Werbung

Nachricht vom 07.06.2018    

Evangelische Männerarbeit geht auf Sendung

Die kürzlich mit dem Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) ausgezeichnete Männerarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen wird im Radio vorgestellt. Der Männerbeauftragte des Kirchenkreises, Thorsten Bienemann, ist zu Gast in der Sonntagssendung „SWR1 Sonntagmorgen-Begegungen“. Der Sendetermin ist noch offen. Fest steht ein anderer Termin: Am 22.Juli besucht der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm, den Kirchenkreis.

Im Radio-Gespräch: Landespfarrerin Janine Knoop-Bauer, Senderbeauftrage der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz beim SWR, und Thorsten Bienemann, Männerbeauftragter des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen. (Foto: Thorsten Bienemann)

Kreisgebiet. Vielfältig ist der Veranstaltungskalender der Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen. Ob Männerfahrten, Frühstücke, Mehrgenerationentage: Ganzjährig wird ein gut vorbereitetes Programm geboten, dass die Männer anspricht. Längst ist die kürzlich mit dem Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) ausgezeichnete Arbeit kein Geheimtipp mehr, sondern über die kirchenkreislichen Grenzen hinaus bekannt. Auch Landespfarrerin Janine Knoop-Bauer ist auf die Männerarbeit um den Männerbeauftragten des Kirchenkreis Altenkirchen, Thorsten Bienemann aus Daaden, aufmerksam geworden. Sie ist Senderbeauftrage der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz beim SWR und unter anderem mit verantwortlich für die Sendung „SWR1 Sonntagmorgen-Begegungen“. Eines der Ziele der Sendung, deren genauer Ausstrahlungstermin noch nicht endgültig feststeht, ist, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und genau dazu hat sie Thorsten Bienemann nach Mainz eingeladen. „Wir bringen Erfahrungen des christlichen Glaubens ins Gespräch, weil wir glauben und hoffen, dass sie das Leben bereichern können: das persönliche, wenn es uns dankbar macht, wenn wir Rat suchen, wenn wir uns orientieren, weil kleine oder große Entscheidungen für die Zukunft anstehen und wenn wir Halt und Trost brauchen. Und wir glauben, dass sie das Leben auch bereichern können, wo wir mit anderen zusammenleben in Partnerschaft, in Familien, Communities und in der Gesellschaft, und nicht zuletzt auf unseren einen – manchmal zerrissenen und ‘aus den Fugen’ geratenen Welt" so die Landespfarrerin.



Neben der Männerarbeit im Allgemeinen standen im Besonderen Fragen zu den Themen der Männer im Kirchenkreis Altenkirchen an, zu persönlichen Empfindungen, der konfessions- und kirchenkreisübergreifenden Zusammenarbeit und natürlich zum Männersonntag. Denn nach derzeitigem Stand hat sich diese Veranstaltung in den letzten Jahren zum größten themenbezogenen Gottesdienst der Männerarbeit innerhalb der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) entwickelt. Und das vor allem auch deshalb, weil es bereits seit einigen Jahren gelingt, ganz besondere Prediger in den Westerwald zu locken. Neben dem Präses der rheinischen Landeskirche, Manfred Rekowski, waren auch schon der EKD-Medienbischof zu Gast, der Landesbischof von Berlin-Brandenburg oder Jörn Erik Gutheil, Mitglied im Vorstand der Deutschen UNO-Flüchtlingshilfe.

Ein ganz besonderer Gast hat sich indes in diesem Jahr zum Männersonntag angekündigt. Mit dem Besuch des EKD-Ratsvorsitzenden Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm kommt der höchste Repräsentant der Evangelischen Kirche Deutschlands in den Kirchenkreis. Am 22. Juli wird er um 14 Uhr die Leitung des Festgottesdienstes in der evangelischen Barockkirche in Daaden übernehmen. Zum Besuch des Gottesdienstes, der auch in diesem Jahr wieder prominent besetzt ist, wird herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Männerarbeit sind erhältlich beim Männerbeauftragten des Kirchenkreises, Thorsten Bienemann (Kontakt: E-Mail: maennerarbeit-ak@t-online.de) oder bei der Superintendentur des Kirchenkreises (Tel. 02681-800836).(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Evangelische Männerarbeit geht auf Sendung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Meldung Flugunfall sorgte für Einsatz vieler Feuerwehrkräfte

Borod/Ingelbach. Am Mittwoch wurde, durch die Leitstelle Montabaur, gegen 10.35 Uhr Alarm für die Feuerwehren Hachenburg, ...

Scheinbar verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflos

Holler/Region. Viele Jungvögel verlassen in diesen Tagen ihre mittlerweile eng gewordenen Nester und Nistkästen. Beim Naturschutzbund ...

Wetterdienst warnt für Donnerstagnachmittag vor Unwetter

Region. Ein Meteorologe hat dieser Tage einmal gesagt: „Gewitter kann man derzeit nicht genau vorhersagen, genauso wenig ...

Stoßdämpfer-Teststrecken: Flickschusterei am Straßennetz soll ein Ende haben

Wallmenroth/Niederfischbach. Der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (CDU) unterstützt die Demonstration „Auf die Straße ...

Lions spenden 10.000 Euro für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Förderverein des DRK Krankenhauses Altenkirchen sowie der kaufmännische Leiter des Verbundkrankenhauses ...

Abfallwirtschaftsbetrieb lobt „Bioabfalltonne des Monats“ aus

Altenkirchen. Eine gute Qualität der im Landkreis eingesammelten Bioabfälle ist dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises ...

Werbung