Werbung

Region |


Nachricht vom 10.10.2009    

Junge Tischler zeigten im Jugenddorf ihr Können

Der Regionalwettbewerb der Christlichen Jugenddörfer (CJD) im Beruf Tischler führte junge Azubis nach Wissen. Im Wettbewerb musste ein CD-Regal in sieben Stunden gefertigt werden. Die Besten fahren jetzt zum Bundeswettbewerb nach Offenbach.

Wissen. Am vergangenen Mittwoch, 7. Oktober, fand im Christlichen Jugenddorf (CJD) Wissen der Regionalwettbewerb der Auszubildenden im Handwerk Tischler statt. Die Teilnehmer hatten sich zuvor in den einzelnen Jugenddörfern für diesen Regionalwettbewerb qualifiziert. Die besten Azubis kamen aus den Jugenddörfern Homburg/Saar, Kaiserslautern, Wolfstein/Pfalz, Frechen und Wissen. Sie trafen sich in Wissen um die Besten zu ermitteln. Die Tischlerausbildung hat seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in den Jugenddörfern, nicht nur in Wissen. Zur Aufgabenstellung gehörte es, in sieben Stunden ein CD-Regal zu fertigen
Am Abend stand fest, dass der erste Platz an Carsten Klein (CJD Wolfstein), der zweite Platz an Christopher Herzig (CJD Kaiserslautern) und der dritte Platz an Dennis Eicher (CJD Homburg/Saar) ging. Die drei erfolgreichen jungen Tischler werden die Region beim Bundeswettbewerb der Jugenddörfer im November in Offenburg vertreten. Die Rolle des Unparteiischen hatte Jürgen Dietershagen, Fachlehrer für den Holzbereich an der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen übernommen. Es war keine leichte Aufgabe gewesen.
xxx
Konzentriert bei der Arbeit in der Tischlerwerkstatt des CJD in Wissen waren die jungen Auszubildenden im Regionalwettbewerb. Fotos: CJD


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Junge Tischler zeigten im Jugenddorf ihr Können

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Weitere Artikel


Stromkonzessionen: "Gemeinsam sind wir stärker"

Etzbach/Kreis Altenkirchen. In einem informativen Referat ging GStB-Verwaltungsdirektorin Gabriele Flach in der konstituierenden ...

Spielplatz im Neubaugebiet fertiggestellt

Gebhardshain. Nicht schlecht staunte Ortsbürgermeister Heiner Kölzer, als beim Aufruf zum Aufstellen der Spielgeräte für ...

Jugendfeuerwehr probte den Ernstfall

Daaden. Samstag, 10. Oktober: Es heulen die Sirenen in Niederdreisbach. Kein Ernstfall, aber dennoch Großalarm für die Jugendfeuerwehr ...

Neue Regelungen für die Jägerschaft erläutert

Etzbach/Kreis Altenkirchen. Einen allgemeinen Überblick über das neue Jagdrecht gab Bürgermeister Konrad Schwan (Gebhardshain) ...

Kammermusik im Schloss für die ganze Familie

Friedewald. Am 1. November findet unter der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Kultur im Schloss Friedewald" ein Konzert ...

"Heinz lebt!" - ein herrlicher Abend im Kulturwerk

Wissen. Im Februar hätte Heinz Erhardt seinen 100. Geburtstag gefeiert. In den Herzen von 200 Besuchern im Kulturwerk Wissen ...

Werbung