Werbung

Nachricht vom 22.06.2018    

„Musikschule musiziert“: Es gab nur Gewinner

„Wir waren begeistert von den teils ungewöhnlichen Besetzungen und den beeindruckenden musikalischen Leistungen“, sagte Jury-Sprecherin Monika Burzik von der Kreismusikschule Mayen-Koblenz anlässlich des diesjährigen Wettbewerb „Musikschule musiziert“ im Kreis Altenkirchen. Schlussendlich gab es nur Gewinner, wie Schulleiter Michael Ullrich feststellte:

Gute Stimmung herrschte bei Teilnehmern, Preisträgern, Lehrkräften und Ehrengästen des Wettbewerbs „Musikschule musiziert“ der Kreismusikschule. (Kreismusikschule Altenkirchen)

Altenkirchen. Eine überaus positive Bilanz zieht die Kreismusikschule Altenkirchen zu ihrem Wettbewerb „Musikschule musiziert“. Knapp 100 Schülerinnen und Schüler hatten sich in rund 20 Ensembles zusammengefunden, stellten sich in drei Altersgruppen der kompetenten Jury und spielten um attraktive Geldpreise. „Wir waren begeistert von den teils ungewöhnlichen Besetzungen und den beeindruckenden musikalischen Leistungen“, so Jury-Sprecherin Monika Burzik von der Kreismusikschule Mayen-Koblenz. Schlussendlich gab es nur Gewinner, wie Schulleiter Michael Ullrich feststellte: „Denn jeder, der mitmacht hat im gemeinsamen Musizieren und vor allem in der intensiven Vorbereitung in den Proben ganz viel für sich gewonnen.“

Weite Wege zu absolvieren
Beim abschließenden Preisträgerkonzert dankte er vor allem den Eltern, die viele zusätzliche Fahrten auf sich genommen haben. Denn der Wettbewerb, der nun schon vierten Mal stattfand, führte wieder einmal vor Augen, dass eine Kreismusikschule mit Schülerinnen und Schülern von Altenkirchen bis Niederfischbach und Birken-Honigsessen bis Daaden, weite Wege zu bewältigen hat.

Zusammen mit dem Kreisbeigeordneten Klaus Schneider, Michael Bug, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westerwald-Sieg, Peter Enders, MdL, Vorsitzender des Fördervereins, zeichneten Michael Ullrich und Wettbewerbsorganisatorin Ilka Tenne-Mathow die Preisträger aus:

In der Altersgruppe I (bis 10 Jahre):
1. Preis: „Matroschka Trio“ mit Janessa Richert, Blockflöte (Etzbach), Hanna Wall, Blockflöte (Wissen) und Marie Nerpas, Akkordeon (Wissen); 2. Preis: „Koschmischu-Trio“ mit Max Schulte, Klavier (Mittelhof), Aydan Korkmaz, Violine (Betzdorf), Gunnar Schmitt, Cello (Niederfischbach) und Henrik Schmitt, Gitarre (Niederfischbach); 3. Preis und Preis der Schülerjury: „Rocking Kids“ mit Franziska Volk, Klavier (Betzdorf), Sarah Flechsenberger, Querflöte (Kirchen), Maja Schäfer, Violine (Herdorf) und Julia Knautz, Violine (Derschen).

In der Altersgruppe II (11-14 Jahre):
1. Preis: „Saitenwind“ mit Jonas Akila, Cajon (Gebhardshain), Tara Becher, Bass (Katzwinkel), Michael Jakuschin, Violine (Mudersbach), Nele Bredenbeck, Gitarre (Kirchen) und Hoang Anh Duong, Gitarre (Betzdorf) sowie das Ensemble „Viama-Trio“ mit Vivien Lorenz, Violine (Herdorf), Adrian Isufi, Violine (Kirchen) und Maria Neuß, Klavier (Kroppach); 2. Preis: ScarEdti mit Anna Lohmaier, Blockflöte (Michelbach), Karoline Stahl, Blockflöte (Helmenzen), Calvin Just, Violine (Birnbach), Ruth Schirmer, Cello (Michelbach) und Katharina Neuß, Klavier (Kroppach) sowie „Flögits mit Sophia George, Querflöte (Altenkirchen), Hanna Bergstresser, Querflöte (Sörth), Tim Rogalsky, Gitarre (Roth) und Gabriel Herr, Gitarre (Rettersen). 3. Preis und Preis der Schülerjury: „DAS Quartett“, mit Maren Theresia Krafft, Klarinette (Wissen), Sophie Charlotte Krafft, Klarinette (Wissen), Maja Schneider, Saxophon (Birken-Honigsessen) und Samuel Bräul, Cello (Gieleroth). Ebenfalls den 3. Preis erzielten hier „2 + 1 = 12“ mit Hannah Wiens, Violine (Etzbach), Judith Unruh, Violine (Etzbach) und Samuel Rogalsky,Cello (Etzbach).

In der Altersgruppe III (ab 15 Jahren) nahm nur das Ensemble „The String Keys“ teil und gewann prompt auch den einzig vergebenen (2.) Preis: Lilo Kreuzer, Klavier (Kirchen), Melissa Barth, Violine (Niederfischbach) und Daniel Fast, Violine (Weitefeld) waren hier die Akteure.

Erfolgreiche Familienensembles
Die Sieger des parallel ausgetragenen Familienwettbewerbs: Den ersten Platz erreichte das Familien-Ensemble „100 Pro“ mit Lucy und Peter Seel sowie Lucia Sabau. Den zweiten Preis erspielten sich Beate, Christina, Luisa und Matthias Weber aus Daaden. Auf den dritten Platz Familie Isaak, mit Daria, Ksenia, Veronika und Gleb Isaak sowie Angelina Scherbachine.

Das neue Schuljahr steht an
Nun laufen in der Kreismusikschule die Vorbereitungen für das neue Schuljahr an. Wer dabei sein möchte und sich für Unterricht an der Kreismusikschule interessiert, sollte sich schleunigst im Musikschulbüro melden unter Telefon 0 26 81/ 81- 22 83 oder musikschule@kreis-ak.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Musikschule musiziert“: Es gab nur Gewinner

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Wer wird der 134. Wissener Schützenkönig?

Wissen. Am Sonntag, 1.Juli, ist in Wissen das Königsvogelschießen. Es ist in diesem Jahr der 134. Königsvogel, der ausgeschossen ...

Kreisstraßen: Eine halbe Million Euro für 4,7 Kilometer Deckenschicht

Altenkirchen/Kreisgebiet. Frostaufbrüche, Abplatzungen oder Risse sind die normalen Gebrauchsspuren auf den Verkehrsstraßen, ...

Westerwald Bank Dierdorf feiert Richtfest der neuen Filiale

Dierdorf. Dass eine Bank in Zeiten der Digitalisierung und der Filialschließungen eine neue Geschäftsstelle errichtet, sei ...

Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

US-Zölle: Rheinland-pfälzische IHKs warnen vor Zuspitzung

Koblenz/Region. Als Reaktion auf die US-Maßnahmen erhebt die Europäische Union (EU) künftig Zusatzzölle ebenfalls beim Import ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert das Deutsche Sportabzeichen

Bad Marienberg. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit rund 90 Millionen Euro der größte nicht-staatliche Sportförderer in Deutschland. ...

Werbung