Werbung

Nachricht vom 14.06.2018    

Betzdorfer Schüler besuchten Bundeswehrzentralkrankenhaus

Eine Präventionsveranstaltung führte Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Betzdorf ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz. Hier werden schwer verletzte Unfallopfer behandelt. Es gab besondere Momente für die Jugendlichen, die zum rücksichtsvollen Fahren anregen sollten.

Der Verunfallte wurde mit dem Rettungswagen angeliefert. Schülerinnen und Schüler simulieren die Situation im Schockraum. Foto: Schule

Betzdorf. Kürzlich begaben sich zwei Leistungskurse der MSS 12 des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums unter Leitung von Andreas Schmidt auf eine Exkursion zum Bundeswehrlazarett nach Koblenz. Das Thema der Veranstaltung lautete: P.A.R.T.Y. Das Kürzel steht für "Prevent Alcohol and Risk Related Trauma in Youth", ein Präventionsprogramm für junge Fahrer bezüglich Unfallverletzungen durch alkoholisiertes oder risikobereites Fahren. Das Programm stammt ursprünglich aus Kanada, ist mittlerweile aber an über 30 Standorten in Deutschland etabliert und steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie.

Die Veranstaltung begann mit einem Vortag der Polizei. Es wurden verschiedene Unfallursachen thematisiert, welche allesamt mit einem unsachgemäßen Verhalten am Steuer zu tun haben: Überhöhte Geschwindigkeit, Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Selbstüberschätzung und Ablenkung. Vor allem der letzte Punkt hat in den vergangenen Jahren im Zusammenhang mit Smartphones stark an Bedeutung gewonnen.

Anschließend erlebten die Schülerinnen und Schüler den "Weg eines Traumapatienten". In Kleingruppen, betreut durch die Organisatorin Sarah Rust und ihren Kollegen, wurden alle relevanten Stationen vom Rettungswagen über die Notaufnahme und Intensivstation bis hin zum Reha-Bereich durchlaufen. Auf der Normalstation erhielten die Jugendlichen Gelegenheit, mit einem Patienten, dessen Unterschenkel nach einem Motorradunfall amputiert werden musste, ins Gespräch zu kommen.



Nach der Mittagspause erfuhren die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand, welche Konsequenzen ein Verkehrsunfall mit sich bringen kann. Ein ehemaliger Unfallverletzter berichtete sehr detailliert von seiner Zeit im Krankenhaus, den zahlreichen Operationen und den Auswirkungen auf das private und berufliche Leben.
Die Veranstaltung beinhaltete zahlreiche eindringliche Momente für die jungen Fahrer/innen, nicht um abzuschrecken, aber um die Schülerinnen und Schüler für ein rücksichtsvolles, vorausschauendes und "cleveres" Verhalten im Straßenverkehr zu sensibilisieren. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer Schüler besuchten Bundeswehrzentralkrankenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Oberdreis wurde zum Mekka für Oldtimerfreunde

Oberdreis. Zum siebten Mal hatten die Young- & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

Malberg: Zu spät Abbremsen der Vorderfahrerin erkannt – Unfall

Region Am Samstag (13. August) befuhren gegen 13.12 Uhr eine 29-Jährige und ein 25-Jähriger mit ihren Autos hintereinander ...

Herdorf: Diebstahl eines Mountainbikes, unbekannter Täter hinterließ altes Fahrrad

Herdorf. Quasi im Austausch hinterließ der Täter ein schwarzes älteres Fahrrad an der Örtlichkeit. Bei dem entwendeten Fahrrad ...

Freibad Daaden: Begingen Erwachsene Hausfriedensbruch in Sonntagnacht (14. August)?

Daaden. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später ...

Wiese zwischen Niederhausen und Hohe Grete brannte - Feuerwehr griff schnell ein

Pracht-Niederhausen. Die Serie der Vegetationsbrände, die die freiwilligen Feuerwehren der Region seit Tagen in Atem hält, ...

Wiesenbrand in Streithausen: Feuerwehren konnten Schlimmeres verhindern

Streithausen. Der unsachgemäßen Umgang mit Grillbricketts auf einer Wiese wurde dem Verantwortlichen zum Verhängnis. Hierdurch ...

Weitere Artikel


VG Flammersfeld hat neue Imagebroschüre

Flammersfeld. Mit einer neuen 20 Seiten starken Imagebroschüre wartet jetzt die Verbandsgemeinde Flammersfeld auf. "Mit dieser ...

Fotoausstellung über Licht und Wasser in Altenkirchen

Altenkirchen. Bis zum 3. August ist in der Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine besondere Ausstellung zu sehen. Der aus ...

Förderverein der Oberlahrer Feuerwehr tagte

Oberlahr. Zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung im neuen Feuerwehrhaus an der Brucher Straße hatte der Förderverein ...

Mehr als nur ein Englischkurs bei der VHS Kirchen

Kirchen. Für ein gemeinsames Foto der Kursgruppe war vor Kurzem die Gelegenheit günstig, da alle Kursteilnehmerinnen zusammen ...

Teichanlage in Obersteinebach öffnet für Besucher

Obersteinebach. Am 16. und 17. Juni veranstaltet der Verein einen "Tag der offenen
Tür" auf dem Teichgelände. Dabei stellt ...

Pfarrfest in Betzdorf mit Einweihung der Georg-Koch-Straße

Betzdorf. Traditionell am dritten Wochenende im Juni kommt die Pfarrei St. Ignatius rund um die katholische Kirche in Betzdorf ...

Werbung