Werbung

Nachricht vom 20.06.2018    

Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal ersetzt

Im August 2017 hatte sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen einstimmig für eine Ersatzbeschaffung der entwendeten Tafeln am Altenkirchener Ehrenmal ausgesprochen. Jetzt konnten die neuen Tafeln angebracht werden. Auf den Tafeln sind die Namen jener jüdischen Mitbürger der Synagogengemeinde Altenkirchen aufgelistet, die in den Jahren des Nationalsozialismus im Zeitraum von 1938 bis zum Kriegsende 1945 ihr Leben ließen.

Die entwendeten Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal wurden ersetzt. (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen. Die Bestürzung war groß, als im Juni 2017 festgestellt wurde, dass drei der vormals 16 Gedenktafeln am Ehrenmal im Waldbereich oberhalb des Wiesentals, auf dem Dorn, in Altenkirchen entwendet wurden. Auf den drei Bronzegusstafeln waren die Namen jener jüdischen Mitbürger der Synagogengemeinde Altenkirchen aufgelistet, die in den Jahren des Nationalsozialismus im Zeitraum von 1938 bis zum Kriegsende 1945 ihr Leben ließen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben seinerzeit keine Ergebnisse ergeben, so dass von einem Metalldiebstahl ausgegangen werden musste.

In seiner Sitzung am 30. August 2017 hat sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen einstimmig für eine Ersatzbeschaffung der entwendeten Tafeln ausgesprochen. Der Auftrag zur Herstellung der Tafeln aus Aluminiumguss wurde an die Firma Metallbildnerei Muranyi aus Dannenfels (Donnersbergkreis) vergeben, die Montage der Tafeln erfolgte kürzlich durch den Steinmetzbetrieb Marenbach aus Altenkirchen. „Ein Dank gilt all denjenigen, die sich mit der Recherche zu den Opfern des Nationalsozialismus aus der jüdischen Gemeinde Altenkirchen befasst haben, insbesondere den Günter Fleischer aus Amteroth, und Dr. Eberhard Blohm aus Helmenzen, die einen maßgeblichen Anteil dazu leisteten, dass die Gedenktafeln um weitere Namen jüdischer Opfer des Nationalsozialismus ergänzt werden konnten“, schreibt dazu die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen in einer aktuellen Pressemitteilung.



Das Ehrenmal im Altenkirchener Wiesental bietet jetzt wieder ein geschlossenes Bild und soll auch weiterhin ein Ort des Andenkens an die Personen sein, die in einem schwarzen Kapitel deutscher Geschichte ihr Leben ließen. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verstärkung in der Tagespflege - angehende Tagesmütter meistern erste Prüfungen

Kreis Altenkirchen. Die ersten anspruchsvollen Monate der Weiterbildung zur Tagesmutter haben sich für neun Frauen ausgezahlt. ...

Kursteilnehmer in Pleckhausen tanzen zu großer Spendensumme

Pleckhausen/Oberraden. Die besonderen Zutaten: ein Gratis-Tanzkurs in Pleckhausen, 23 angemeldete Paare, sechs Tanzabende ...

Zum dritten Mal finden am 22. und 23. Juni die Obererbacher Kunst- und Gartentage statt

Obererbach. Jeder dieser einzigartigen Privatgärten verfügt über eigenen Charme und individuelle Besonderheiten, die es zu ...

Zehn Temposünder in Altenkirchen erwischt: Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch

Altenkirchen. In den frühen Stunden des 17. Juni stellte die Bereitschaftspolizei Koblenz bei Geschwindigkeitskontrollen ...

Farbschmierereien in Altenkirchen: Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigung am Bahnhof

Altenkirchen. Gegen 20 Uhr hielten sich laut Polizeiangaben zunächst mehrere männliche Jugendliche am Bahnhof in Altenkirchen ...

Alkoholisierter Randalierer sorgt für Aufregung in Wissener Tankstelle

Wissen. Laut Angaben der Polizei wurde die Polizei Betzdorf um 5.07 Uhr zu Hilfe gerufen. Der Vorfall ereignete sich in der ...

Weitere Artikel


Minister-Antwort zur L 276: Kein dringender Handlungsbedarf

Flammersfeld. In einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung in Mainz hatte CDU-Landtagsabgeordneter Peter Enders den zuständigen ...

Austausch mit Myślenice: Betzdorfer Gymnasiasten besuchten polnische Partner

Betzdorf/Myślenice. Nach vier Jahren Pause war es nun endlich wieder soweit. Bereits zum fünften Mal fanden sich 20 ...

Wolfsmanagementplan für den Westerwald vorgestellt

St. Katharinen. Landrat Achim Hallerbach freute sich „über dir sehr große Resonanz“ auf unsere Informationsveranstaltung ...

Fashion-Shop aus Luchert: Den Gully-Deckel auf der Brust

Horhausen-Luchert. Zur Eröffnung eines Online-Shops im Horhausener Ortsteil Luchert gratulierten Ortsbürgermeister Thomas ...

Bauernverband fordert Klarheit zur Bundesstraßen-Maut

Koblenz/Region. Ab dem 1. Juli kommt die Maut auf allen Bundesstraßen. Das steht fest. Nicht fest steht dagegen allerdings, ...

Letztes Juni-Wochenende: Schönstein lädt zum Schützenfest

Wissen-Schönstein. Traditionell feiert die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein am letzten ...

Werbung