Werbung

Nachricht vom 16.06.2018    

Neue Verbandsgemeinde: Freie Wähler aus Altenkirchen und Flammersfeld fusionieren

Die Freien Wählergruppen aus den Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld fusionieren. Im Zuge der Verschmelzung der beiden Kommunen werden auch die FWG-Verbände sich entsprechend ausrichten. Darüber informieren die Freien Wähler per Pressemitteilung.

Altenkirchen. In der jüngsten Mitgliederversammlung der FWG Altenkirchen begrüßte der Vorsitzende Claus Thomas Schmidt eine große Teilnehmerzahl. Insbesondere freute er sich über die anwesenden Mitglieder der „Freien Wählergruppe Manfred Berger“ aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Vorstandswahlen standen nicht an. Im Jahresbericht ging Schmidt auf die Aktivitäten der Vergangenheit ein. Kassenwart und Geschäftsführer legten positive Berichte vor.

Vorherrschendes Thema war die im Rahmen der Kommunalreform anstehende Verschmelzung der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Die Ratsmitglieder der FWG gaben umfangreich Auskunft über den Fusionsvertrag mit all seinen Vorteilen und zu erwartenden Synergieeffekten. Aber auch bestimmt auftretende Probleme wurden nicht verschwiegen: „Es werden Dinge verändert, die sich über Jahrzehnte eingespielt haben. Wir müssen die Menschen mitnehmen, versuchen alle von der Fusion zu überzeugen. Die zu lösenden Probleme dürfen wir nicht unterschätzen, deshalb wurde in der Fusionsvereinbarung die Messlatte sehr hochgelegt. Die Freien Wähler haben dem Ansinnen von Anfang an positiv gegenübergestanden, und dass nicht nur wegen der Hochzeitsprämie von zwei Millionen Euro“, erläuterte so Jürgen Kugelmeier. Es folgte eine rege Diskussion, in der klar zum Ausdruck gebracht wurde, dass aus Sicht der FWG die Verbandsgemeinde Flammersfeld herzlich willkommen ist.

Dem Vorschlag des Vorstandes auf eine Namensänderung der FWG Altenkirchen in „Freie Wähler Gruppe Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld“ wurde einstimmig durch die anwesenden Mitglieder zugestimmt. Der Antrag auf Satzungsänderung liegt dem Amtsgericht Montabaur vor. Claus Thomas Schmidt schloss die Versammlung mit dem Dank an alle Anwesenden für die sachliche Diskussion. Mit den Flammersfelder Parteifreunden wurde vereinbart, sich regelmäßig zu treffen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Verbandsgemeinde: Freie Wähler aus Altenkirchen und Flammersfeld fusionieren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

Altenkirchen. Das Gespräch im Wortlaut:

Haben Sie sich inzwischen daran gewöhnt, mit „Guten Morgen, Herr Landrat“ angesprochen ...

SPD-Ortsvereine: Bätzing-Lichtenthäler ehrt verdiente Genossen

Mudersbach/Brachbach. Damit sind sie Urgesteine der Sozialdemokratie in der Region. Und dafür wurden beide jetzt anlässlich ...

SPD-Ortsvereine in der VG Betzdorf-Gebhardshain wollen Fusion

Betzdorf/Gebhardshain. Im Januar 2020 soll durch die Wahl eines neuen Vorstandes und der Verabschiedung einer Satzung der ...

Fred Jüngerich zur neuen VG: Verwaltung muss bürgernah bleiben

Altenkirchen. Jüngerich machte gleichfalls deutlich: Auch nach dem Neujahrstag bleibt noch viel zu tun, bis beide Einheiten ...

CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Zudem soll ermittelt werden, wie viele Arzthelfer/Arzthelferinnen im Jahr 2020 bzw. 2021 die Ausbildung zur NäPa ...

Weitere Artikel


Vierter Raiffeisenlauf war ein Erfolg für den TuS Horhausen

Horhausen. Pünktlich um 10.20 Uhr am zweiten Juni-Sonntag erfolgte der Startschuss für die Schüler über 400 m. Hier kamen ...

Grundschüler auf Rathaus-Visite: Viele Fragen an den Bürgermeister

Wissen. In der letzten Woche besuchten zwei Klassen der dritten Stufe der Franziskus-Grundschule in Wissen Bürgermeister ...

Leader: 150.000 Euro im Projektaufruf nachgelegt

Region. Privatpersonen, Vereine, Unternehmen, Organisationen und kommunale Träger können sich darüber freuen, denn damit ...

Klimafolgenanpassung ist Top-Thema bei der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. „Das Unwetterereignis in Kirchen hat deutlich gemacht welch extreme Schäden ein solches verursachen kann. Um solchen ...

Landtagsbesuch: Die Musik spielte in Mainz

Wissen/Mainz. Das Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen e.V. war auf Einladung des Landtagsabgeordneten ...

BBS-Absolventen: Fachholschulreife verbessert die Perspektiven

Betzdorf/Kirchen. „Wer was erreichen will, sucht Wege.“ Diese Weisheit beschrieb Dr. Michael Hoffmann in seiner Rede im Rahmen ...

Werbung