Werbung

Nachricht vom 03.06.2018    

Klaus Klein siegte beim Maulsbacher Königspokal-Schießen

Beim Wettschießen der ehemaligen Majestäten des Schützenvereins Maulsbach hatte in diesem Jahr Klaus Klein aus Hirzbach die Nase vorn. Mit dem 287. Schuss sicherte er sich den Königspokal. Auch die Königinnen, Prinzgemahle, Kron- und Schülerprinzen vergangener Jahre maßen sich im Schießwettkampf.

Beim Wettschießen der ehemaligen Majestäten des Schützenvereins Maulsbach hatte in diesem Jahr Klaus Klein aus Hirzbach die Nase vorn. Mit dem 287. Schuss sicherte er sich den Königspokal. Auch die Königinnen, Prinzgemahle, Kron- und Schülerprinzen vergangener Jahre maßen sich im Schießwettkampf. (Foto: Verein)

Maulsbach. Traditionell trafen sich die ehemaligen Schützenmajestäten des Schützenvereins Maulsbach am Fronleichnamstag im Maulsbacher Schützenhaus zum Wettkampf um die Wanderpokale der ehemaligen Könige, Königinnen und Prinzgemahle, Kron- und Schülerprinzen. Freuen durfte sich der erste Vorsitzende Frank Heuten über eine stattliche Anzahl an Ex-Majestäten, die den Weg bei anfangs strahlendem Sonnenschein ins Schützenhaus fanden. Begrüßen konnte er neben dem amtierenden Schülerprinzen Till Brankers die amtierende Kronprinzessin Tabea Wendel und das amtierende Königspaar Königin Michaela I. mit Prinzgemahl Klaus. Anschließend bat er Teilnehmer auf den Schießstand.

Den Anfang machten zeitgleich die ehemaligen Kron- und Schülerprinzen, wobei die ersten Schüsse den amtierenden Majestäten vorbehalten waren. Nach einem kurzen Kampf brachte Burkhard Asbach mit dem 119. Schuss bei den ehemaligen Kronprinzen den Vogel zu Fall. Bei den ehemaligen Schülerprinzen konnte sich Tobias Heidelbach aus Berzhausen nach 186 Schüssen behaupten. Anschließend nahmen dann die Ex-Könige den Wettkampf auf. Zuerst wurde um die Außenteile geschossen. Dabei waren folgende Schützen erfolgreich: Frank Heuten (Kopf, 86. Schuss), Burkhard Asbach (linke Schwinge, 110., und Stoß, 191.), Helmut Kohl (rechte Schwinge, 151.). Den Rumpf holte dann mit dem 287. Schuss Klaus Klein aus Hirzbach von der Stange und gewann somit den Königspokal.

Etwas zeitversetzt starteten auch die Ex-Königinnen beziehungsweise Prinzgemahle mit dem Luftgewehr das Schießen. Hier konnte sich Dirk Lichtenthäler aus Kescheid gegen die Mitstreiterinnen und Mitstreiter durchsetzen und schoss den Vogel ab. Im Anschluss bedankte sich Schützenmeister Frank Heuten bei allen Anwesenden für die rege Teilnahme und führte mit Königin Michaela I. die Siegesehrung durch. Ein kleines Jubiläum hatte in diesem Jahr Vereinsmitglied Horst Moritz: Er war genau vor 25 Jahren Schützenkönig der Maulsbacher Schützen und erhielt dafür noch ein kleines Präsent. Nach der Pokalübergabe fand der Tag bei Kaffee und Kuchen einen schönen Ausklang. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klaus Klein siegte beim Maulsbacher Königspokal-Schießen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

SV Elkhausen-Katzwinkel ehrt erfolgreiche Schützen

Katzwinkel-Elkhausen. Nach kurzer Begrüßung durch den Schießsportleiter Wolfgang Weber gab es vor der Verteilung der Urkunden, ...

Rück- und Ausblick bei der Jahreshauptversammlung des MGV Dünebusch

Dünebusch. Die Begrüßung der Gäste sowie die Durchführung der Versammlung am 11. Januar 2020 oblag dieses Mal dem 2. Vorsitzenden ...

Altenkirchener Schützengesellschaft feiert Dancenight

Altenkirchen. Traditionsgemäß eröffnen der Schützenkönig und seine Königin mit Ihrem ersten Tanz die Veranstaltung am Samstag, ...

Weibersitzung der kfd St. Jakobus Altenkirchen

Altenkirchen. Um 15:11 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, danach wird das Spektakel beginnen. Die närrischen Frauen haben wieder ...

Karnevalsgesellschaft Wissen zu Besuch im Kölner Dom

Wissen/Köln. Eine kleine Stärkung gab es vorab im Gaffel am Dom, bei dem ein Urgestein des Kölner Karnevals getroffen wurde. ...

Weitere Artikel


Michael Imhäuser zum Weyerbuscher Wehrführer ernannt

Weyerbusch. Nachdem die aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden des Löschzugs Weyerbusch bereits im Rahmen einer Dienstveranstaltung ...

B-Jugend der JSG Wisserland ist Meister der Bezirksliga Ost

Nentershausen/Wissen. Was für eine Krönung der Saison2017/18 im letzten Spiel gegen die Mannschaft der Sportfreunde Eisbachtal: ...

Radwanderung zur Käserei auf Hof Farrenau

Limbach. Für kommenden Sonntag, den 10. Juni, lädt der Kultur- und Verkehrsverein Limbach (KuV) wieder zu einer entspannten ...

Events rund um Sommerfeste werden vorgestellt

Birken-Honigsessen. Am Mittwoch, 6. Juni, ab 18 Uhr sind Gäste bei EventPartner in der Hauptstraße 86 willkommen. Thomas ...

Der VfB Wissen unterliegt Wirges erst in der Verlängerung

Westerburg. Viel spannender hätte es wohl kaum sein können: Das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Fußball-Rheinlandliga ...

Patrick Plath ist Schönsteiner Schützenkönig

Wissen-Schönstein. Es war 20.28 Uhr, als der 925. Schuss beim Schönsteiner Vogelschießen Gewissheit brachte: Patrick Plath ...

Werbung