Werbung

Region |


Nachricht vom 09.10.2009    

Schulleiter Edmund Mink wurde verabschiedet

Die Konrad-Adenauer-Hauptschule verabschiedete Schulleiter Edmund Mink mit einer reizvollen Feierstunde. Acht Jahre leitete Mink die Schule, die ab dem Schuljahr 2010 in die Realschule plus übergeht. Die Schulgemeinschaft würdigte die Verdienste Minks, der aus der Schule einen Ort der Begegnung und des Lernens für alle gemacht hatte. Nach den Herbstferein tritt Mink die neue Stelle an der Gesamtschule in Puderbach an.

Wissen. Die Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wissen verabschiedete mit einer ungewöhnlichen, aber wahrlich reizvollen Veranstaltung ihren Rektor Edmund Mink. Seit 2001 leitete Mink die Hauptschule und viele positive Veränderungen in den letzten Jahren trugen seine Handschrift. Die Schullandschaft in Wissen ändert sich ab dem Schuljahr 2010, dann gibt es die Realschule plus. Mink tritt seine neue Stelle in der Gesamtschule Puderbach nach den Herbstferien an. „Ich wollte das Heft des Handelns in der Hand behalten und habe mich um diese Stelle beworben“, sagte Mink dem AK-Kurier. Für die Hauptschule sei das Ende eingeläutet, zwei Schulleiter brauche die neue Schule nicht, dies sei mit entscheidend für die Bewerbung gewesen, führte Mink aus.
Die Abschiedsfeier für den beliebten Schulleiter begann mit einer Überraschung. Vor der Aula hatte sich die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen versammelt und spielte zum Dank für die Überlassung der Probenräume und die gute Zusammenarbeit. Es gab ein Abschiedsgeschenk verbunden mit dem Dank vom Vorsitzenden Claus Behner. „Wir sehen uns wieder“ versprach Mink sichtlich überrascht. Die Feier führte als Moderator Hubert Stentenbach, der mit dem Kollegium und den Schülern die reizvolle Abschiedsfeier vorbereitet hatte und durch das Programm führte. Fernab von den sonst üblichen Reden mit vielen Floskeln ging es in ein Programm, indem der Schulleiter mit seinen Verdiensten um die Schule gewürdigt wurde. „Abschied nehmen ist immer unangenehm, und wenn man Mink heißt, heulen 90 Prozent“, so der Moderator. Tränen gab es ganz real, und zwar bei Uschi Brenner (Sekretärin) und Konrektorin Ursula (Uschi) Böhmer. Beide erhielten ein Geschenk zum Abschied vom scheidenden Schulleiter, denn es war eine achtjährige Zusammenarbeit, die zu Ende ging und von besonderer Güte geprägt war.
Unter dem Thema „Der Lotse geht von Bord“ stand der Abschied und dazu gab es viele Geschichten, verknüpft mit der Bildsprache der unterschiedlichsten Kopfbedeckungen. Sie reichten von der Kapitänsmütze über die OP-Haube zum Zauberhut, dem Gärtnerhut bis hin zu Polizeimütze und dem Fahrradhelm. Zu allen Kopfbedeckungen gab es lustige und ernste Geschichten, die eines zeigten: Hier wurde ein Schulleiter verabschiedet, der von dem Lehrerteam, den Schülern, dem Eigner der Schule (VG Wissen) und der Schulgemeinschaft geliebt und geachtet wird. „Edmund Mink hat unser Vertrauen nie enttäuscht, er zeigte bei allen Entscheidungen immer Herz, Mut und Verstand“, sagte Bürgermeister Michael Wagener.
Für eine Überraschung sorgten die Schüler. Schulsprecher Christian Klein dankte nicht nur in besonderen Worten dem langjährigen Rektor, es gab auch ein Geschenk. Und zwar das Lieblingsbild Minks, das eine ehemalige Schülerin, Liane Koslowski, im Rahmen einer Kunstwoche geschaffen hatte, und seitdem zum Lieblingsbild Minks gehörte. Die Bläserklasse, verschiedene Schulchorensembles und sogar ein Lehrerchor trat auf – die musikalische Hommage an Mink.
„Edmund Mink machte in acht Jahren die Schule zu einem Haus der Begegnung und holte viele mit ins Boot , man denke an die Schulpartnerschaften und an einige große Veranstaltungen mit Signalwirkung weit über die Region hinaus“, sagte sichtlich traurig die Konrektorin. Für den Neuanfang in Puderbach gab es vom Personalratsvorsitzenden Bernd Dzierzon eine Schultüte und eine neue Aktentasche. „So viele emotionale Momente habe ich jetzt durchlebt, es gibt keine Abschiedsrede, ich danke allen für die Geschenke und diese Feier“, sagte Mink, sichtlich gerührt am Ende der Feierstunde. (hw)
xxx
Nach acht Jahren als Schulleiter der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wissen wurde Edmund Mink verabschiedet. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Schulleiter Edmund Mink wurde verabschiedet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Willroth und Epgert führte zu Stau

Willroth. Zunächst war nicht klar, ob es noch eine zweite Unfallstelle gab. Dies konnte im weiteren Verlauf durch die Autobahnpolizei ...

Schwere Brandstiftung in Wissen: Brandopfer sagten vor dem Landgericht Koblenz aus

Region. Dem heute 57-jährigem Angeklagten wird seitens der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, am 31. Oktober 2021 aus Wut über ...

IGS Hamm: Sprachprüfungen in Französisch erfolgreich abgelegt

Hamm. Französischlehrerin Iris Weiß bot nachmittags eine DELF-AG an, um die Schüler bei der Vorbereitung zu unterstützen. ...

VHS-Kurs in Neuwied: Fehler machen, aber richtig

Neuwied. Kommunikationstrainer Martin Heyer hingegen meint: "In Fehlern und Misserfolgen steckt ein riesiges Potenzial. Der ...

Wohnmobil in Wissen beschädigt - Verursacher begeht Unfallflucht

Wissen. Laut Polizeidirektion Neuwird ereignete sich der Unfall am Samstag, dem 14. Mai. Das Wohnmobil parkte dessen Fahrzeugführer ...

Herdorf: Tasereinsatz bei Widerstand - Polizeibeamtin durch Tritt verletzt

Herdorf. Am Montag, den 16. Mai, hatte die Polizei gegen 10 Uhr eine Mitteilung erhalten, wonach in einer Arztpraxis in Herdorf ...

Weitere Artikel


Farblithografien von Mark Chagall in Hamm

Hamm. Präsentiert wird der Jahrhundertkünstler Marc Chagall vom Bildungswerk Marienthal in Kooperation mit der Katholischen ...

Festnahmen bei Jugendschutz-Kontrolle in Betzdorf

Betzdorf. In der Nacht von Freitag, 9.Oktober, auf Samstag, 10. Oktober, wurde eine Präventions- und Kontrollmaßnahme unter ...

Ein Ausflug ins rheinische Universum

Wissen. „Am schönsten isset, wenn et schön ist“, ist der Wahl-Bonner Konrad Beikircher überzeugt und hat seinem aktuellen ...

"Meine Seele preist die Größe des Herrn"

Marienthal. Mit einer Konzertstunde voll emotionaler Musik, die die Herzen der Zuhörer sichtlich angesprochen hat, ist die ...

Benefizkonzert mit mehr als 80 Musikern

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Am 8. November um 20 Uhr findet das zweite Konzert des Projektorchesters (PJO) in der Stadthalle ...

Kleine Ritter "kämpften" auf den Schultern ihrer Väter

Horhausen. "Gemeinsam auf den Spuren der Ritter" - unter diesem Motto stand das "Väterfest" des Horhausener Kindergartens ...

Werbung