Werbung

Nachricht vom 20.06.2018    

Minister-Antwort zur L 276: Kein dringender Handlungsbedarf

CDU-Landtagsabgeordneter Peter Enders hatte mit einer Kleinen Anfrage im Landtag Informationen zu den Ausbau- bzw- Sanierungsplänen für die Landesstraße L 276 zwischen Giershausen und Kraam erbeten. Die ernüchternde Antwort von Verkehrsminister Wissing: Kurzfristig wird es keine Besserung geben.

Symbolfoto: Archiv AK-Kurier

Flammersfeld. In einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung in Mainz hatte CDU-Landtagsabgeordneter Peter Enders den zuständigen Landesminister Volker Wissing (FDP) über den sehr schlechten Zustand der Landesstraße L 276 zwischen Giershausen und Kraam (Ortsteil Heuberg) informiert und wegen kurzfristiger Abhilfe nachgefragt. Die Antwort von Minister Wissing lässt leider nichts Gutes erwarten. Er schreibt: „Nach der Zustandserfassung 2012 konnte im Investitionsplan 2014-2018 ein umfassender Ausbau der L 276 zwischen Giershausen und Kraam gegenüber anderen anstehenden Bauvorhaben nicht als vorrangig eingestuft und somit im aktuellen Landesbauprogramm 2017/2018 noch nicht eingeplant werden.” Des Weiteren informiert er darüber, dass die Daten der 2017 landesweit durchgeführten Zustandserfassung der Fahrbahnen der Landesstraßen noch nicht abgeschlossen seien. Der Minister hält aber den Zustand der L 276 im genannten Bereich für „teilweise unbefriedigend“.

„Wie schlecht müssen Straßen denn sein, wenn sie mehr als nur teilweise unbefriedigend sein sollen?”, fragt jetzt Peter Enders. Die einzig brauchbare Information des Ministers ist es nach seiner Auffassung, dass er in seiner Antwort auf die Anfrage mitteilt, wie viele Fahrzeuge pro Tag in diesem Bereich der L 276 fahren. Es sind 2.641 Fahrzeug, 6 Prozent davon sind dem Schwerlastverkehr zuzurechnen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Minister-Antwort zur L 276: Kein dringender Handlungsbedarf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Neue Wohngruppe für Kinder in Nister

Nister. Als Ende 2018 der Zustrom von geflüchteten Menschen nachließ, verhandelte MUTABOR mit den zuständigen Stellen eine ...

Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

Altenkirchen. Das Gespräch im Wortlaut:

Haben Sie sich inzwischen daran gewöhnt, mit „Guten Morgen, Herr Landrat“ angesprochen ...

SPD-Ortsvereine: Bätzing-Lichtenthäler ehrt verdiente Genossen

Mudersbach/Brachbach. Damit sind sie Urgesteine der Sozialdemokratie in der Region. Und dafür wurden beide jetzt anlässlich ...

SPD-Ortsvereine in der VG Betzdorf-Gebhardshain wollen Fusion

Betzdorf/Gebhardshain. Im Januar 2020 soll durch die Wahl eines neuen Vorstandes und der Verabschiedung einer Satzung der ...

Fred Jüngerich zur neuen VG: Verwaltung muss bürgernah bleiben

Altenkirchen. Jüngerich machte gleichfalls deutlich: Auch nach dem Neujahrstag bleibt noch viel zu tun, bis beide Einheiten ...

Weitere Artikel


Austausch mit Myślenice: Betzdorfer Gymnasiasten besuchten polnische Partner

Betzdorf/Myślenice. Nach vier Jahren Pause war es nun endlich wieder soweit. Bereits zum fünften Mal fanden sich 20 ...

Wolfsmanagementplan für den Westerwald vorgestellt

St. Katharinen. Landrat Achim Hallerbach freute sich „über dir sehr große Resonanz“ auf unsere Informationsveranstaltung ...

Westerwälder Steuerfachangestellte schlossen Ausbildung mit Bestnoten ab

Kaiserslautern/Region. Bei einer Feierstunde in Kaiserlautern ehrte die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz 264 neue Steuerfachangestellte ...

Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal ersetzt

Altenkirchen. Die Bestürzung war groß, als im Juni 2017 festgestellt wurde, dass drei der vormals 16 Gedenktafeln am Ehrenmal ...

Fashion-Shop aus Luchert: Den Gully-Deckel auf der Brust

Horhausen-Luchert. Zur Eröffnung eines Online-Shops im Horhausener Ortsteil Luchert gratulierten Ortsbürgermeister Thomas ...

Bauernverband fordert Klarheit zur Bundesstraßen-Maut

Koblenz/Region. Ab dem 1. Juli kommt die Maut auf allen Bundesstraßen. Das steht fest. Nicht fest steht dagegen allerdings, ...

Werbung