Werbung

Nachricht vom 20.06.2018    

Berufliches Gymnasium der BBS Betzdorf-Kirchen entlässt 42 Abiturienten

Abiturfeier des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen: Dennis Padovano, der im Rahmen der Abiturfeier stellvertretend für alle seine Mitschülerinnen und Mitschüler zum Publikum sprach, verglich den höchstmöglichen Schulabschluss als Tür zu einem neuen Lebensabschnitt. Ihre Aufgabe sei es nun, durch diese Tür zu gehen. Den Schlüssel dafür hätten sie von ihren Lehrern in den vergangenen drei Jahren erhalten. Doch Padovanos Resümee umfasste nicht nur die Zeit des Unterrichts. Es habe einen großen Zusammenhalt innerhalb der Stufe gegeben, der auch zu neuen Freundschaften führte.

Nach insgesamt drei Jahren im Beruflichen Gymnasium der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen erhielten insgesamt 42 junge Menschen ihre allgemeine Hochschulreife in der Betzdorfer Stadthalle. (Foto: BBS Betzdorf-Kirchen)

Betzdorf/Kirchen. Nach insgesamt drei Jahren im Beruflichen Gymnasium der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen erhielten insgesamt 42 junge Menschen ihre allgemeine Hochschulreife in der Betzdorfer Stadthalle. Dennis Padovano, der im Rahmen der Abiturfeier stellvertretend für alle seine Mitschülerinnen und Mitschüler zum Publikum sprach, verglich den höchstmöglichen Schulabschluss als Tür zu einem neuen Lebensabschnitt. Ihre Aufgabe sei es nun, durch diese Tür zu gehen. Den Schlüssel dafür hätten sie von ihren Lehrern in den vergangenen drei Jahren erhalten. Doch Padovanos Resümee umfasste nicht nur die Zeit des Unterrichts. Es habe einen großen Zusammenhalt innerhalb der Stufe gegeben, der auch zu neuen Freundschaften führte.

Chancen und Perspektiven für jeden Einzelnen
Der Rückblick von Schulleiter Michael Schimmel ging sogar noch ein Jahr weiter in die Vergangenheit. Vor vier Jahren, als sich die jetzigen Abiturienten zwischen der 9. und 10. Klasse befanden, war „Läuft bei dir“ das Jugendwort des Jahres. Für die 42 Absolventinnen und Absolventen lief einiges in diesen vier Jahren. In insgesamt zwölf verschiedenen Realschulen schafften sie ihre Zugangsberechtigung für die Oberstufe und durchliefen diese anschließend erfolgreich. In den nächsten vier Jahren werden sich weitere Chancen und Perspektiven für jeden Einzelnen ergeben. „Nutzt diese bitte!“ appellierte Schimmel an die ausgesprochen schick gekleideten Alumni.

Deutlicher Reifeprozess
Dass sie das Zeug dafür haben, konnte auch der Rede von Christoph Tietz, Leiter des Beruflichen Gymnasiums, entnommen werden. Er attestierte seinen Schülerinnen und Schülern Mut und Ausdauer. Außerdem dankte er ihnen für eine „interessante Zeit“, in der ein deutlicher Reifeprozess zu erkennen gewesen sei. Über die Frage „Was ist Reife?“ sinnierte ebenfalls Stammkursleiter André Kraft. Er verband sie mit den individuellen Kompetenzen und der Selbstbestimmheit eines Jeden und rief im Zuge dessen dazu auf, diese auch zu nutzen und zukünftig Verantwortung zu übernehmen. Anschließend kam es zum Höhepunkt der Veranstaltung. Nach drei Jahren Blut, Schweiß und Tränen, wie die Moderatoren Matthis Strunk und Franziska Eggert im Kampe es mit einem Augenzwinkern formulierten, wurden nun die Zeugnisse ausgegeben und stolz unter den metergroßen goldenen Lettern „ABI 2018“ in Empfang genommen.

Besondere Auszeichnungen
Zwei Abgänger mussten die Treppe auf die Stadthallenbühne aber noch einmal erklimmen: Pascal Sachtleben und Henry Adorf erhielten von ihrem Physiklehrer Matthias Meyer-Krügel Buchpreise für besondere Leistungen in diesem Fach. Sachtleben bekam vom Ersten Kreisbeigeordneten Konrad Schwan sogar noch ein weiteres Präsent für seinen sozialen Einsatz innerhalb und für die Schulgemeinschaft. Neben der Lehrerband Pädpur, die mit Gesellschaftskundelehrer Marco Orthen teilweise frenetisch gefeiert wurde, sorgte Sophie Eggert mit ihrem Song „Castle on the hill“ für einen musikalischen Meilenstein in der Abifeier-Geschichte der BBS. Diese schreibt sich nächstes Jahr fort. Dann wird Sophie selbst das Abitur in der Tasche haben und es bleibt zu hoffen, dass sie mit ihrem Gesang auch 2019 zu einem schönen Fest beiträgt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Berufliches Gymnasium der BBS Betzdorf-Kirchen entlässt 42 Abiturienten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Bildungsurlaubsangebote 2021 der Evangelischen Landjugendakademie

Altenkirchen. In deren Tagungshaus lernen Interessierte in angenehmer Atmosphäre und sind in gemütlichen Einzel- oder Zweibettzimmern ...

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Und nun, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, hat ein Gemeindeverantwortlicher noch die Unverschämtheit in einem Interview ...

Polizeistreife gefährdet, Unfall gebaut und betrunken geflüchtet

Steineroth. Nur durch starkes Abbremsen konnte eine Frontalkollision verhindert werden. Bei der anschließenden Verfolgung ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung am Barbaraturm

Malberg. Der ehemalige Förderturm ist im Eingangsbereich mit einem Schachthaus konstruiert. Hier beschädigten bisher unbekannte ...

Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Weitere Artikel


Der Erste Weltkrieg an der Heimatfront

Herdorf-Sassenroth. In den Jahren 2014 bis 2018 jährte sich der Erste Weltkrieg zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass zeigt ...

Intensive Austauschwoche: Jugendliche aus Gogolin zu Gast

Betzdorf/Kirchen. Bereits zum 14. Mal trafen sich Schülerinnen und Schüler der polnischen Zespół Szkół Gogolin ...

Letztes Juni-Wochenende: Schönstein lädt zum Schützenfest

Wissen-Schönstein. Traditionell feiert die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein am letzten ...

Top-Fünf-Platzierung für Tom Kalender in Oschersleben

Hamm/Oschersleben. Am vergangenen Wochenende zog es Tom Kalender zum dritten Rennen des ADAC Kart Cup in die Motorsport-Arena ...

Nichts ist für die Ewigkeit: Vertragslaufzeit bei Stromverträgen

Region. Wie lange sollte man sich eigentlich an einen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Eine Frage, die ...

Schwerverletzter in Niederschelderhütte: Zeugen gesucht

Mudersbach/Betzdorf. Die Polizei Betzdorf sucht dringend Zeugen zu einem Vorfall, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ...

Werbung