeit von Gewässern und das öffentliche Bewusstsein für deren Erhaltung gleichermaßen zu fördern.

Bürgermeister Michael Wagener (vorne links) und Uwe Reinhardt (vorne rechts), Abteilungsleiter für Berufliche Bildung beim CJD Wissen, trafen sich zur Unterzeichnung des Bachpatenvertrages. Sachbearbeiter Uwe Hennig von der Wissener Verwaltung sowie Ricardo Nerpas, Marvin Schürmann und Jobcoach Daniela Schmidt (von links) vom CJD Wissen koordinieren in Zukunft gemeinsam die neue Aufgabe. (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Wissen)

Wissen/Selbach. Für einen Teilabschnitt des Selbachs hat das Christliche Jugenddorf (CJD) Wissen jüngst eine Bachpatenschaft übernommen. Dieser Einsatz für Natur und Umwelt durch engagierte Jugendliche und deren Betreuer wurde offiziell durch die Unterzeichnung eines Bachpatenvertrages besiegelt.

Öffentliches Bewusstsein fördern
Das CJD Wissen, dessen Schwerpunkte in der Kinder- und Jugendhilfe sowie der beruflichen Bildung liegen, wagt sich mit der neu geschlossenen Patenschaft für den heimischen Selbach an ein neues und interessantes Projekt. Die ökologische Erhaltung oder Wiederherstellung von Gewässern steht bei einer Bachpatenschaft an erster Stelle, denn in vielen Bächen mangelt es an wichtigen natürlichen Gewässerstrukturen. Aufgabe der Bachpaten ist es, die biologische Wirksamkeit von Gewässern und das öffentliche Bewusstsein für deren Erhaltung gleichermaßen zu fördern.

Verantwortung übernehmen
Doch nicht nur die Natur profitiert von dieser Patenschaft, auch die beteiligten Jugendlichen erhalten im Rahmen des Projektes die Chance, etwas ganz Eigenes zu schaffen und lernen dabei gleichzeitig Verantwortung zu übernehmen. „Dieses Projekt soll für die Jugendlichen nicht nur Arbeit bedeuten, sondern auch Abwechslung bringen und Spaß machen“ so Uwe Reinhardt, der beim CJD Wissen den Bereich Berufliche Bildung leitet und in der Bachpatenschaft außerdem eine Möglichkeit für die Jugendlichen sieht, die Region kennenzulernen.



Barfußpfad geplant
Unterstützt werden die Heranwachsenden von Jobcoach Daniela Schmidt, die selbst lange in der Ortsgemeinde zu Hause war und den Selbach wie ihre Westentasche kennt. „Mit einer ersten Säuberung und Aufräumaktion möchten wir das Projekt beginnen, in nächster Zeit steht dann das Anlegen eines Barfußpfades an“, so Daniela Schmidt, die vor Ort von bis zu fünf Jugendlichen begleitet wird.

Gute Erfahrungen mit Bachpatenschaften
Bürgermeister Michael Wagener dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. „Bereits in der Vergangenheit haben wir gute Erfahrungen mit Bachpatenschaften gemacht und freuen uns, den Selbach nun bei Ihnen in guten Händen zu wissen“, so Michael Wagener im Rahmen der Vertragsunterzeichnung. „Sich für die Natur einzusetzen sollte gerade in der heutigen Zeit in besonderem Maße gewürdigt und wertgeschätzt werden“, so Wagener weiter und sagte für die anstehenden Projekte seine volle Unterstützung zu. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: CJD Wissen übernimmt Bachpatenschaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hamm (Sieg) e.V. wird am 8. Mai ein 25 Jahre alt: Das sollte eigentlich groß gefeiert werden, aber leider machen die Auflagen zur Corona Pandemie die Pläne zum Jubiläumsfest zunichte. Trotzdem kann der Förderverein eine sehr positive Bilanz aus seiner Arbeit ziehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Neue Mobilität: Werden wir ein Volk ohne Wagen?

Altenkirchen. Deutschland ist ein Autoland. Deutschland hat das Auto erfunden und perfektioniert. Einerseits ist das Auto ...

DRK stellt neue Hals-Nasen-Ohren-Ärztin für Kirchener MVZ vor

Kirchen. Gute Nachrichten aus dem DRK-Krankenhaus Kirchen. Ab dem 1. Juni gibt es im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) ...

Burgfest an der Burg Reichenstein

Puderbach. Geboten werden unter anderem:
Burgführungen
Mittelalterliches Markttreiben
Ritter und Schaukämpfe
Einblick ...

Sommerkirmes in Atzelgift verspricht vier Tage Top-Stimmung

Atzelgift. Am Freitag, den 1. Juni, heißt es in Atzelgift „Endlich wieder Malle!“. Bei einer DJ-Party mit entsprechenden ...

Am heutigen Dienstag wieder Unwettergefahr

Region. „Vor allem ab den Mittagsstunden bis in die erste Nachthälfte zum Mittwoch treten häufig starke Gewitter und einzelne ...

Katzwinkeler Fußballerinnen sind Kreismeister

Katzwinkel. Die Frauen-Spiel-Gemeinschaft (FSG) Katzwinkel hat zwei Spieltage vor Saisonende in Rotenhain gegen die Damen ...

Werbung