Werbung

Nachricht vom 14.06.2018 - 12:03 Uhr    

Betzdorfer Schüler besuchten Bundeswehrzentralkrankenhaus

Eine Präventionsveranstaltung führte Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Betzdorf ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz. Hier werden schwer verletzte Unfallopfer behandelt. Es gab besondere Momente für die Jugendlichen, die zum rücksichtsvollen Fahren anregen sollten.

Der Verunfallte wurde mit dem Rettungswagen angeliefert. Schülerinnen und Schüler simulieren die Situation im Schockraum. Foto: Schule

Betzdorf. Kürzlich begaben sich zwei Leistungskurse der MSS 12 des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums unter Leitung von Andreas Schmidt auf eine Exkursion zum Bundeswehrlazarett nach Koblenz. Das Thema der Veranstaltung lautete: P.A.R.T.Y. Das Kürzel steht für "Prevent Alcohol and Risk Related Trauma in Youth", ein Präventionsprogramm für junge Fahrer bezüglich Unfallverletzungen durch alkoholisiertes oder risikobereites Fahren. Das Programm stammt ursprünglich aus Kanada, ist mittlerweile aber an über 30 Standorten in Deutschland etabliert und steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie.

Die Veranstaltung begann mit einem Vortag der Polizei. Es wurden verschiedene Unfallursachen thematisiert, welche allesamt mit einem unsachgemäßen Verhalten am Steuer zu tun haben: Überhöhte Geschwindigkeit, Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Selbstüberschätzung und Ablenkung. Vor allem der letzte Punkt hat in den vergangenen Jahren im Zusammenhang mit Smartphones stark an Bedeutung gewonnen.

Anschließend erlebten die Schülerinnen und Schüler den "Weg eines Traumapatienten". In Kleingruppen, betreut durch die Organisatorin Sarah Rust und ihren Kollegen, wurden alle relevanten Stationen vom Rettungswagen über die Notaufnahme und Intensivstation bis hin zum Reha-Bereich durchlaufen. Auf der Normalstation erhielten die Jugendlichen Gelegenheit, mit einem Patienten, dessen Unterschenkel nach einem Motorradunfall amputiert werden musste, ins Gespräch zu kommen.

Nach der Mittagspause erfuhren die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand, welche Konsequenzen ein Verkehrsunfall mit sich bringen kann. Ein ehemaliger Unfallverletzter berichtete sehr detailliert von seiner Zeit im Krankenhaus, den zahlreichen Operationen und den Auswirkungen auf das private und berufliche Leben.
Die Veranstaltung beinhaltete zahlreiche eindringliche Momente für die jungen Fahrer/innen, nicht um abzuschrecken, aber um die Schülerinnen und Schüler für ein rücksichtsvolles, vorausschauendes und "cleveres" Verhalten im Straßenverkehr zu sensibilisieren. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer Schüler besuchten Bundeswehrzentralkrankenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Ein Vierteljahrhundert in der Kita: Manuela Pfeifer hat silbernes Dienstjubiläum

Wissen/Katzwinkel. Manuela Pfeifer, Erzieherin in der kommunalen Kindertagesstätte Löwenzahn in Katzwinkel, hatte Mitte Januar ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


VG Flammersfeld hat neue Imagebroschüre

Flammersfeld. Mit einer neuen 20 Seiten starken Imagebroschüre wartet jetzt die Verbandsgemeinde Flammersfeld auf. "Mit dieser ...

Fotoausstellung über Licht und Wasser in Altenkirchen

Altenkirchen. Bis zum 3. August ist in der Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine besondere Ausstellung zu sehen. Der aus ...

Förderverein der Oberlahrer Feuerwehr tagte

Oberlahr. Zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung im neuen Feuerwehrhaus an der Brucher Straße hatte der Förderverein ...

Mehr als nur ein Englischkurs bei der VHS Kirchen

Kirchen. Für ein gemeinsames Foto der Kursgruppe war vor Kurzem die Gelegenheit günstig, da alle Kursteilnehmerinnen zusammen ...

Teichanlage in Obersteinebach öffnet für Besucher

Obersteinebach. Am 16. und 17. Juni veranstaltet der Verein einen "Tag der offenen
Tür" auf dem Teichgelände. Dabei stellt ...

Pfarrfest in Betzdorf mit Einweihung der Georg-Koch-Straße

Betzdorf. Traditionell am dritten Wochenende im Juni kommt die Pfarrei St. Ignatius rund um die katholische Kirche in Betzdorf ...

Werbung