Werbung

Nachricht vom 30.05.2018 - 08:33 Uhr    

Neue Mobilität: Werden wir ein Volk ohne Wagen?

Die Zukunft der wirklich intelligenten Mobilität hat gerade erst begonnen. Doch wie sieht die intelligente Mobilität aus? Und: Verabschieden wir uns tatsächlich vom eigenen PKW? Stephan Rammler plädiert für einen geistigen und emotionalen Perspektivwechsel. Am 13. Juni ist er mit seinem Buch „Volk ohne Wagen. Streitschrift für eine neue Mobilität“ zu Gast bei einer Gemeinschaftsveranstaltung der Westerwälder Literaturtage und des Marienthaler Forums.

Stephan Rammler plädiert in Sachen Mobilität für einen geistigen und emotionalen Perspektivwechsel. Am 13. Juni ist er mit seinem Buch „Volk ohne Wagen. Streitschrift für eine neue Mobilität“ zu Gast bei einer Gemeinschaftsveranstaltung der Westerwälder Literaturtage und des Marienthaler Forums. (Foto: Nicolas Uphaus)

Altenkirchen. Deutschland ist ein Autoland. Deutschland hat das Auto erfunden und perfektioniert. Einerseits ist das Auto eines der technologisch hochwertigsten und intelligentesten Produkte der modernen Massenkultur. Andererseits ist es, vergegenwärtigt man sich die bereits heute spürbaren Engpässe an Ressourcen, Raum und sauberer Luft, ein menschen-, gesellschafts- und zukunftsfeindliches Produkt.

Wie also geht es weiter? Die Westerwälder Literaturtage suchen am Mittwoch, dem 13. Juni, um 19 Uhr im Hotel Glockenspitze in Altenkirchen gemeinsam mit dem Marienthaler Forum nach Antworten. Die gibt der Mobilitäts- und Zukunftsforscher Stephan Rammler. Er plädiert in und mit seinem Buch „Volk ohne Wagen. Streitschrift für eine neue Mobilität“ für einen geistigen und emotionalen Perspektivwechsel: „Wir müssen uns verabschieden von der Automobilität, wie wir sie kennen. Was sich zunächst nach Verzicht anhört, stellt sich als überraschende Bereicherung heraus – als ein Fortschritt in eine noch bessere Mobilität.“

Stephan Rammler, geboren 1968, ist Professor für Transportation Design & Social Sciences an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig und Gründer des Instituts für Transportation Design. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Mobilitäts- und Zukunftsforschung, Verkehrs-, Energie- und Innovationspolitik, Fragen kultureller Transformation und zukunftsfähiger Umwelt- und Gesellschaftspolitik. 2016 erhielt er den Zeit-Wissen-Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“. Rammler lebt in Berlin.

Tickets für den 13. Juni gibt es zum Preis von 10 Euro im Wissener Buchladen, bei Ticket Regional – hier kommen Gebühren hinzu – sowie an der Abendkasse. (PM)




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Mobilität: Werden wir ein Volk ohne Wagen?

1 Kommentar

Man müsste den Herr einfach mal ein Jahr ohne Auto
In einem Dorf im Oberwesterwald wohnen lassen.
Da hat man Ruhe und bekomme eine ganz andere Sichtweise.

MfG
Joerg Dielmann

#1 von Jörg Dielmann, am 03.06.2018 um 23:41 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


DRK stellt neue Hals-Nasen-Ohren-Ärztin für Kirchener MVZ vor

Kirchen. Gute Nachrichten aus dem DRK-Krankenhaus Kirchen. Ab dem 1. Juni gibt es im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) ...

Burgfest an der Burg Reichenstein

Puderbach. Geboten werden unter anderem:
Burgführungen
Mittelalterliches Markttreiben
Ritter und Schaukämpfe
Einblick ...

Der SV Mittelhof feiert 90. Geburtstag

Mittelhof. Zwei Tage lang feiert der SV Mittelhof seinen 90. Geburtstag im großen Festzelt in Mittelhof-Steckenstein neben ...

CJD Wissen übernimmt Bachpatenschaft

Wissen/Selbach. Für einen Teilabschnitt des Selbachs hat das Christliche Jugenddorf (CJD) Wissen jüngst eine Bachpatenschaft ...

Sommerkirmes in Atzelgift verspricht vier Tage Top-Stimmung

Atzelgift. Am Freitag, den 1. Juni, heißt es in Atzelgift „Endlich wieder Malle!“. Bei einer DJ-Party mit entsprechenden ...

Am heutigen Dienstag wieder Unwettergefahr

Region. „Vor allem ab den Mittagsstunden bis in die erste Nachthälfte zum Mittwoch treten häufig starke Gewitter und einzelne ...

Werbung