Werbung

Nachricht vom 19.06.2018    

DJK Friesenhagen schreibt Fußballgeschichte

Unglaubliche 174 Tore schossen die „Gunners“ von der DJK Friesenhagen in der abgelaufenen Saison in 26 Meisterschaftsspielen. So viele Treffer erzielte kein Team im gesamten Bereich des Fußballverbandes Rheinland. Toptorjäger Janosch Schmallenbach ließe es 54 Mal im gegnerischen Kasten klingeln. Dazu blieb man gänzlich ohne Punktverlust. Das brachte auch noch den Titel „Beste Amateurmannschafts Deutschlands“ ein. Zumindest in der Kategorie „Punkteschnitt“ von 3,0 pro Partie, dieses dann wiederum im Verhältnis der erzielten Tore geteilt durch die ausgetragenen Spiele, ergibt einen Schnitt von 6,7 Treffern pro Spiel. Und damit liegt man auf Platz 1, deutschlandweit.

Trainer Maik Greb leitete den Erfolg ein. Fotos: Verein

Friesenhagen. Im äußersten nördlichen Zipfel des Fußballkreises Westerwald/Sieg ist ein „Fußballmärchen“ wahr geworden. Nach der überraschenden Aufkündigung der Spielgemeinschaft von TuS Katzwinkel zum Ende der Saison 2017/18, musste die 1. Mannschaft zwangsläufig wieder in der Kreisliga C beginnen. Vergeblich hatte man auf den Verbleib in der Kreisliga B gehofft. Die Satzungen des Fußballverbandes sprachen dagegen.

Für die vielen jungen und guten Spieler der DJK war das schon sehr bitter. Aber, es bewirkte eine Trotzreaktion in Mannschaft und Verein. „Jetzt erst recht“, hieß das Motto. Mit Maik Greb verpflichtete man Anfang 2017 einen erfahrenen Trainer, der die 1. Mannschaft motivieren konnte und ohne Punktverlust durch die Saison führte. Als „Dreingabe“ zum Staffelmeister gab es auch noch den Titel des Kreismeisters der Kreisliga C.

Im Sog der 1. Mannschaft wollte die 2. Mannschaft nicht zurückstehen. Trainer Guido Ebach brachte das Kunststück fertig, auch die zweite Garnitur zu Staffel- und Kreismeisterschaft in der Kreisliga D zu führen, um in die Klasse aufzusteigen, die die 1. Mannschaft soeben verlassen hatte.

Ein Doppelerfolg, der sicher darauf zurückzuführen ist, dass kein Spieler den Verein verlassen hatte und eine Gemeinschaft bildete, die vorbildlich ist und auf die man bei der DJK in Friesenhagen zu Recht stolz sein kann.

Ein Verein schreibt Geschichte und beweist auch, dass man im Fußballverband Rheinland „ganz oben ist“, und das nicht nur geographisch. Dafür ist man gut gerüstet. Alle Spieler bleiben dem Verein treu. Dazu stoßen Spieler aus der Jugend. Als Co- und Spielertrainer hat man zusätzlich Kevin Reifenrath vom SV Morsbach verpflichtet. Willi Simon


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: DJK Friesenhagen schreibt Fußballgeschichte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Sport


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Wissener SV mit Doppelerfolg zum Auftakt in der Deutschen Schießsportliga

Wissen. Die pandemiebedingte Absage der Bundesligasaison durch den Ligaausschuss des Deutschen Schützenbundes (DSB) am 28. ...

Wisserland holt knappen 2:0 Sieg im Heimspiel gegen Ahrweiler

Wissen. In der 12. Minute machte er die Sache dann aber besser und erzielte freistehend aus ca. 12 m das 1:0. Obwohl bei ...

BC Smash Betzdorf startet mit zwei Siegen in die Saison

Betzdorf. Nachdem die Herrendoppel mit Urban/N.Schönborn und Knaack/Wüst beide klar in zwei Sätzen gewinnen konnten, hatten ...

Sport-Inklusionslotse Hartmut Simon steht für Gespräche bereit

Mündersbach. So agiert Hartmut Simon aus Mündersbach in den nachstehenden Verbandsgemeinden + Landkreisen: VG Hachenburg, ...

Weitere Artikel


HwK-Umfrage: Azubis sind zufrieden mit der Ausbildung

Koblenz/Region. 84 Prozent der Lehrlinge sind mit ihrer Ausbildung in einem Handwerksbetrieb sehr zufrieden. Das ergab eine ...

Michelbach: PKW kollidierte mit Zug der Hessischen Landesbahn

Michelbach. Zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Zug der Hessischen Landesbahn kam es am heutigen Morgen (19. ...

Jubiläumswanderung führte von Wissen nach Marienthal

Wissen/Marienthal. Die Verbandsgemeinde Wissen beteiligte sich mit einer Wanderung am Jubiläum „10 Jahre Westerwaldsteig“: ...

Grundschule Herkersdorf: ADD verkündet Schließung zum Schuljahresende

Trier/Kirchen. Jetzt ist es offiziell: Die angekündigte Schließung der Grundschule Herkersdorf wird vollzogen. Zum Abschluss ...

Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD lädt zum Info-Abend

Altenkirchen. Am Mittwoch, den 4. Juli, um 19 Uhr, findet das nächste Treffen der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD ...

Workshop „Medien und Politik": Jetzt bewerben!

Mainz/Kreisgebiet. Bis zum 13. Juli können sich Schüler und Studenten im Alter zwischen 16 bis 25 Jahren für den Workshop ...

Werbung