Werbung

Nachricht vom 18.06.2018    

Horhausener Feuerwehr nimmt neues Löschfahrzeug in Betrieb

Am gestrigen Sonntag (17. Juni) war es soweit: Das das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) wurde beim Löschzug Horhausen offiziell in den Einsatzdienst übernommen. Das Fahrzeug konnte bereits im Dezember beim Aufbauhersteller Ziegler abgeholt werden. Der bereits traditionelle Feuerwehrtag in Horhausen bot den richtigen Rahmen für die Indienststellung.

Die Horhausener Feuerwehr hat das neue MLF offiziell in Betrieb genommen. (Foto: kkö)

Horhausen. Am Sonntag wurde dem Löschzug Horhausen das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) offiziell übergeben. Die Feierlichkeiten begannen mit einem Gottesdienst, den die Bambini-Feuerwehr mit ihren Leitern Tanja Neitzert und Oliver Heck vorbereitet hatte, in der Kirche zu Horhausen. Die Mitglieder der Einsatzabteilung und die Bambini-Feuerwehr zogen in einem kurzen Festzug zum Gerätehaus, wo sie bereits erwartet wurden.

Schwierige Beschaffung
Geschmückt stand das neue Fahrzeug bereit. Thomas Meffert, Wehrführer in Horhausen, begrüßte die Gäste, hierunter auch den Wehrleiter der Verbandsgemeinde (VG) Flammersfeld, Stefan Krämer, und den Wehrleiter der VG Altenkirchen, Ralf Schwarzbach. In Vertretung des Kreisfeuerwehrinspekteurs (KFI) Dietmar Urrigshardt war dessen Stellvertreter Matthias Theis anwesend. Von der VG Flammersfeld war der Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski erschienen.

Schmidt-Markoski ging kurz auf die schwierige Beschaffung ein. Das Fahrzeug, dessen Gesamtkosten rund 210.000 Euro betragen, wurde vom Land mit 51.000 Euro bezuschusst. Den großen Rest trägt die Verbandsgemeinde. Dies war aber notwendig, da das Vorgängerfahrzeug mittlerweile weit über 30 Jahre im Dienst stand und weder zeitgemäß war noch technisch den modernen Standards entsprach. Schmidt-Markoski freute sich, innerhalb kurzer Zeit zwei solcher Fahrzeuge an Wehren der Verbandsgemeinde übergeben zu können. Das zweite steht beim Löschzug Pleckhausen.

Beschluss schon 2012 gefasst

Roland Müller, stellvertretender Wehrführer, ging kurz auf die Besonderheiten der Beschaffung und der Beladung des MLF ein. So wurde bereits im Dezember 2012 der Entschluss gefasst, ein neues Fahrzeug zu beschaffen. Der Vorgänger, ein Vorausrüstwagen (VRW), wurde nie genormt und heute auch nicht mehr angeboten oder beschafft. „Das neue Fahrzeug bietet mit seiner Gesamtmasse von neun Tonnen ausreichend Reserven um die Beladung, entsprechend unserer Bedürfnisse, zu erweitern. So sind auf diesem Fahrzeug neben einem Stromaggregat auch Schere und Spreizer sowie Hebekissen für die technische Hilfeleistung verlastet. Das Fahrgestell, ein MAN mit 220 PS, bietet die in unseren Breiten erforderliche Motorleistung“, so Müller.

Matthias Theis, stellvertretender KFI, bedankte sich auch im Namen der Wehrleiter aus Flammersfeld und Altenkirchen für die Einladung und beglückwünschte den Löschzug Horhausen zum neuen Fahrzeug. Die Feuerwehr der VG Flammersfeld sei nur sehr modern ausgestattet. Er wünschte den Kameraden, die mit dem neuen Fahrzeug in die Einsätze fahren, immer gesunde Heimkehr. Nach den Grußworten segneten der katholische Pfarrer Peter Strauch und der evangelische Pastor Andreas Beck das MLF. Nach dem offiziellen Teil feierten die Feuerwehrkameraden mit der Bevölkerung bis zum Abend. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Horhausener Feuerwehr nimmt neues Löschfahrzeug in Betrieb

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


„Ü50-bewegt!“: Neuer Anlauf der Baby-Boomer

Wissen. „Vor allem freut mich, dass unserer Angebot weiter gut angenommen wird und wir mit dem künftigen Schwerpunkt ‚Förderung ...

Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Wissen. Gegen 7:48 Uhr war eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Wiesenstraße aus Richtung Weststraße kommend ...

Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anders als zunächst gemeldet ist die Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen aktuell nicht durch ...

Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Betzdorf/Kirchen. Die IGS Betzdorf-Kirchen, Geschwister Scholl, hat ihre Hygiene-Vorschriften dementsprechend angepasst. ...

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgermeisterbüros

Kirchen. Bereits beim Nachdenken über die Aufgaben eines Bürgermeisters entfachte eine rege Diskussion: „Der regiert über ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Weitere Artikel


Schul-Schach: Joshua Heinzmann ist Kreismeister

Wissen/Kreisgebiet. Insgesamt 94 Jugendliche nahmen an den Kreis-Schulschachmeisterschaften 2018 in der Wissener Stadionhalle ...

Workshop „Medien und Politik": Jetzt bewerben!

Mainz/Kreisgebiet. Bis zum 13. Juli können sich Schüler und Studenten im Alter zwischen 16 bis 25 Jahren für den Workshop ...

Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD lädt zum Info-Abend

Altenkirchen. Am Mittwoch, den 4. Juli, um 19 Uhr, findet das nächste Treffen der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD ...

Feuerwehrübung über Landesgrenzen hinweg

Hamm. Am vergangenen Samstag übten die Löschgruppe Leuscheid der Feuerwehr Windeck und die Feuerwehr Hamm gemeinsam an einem ...

Rosenfest lockt nach Wissen

Wissen. Galt das Rosenfest bei Schürgs vor rund zehn Jahren noch als Geheimtipp unter den Liebhabern der edlen Pflanze, ist ...

Kindertagesstätte Rott ging auf Südamerika-Reise

Rott. Mit dem Förderverein Crearte e.V. unter der Leitung von Michaela Weyand und Eduardo Cisternas lernten die Kinder der ...

Werbung