Werbung

Nachricht vom 24.06.2018    

„Liebe ist": Betzdorfer Chor „Haste Töne“ erzielt 12.000 Euro

Sie haben gesungen, sie haben gesammelt, sie hatten Erfolg: 12.000 Euro hat der Betzdorfer Gospel- und Worship-Chor „Haste Töne“ mit zwei Benefizkonzerten und verschiedenen Sammelaktionen zugunsten den siebenjährigen Paul erzielt, der in Folge eines Aneurysmas querschnittsgelähmt ist. Jetzt fand die Spendenübergabe statt.

12.000 Euro hat der Betzdorfer Gospel- und Worship-Chor „Haste Töne“ mit zwei Benefizkonzerten und verschiedenen Sammelaktionen zugunsten den siebenjährigen Paul erzielt. (Foto: GW)

Betzdorf. „Liebe ist – wir singen für Paul“, das war das Motto des Konzerts, das die Sängerinnen und Sänger des Gospel- und Worship-Chors „Haste Töne“ aus Betzdorf im April dieses Jahres gewählt hatten. An zwei Abenden gaben sie in der ausverkauften Stadthalle ein Benefiz-Konzert für den schwer erkrankten, siebenjährigen Paul, der von jetzt auf gleich eine Schädigung durch ein geplatztes Aneurysma im Spinalkanal erlitt, das zu einer Querschnittslähmung führte. Am Samstagabend (23. Juni) konnte die Chorfamilie, der es eine Herzensangelegenheit ist, die finanzielle Belastung der Familie mitzutragen, im Pfarrsaal der Brucher Unterkirche den Eltern von Paul in dessen Beisein einen Scheck über den fantastischen Betrag von 12.002,31 Euro überreichen.

Ungeahnte Kräfte geweckt
Chorleiter Markus Neuroth begrüßte seine Chorsänger, Pastor Helmut Mohr und die Vertreter der Gemeinde. Mittels einer Videoübertragung von „Don`t you cry“, einem der Songs von „Liebe ist“, erinnerte er noch einmal an das wunderbare Konzert Anfang April. Als „Haste Töne“ vom Schicksal der Familie erfuhr, entschieden sich die Sänger im Dezember dafür, ein Benefiz-Konzert für Paul zu veranstalten. Dieser Vorsatz „Gutes zu tun“ motivierte ungemein. „Es war wie eine zusätzliche Energie, die versteckte, ungeahnte Kräfte weckte“, so Markus Neuroth. Überlegungen wurden angestellt, wie können wir helfen? Die Konzerte die Haste Töne im zweijährigen Rhythmus in der Stadthalle veranstaltet, sind schließlich ein erheblicher finanzieller Kraftakt. Neben der Technik ist viel Geld in Instrumente und Noten zu investieren. Die erste mutige, aber auch risikoreiche Entscheidung wurde getroffen. Der Ticketpreis wurde gegenüber dem Vorjahr deutlich angehoben, wodurch 5 Euro von jedem verkauften Ticket in den „Spendentopf“ wanderten. Nach wenigen Wochen zeigte sich, es funktioniert, der Zuspruch von außen ist da. Trotz der Teuerung wurden mehr Karten verkauft als die Jahre zuvor.

Dank an Betzdorfer Geschäftswelt
Ein großes Spendenglas wurde bei den Proben mit Kleingeld gefüttert. Ob bei Auftritten oder bei der Weihnachtsfeier, das Glas war immer dabei, füllte sich zusehends. Zuletzt stand es an den beiden Konzertabenden im Eingang der Stadthalle und die Summe wuchs auf weit über 2.000 Euro an. Am Samstag bedankte sich Markus Neuroth bei der Betzdorfer und umgebenden Geschäftswelt, die „Haste Töne“ schon immer in größerem Stile unterstützt hätte. Durch die geplante Hilfe für Paul sei noch einmal deutlich mehr an Geld gegeben worden.

Mega-fantastischer Erfolg
Neuroth ist sich sicher, dass der Einsatz des Chors mit viel Herz zu einem großen Teil mit dazu beigetragen hat, dass so viele geholfen haben. Die Vielfalt und die Kreativität, die an den Tag gelegt worden sei, wie das Spendenglas oder das Extra-Sparschwein und die Spendenboxen, die in einigen Betzdorfer Geschäften standen, all das hätte dazu geführt, dass die Aktion so gut funktioniert hat. „Das ist wirklich das Geld, dass wir zusätzlich erwirtschaftet haben, das wir aus dem Ganzen rausziehen konnten. Ich finde das Mega-fantastisch“, so der Chorleiter unter dem Applaus der Anwesenden.

Es ist leichter, wenn man nicht alleine ist
Pauls Eltern dankten unter Tränen: „Wir erfahren im Moment so viel Liebe und Unterstützung, das ist unglaublich. Da hätten wir nie mit gerechnet. Es ist für uns alle eine schwere Situation, vor allem für Paul. Wir versuchen, das Beste daraus zu machen. Es ist wahninnig zu sehen wie die Menschen mitfühlen. Es lässt sich wesentlich leichter ertragen wenn man weiß, dass man nicht alleine ist. Vielen Dank euch Allen“. (GW)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Liebe ist": Betzdorfer Chor „Haste Töne“ erzielt 12.000 Euro

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Westerwälder Rezepte: Bratkartoffeln mit Speck und Spiegelei

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Bratkartoffeln mit Speck und Spiegelei. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus Region


„Ü50-bewegt!“: Neuer Anlauf der Baby-Boomer

Wissen. „Vor allem freut mich, dass unserer Angebot weiter gut angenommen wird und wir mit dem künftigen Schwerpunkt ‚Förderung ...

Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Wissen. Gegen 7:48 Uhr war eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Wiesenstraße aus Richtung Weststraße kommend ...

Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anders als zunächst gemeldet ist die Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen aktuell nicht durch ...

Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Betzdorf/Kirchen. Die IGS Betzdorf-Kirchen, Geschwister Scholl, hat ihre Hygiene-Vorschriften dementsprechend angepasst. ...

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgermeisterbüros

Kirchen. Bereits beim Nachdenken über die Aufgaben eines Bürgermeisters entfachte eine rege Diskussion: „Der regiert über ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Weitere Artikel


Wahlroder Kirche mit Festgottesdienst wiedereröffnet

Wahlrod. Aufregung und große Freude waren beim Festgottesdienst in der proppenvollen Wahlroder Kirche spürbar. Nach monatelanger ...

Feueralarm bei der Polizeiinspektion Altenkirchen

Altenkirchen. Am Sonntagnachmittag, 24. Juni, um 14:10 Uhr, löste die Brandmeldeanlage im Dienstgebäude der Polizeiinspektion ...

Junge Talente gesichtet - ein Fußballstar von morgen dabei?

Langenbach. 40 Teilnehmer aus zehn Vereinen kamen nach Langenbach, bedingt durch das erste Ferienwochenende etwas rückläufig ...

Toskanische Nacht: Italienische Spezialitäten und mehr

Altenkirchen. Die wenig sommerlichen Temperaturen taten der Toskanischen Nacht, zum 16. Mal veranstaltet vom Aktionskreis ...

IHK Koblenz sucht ehrenamtliche Prüfer

Koblenz/Region. Junge Menschen qualifizieren und ihre fachlichen Kompetenzen betriebs- und wirtschaftsnah überprüfen – das ...

Werit lud zum Firmen- und Familienfest

Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein fand am Mitte Juni das große Firmen- und Familienfest bei Werit in Altenkirchen ...

Werbung