Werbung

Nachricht vom 20.06.2018    

Minister-Antwort zur L 276: Kein dringender Handlungsbedarf

CDU-Landtagsabgeordneter Peter Enders hatte mit einer Kleinen Anfrage im Landtag Informationen zu den Ausbau- bzw- Sanierungsplänen für die Landesstraße L 276 zwischen Giershausen und Kraam erbeten. Die ernüchternde Antwort von Verkehrsminister Wissing: Kurzfristig wird es keine Besserung geben.

Symbolfoto: Archiv AK-Kurier

Flammersfeld. In einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung in Mainz hatte CDU-Landtagsabgeordneter Peter Enders den zuständigen Landesminister Volker Wissing (FDP) über den sehr schlechten Zustand der Landesstraße L 276 zwischen Giershausen und Kraam (Ortsteil Heuberg) informiert und wegen kurzfristiger Abhilfe nachgefragt. Die Antwort von Minister Wissing lässt leider nichts Gutes erwarten. Er schreibt: „Nach der Zustandserfassung 2012 konnte im Investitionsplan 2014-2018 ein umfassender Ausbau der L 276 zwischen Giershausen und Kraam gegenüber anderen anstehenden Bauvorhaben nicht als vorrangig eingestuft und somit im aktuellen Landesbauprogramm 2017/2018 noch nicht eingeplant werden.” Des Weiteren informiert er darüber, dass die Daten der 2017 landesweit durchgeführten Zustandserfassung der Fahrbahnen der Landesstraßen noch nicht abgeschlossen seien. Der Minister hält aber den Zustand der L 276 im genannten Bereich für „teilweise unbefriedigend“.

„Wie schlecht müssen Straßen denn sein, wenn sie mehr als nur teilweise unbefriedigend sein sollen?”, fragt jetzt Peter Enders. Die einzig brauchbare Information des Ministers ist es nach seiner Auffassung, dass er in seiner Antwort auf die Anfrage mitteilt, wie viele Fahrzeuge pro Tag in diesem Bereich der L 276 fahren. Es sind 2.641 Fahrzeug, 6 Prozent davon sind dem Schwerlastverkehr zuzurechnen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Minister-Antwort zur L 276: Kein dringender Handlungsbedarf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Politik


Grüne im Kreis Altenkirchen wählen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Schwerpunkte der vergangenen zweieinhalb Jahre stellte Kevin Lenz im Rechenschaftsbericht des Vorstandes ...

Christian Baldauf zu Besuch im Wildenburger Land

Friesenhagen. Zunächst besuchte er den größten Arbeitgeber der Gemeinde Friesenhagen, die Firma ALHO Systembau GmbH im Ortsteil ...

„WohnPunkt“ meets Internet

Mainz/Region. Unter dem Motto „WohnPunkt RLP meets Internet“ stellt die LZG in drei digitalen Veranstaltungen innovative ...

Rüddel wieder Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 197

Wissen. Der exakte Termin für eine Bundestagswahl muss spätestens acht Monate vor dem geplanten Urnengang fixiert werden. ...

Wo drückt der Schuh?

Altenkirchen/Bad Marienberg. „Wir möchten wissen, welche Anliegen Jugendliche gerade auch im ländlichen Raum, haben. Was ...

SPD-Ortsverein Wisserland wählt neuen Vorstand

Wissen. Als Versammlungsleiter fungierte Horst Klein aus Neitersen, der stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD ist. ...

Weitere Artikel


Austausch mit Myślenice: Betzdorfer Gymnasiasten besuchten polnische Partner

Betzdorf/Myślenice. Nach vier Jahren Pause war es nun endlich wieder soweit. Bereits zum fünften Mal fanden sich 20 ...

Wolfsmanagementplan für den Westerwald vorgestellt

St. Katharinen. Landrat Achim Hallerbach freute sich „über dir sehr große Resonanz“ auf unsere Informationsveranstaltung ...

Westerwälder Steuerfachangestellte schlossen Ausbildung mit Bestnoten ab

Kaiserslautern/Region. Bei einer Feierstunde in Kaiserlautern ehrte die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz 264 neue Steuerfachangestellte ...

Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal ersetzt

Altenkirchen. Die Bestürzung war groß, als im Juni 2017 festgestellt wurde, dass drei der vormals 16 Gedenktafeln am Ehrenmal ...

Fashion-Shop aus Luchert: Den Gully-Deckel auf der Brust

Horhausen-Luchert. Zur Eröffnung eines Online-Shops im Horhausener Ortsteil Luchert gratulierten Ortsbürgermeister Thomas ...

Bauernverband fordert Klarheit zur Bundesstraßen-Maut

Koblenz/Region. Ab dem 1. Juli kommt die Maut auf allen Bundesstraßen. Das steht fest. Nicht fest steht dagegen allerdings, ...

Werbung