Werbung

Region |


Nachricht vom 16.10.2009    

Pfadfinder von plötzlichem Kälteeinbruch überrascht

Kalte Überraschung für die Hammer Pfadfinder. Bei ihrem Zeltlager in Westernohe wurde es in der zweiten Nacht bitterkalt und das Schlafen war alles andere als angenehm. Vor allem, wenn man keinen winterfesten Schlafsack dabei hat.

Hamm. Direkt zu Beginn der Herbstferien trafen sich vier Wölflinge, acht Jungpfadfinder, zwei Rover und vier Leiter der DPSG Stamm St. Josef Hamm, um noch einige schöne Herbsttage in Westernohe im hohen Westerwald zu verbringen. Das Zeltlager war für die erste Herbstferienwoche geplant und alle freuten sich, da das gemeinsame Sommerlager in diesem Jahr leider nicht stattfinden konnte.
Im Regen ging es los und alle waren noch optimistisch, dass das Wetter noch zu Gunsten der Pfadfinder umschlagen würde. Den zweiten Tag verbrachte die Gruppe in Limburg. Mit Hilfe einer Stadt-Rallye lernten die Kinder spielerisch die Stadt kennen und alle Kinder hatten viel Spaß beim anschließenden "Shoppen".
In der zweiten Nacht brach dann aber der Winter über Westernohe herein. Bei Temperaturen von bis zu -6 ° C war das schlafen im Zelt keine Freude mehr. Der nächste Morgen war dann zwar sonnig, aber bitterkalt. Beim Frühstück im Küchenzelt herrschten noch Temperaturen bis zu -3°C. Da nur wenige Kinder winterfeste Schlafsäcke dabei hatten und ein weiteres Sinken der Temperaturen angekündigt wurde, entschlossen sich die Leiter das Lager vorzeitig zu beenden und sich den Witterungs-Verhältnissen anzupassen. Natürlich waren alle sehr enttäuscht darüber, aber die Aussicht auf ein gemeinsames Sommerlager im nächsten Jahr (ohne Frost und Schnee hoffentlich) verbesserte die Stimmung dann aber doch um einiges.
Dieses Erlebnis in Westernohe hat bei einigen Kindern sogar den Wunsch geweckt, einmal an einem richtigen Winterlager teilzunehmen. Von der Diözese wird das so genannte "Fett Frostig" angeboten, das einmal jährlich im Januar stattfindet. Einige der Pfadfinder haben schon ihr Interesse bekundet, daran teilnehmen zu wollen.
xxx
Foto: Winterliche Morgenidylle - eine kalte Überraschung.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Pfadfinder von plötzlichem Kälteeinbruch überrascht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bereits am Sonntag hatte das Gesundheitsamt über eine positiv getestete Bewohnerin im Friesenhagener ...

Schüler der MDRS+ Wissen schenken Lächeln in Corona-Zeiten

Wissen. Aus diesem Grund wurden die Schülerinnen und Schüler kreativ aktiv:Im Homeoffice gestalteten sie für das Altenheim ...

Kreisvolkshochschule setzt Online-Vortragsreihe fort

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Wissenschaftsprogramm „vhs.wissen live“ bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten ...

Kitas im AK-Land kehren zu eingeschränktem Regelbetrieb zurück

Kreis Altenkirchen. Für die schrittweise Öffnung der Kitas hatten das rheinland-pfälzische Bildungsministerium, die Kita-Träger ...

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Das Spektrum der Medizinerin ist durch eine breite Grundausbildung und ihre langjährige Erfahrung breit gesteckt, ...

Senioren freuen sich über Regenbogen-Aktion der Post

Altenkirchen. Stefan Hausburg und Ingo Hofmann, Mitarbeiter der Deutsche Post DHL, überreichten einen Präsentkorb an Heimleiter ...

Weitere Artikel


Unbekannte Tote - Wer kennt diese Frau?

Region/Niederzissen. Noch keine konkreten Hinweise haben Polizei und Staatsanwaltschaft auf die Identität der toten Frau, ...

Das Gesundheitsangebot unter der Lupe

Marienthal. Es ist ein dicker, ein fast unbeherrschbarer Brocken in der politischen Landschaft - das Gesundheitssystem. Während ...

Von gigantischen Windkraftanlagen beeindruckt

Kirchen. Der Kolpingsfamilie Kirchen mit ihrem Leiter Heinz Lenz ist es ein wichtiges Anliegen, die heimische Industrie näher ...

Abwasserzweckverband wählte neue Vorsteher

Betzdorf. Die turnusmäßige Sitzung des Abwasserzweckverbandes Betzdorf-Kirchen-Daaden fand kürzlich im Klärwerk in der Muhlau ...

Malwettbewerb: Wer malt die lustigste Kuh?

Horhausen. Beim diesjährigen Kinder-Oktobermarkt-Malwettbewerb im Gemeindezelt in Horhausen heißt es: "Wer malt die lustigste ...

Bauhandwerk zeigt seine Leistungsfähigkeit

Koblenz. "Das regionale Handwerk erhält mit der Rheinlandbau eine optimale Plattform, um seine Leistungsfähigkeit einer ...

Werbung