Werbung

Region |


Nachricht vom 16.10.2009    

Unbekannte Tote - Wer kennt diese Frau?

Am Mittwoch, 14. Oktober, wurde an der A 61 von einem Landwirt eine tote Frau aufgefunden. Ihre identität konnte bis jetzt nicht aufgeklärt werden. Die Ermittlungsbehördenm haben deshalb heute ein Foto der Toten freigegeben.

Region/Niederzissen. Noch keine konkreten Hinweise haben Polizei und Staatsanwaltschaft auf die Identität der toten Frau, die am Mittwoch, 14. Oktober, an der BAB 61 aufgefundenen wurde. Ein Landwirt hatte die Leiche gegen 16.30 Uhr unmittelbar an der Auffahrt Niederzissen in Richtung Köln gefunden und die Polizei verständigt.
Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion brachte leider keine Erkenntnisse auf den Namen und/ oder die Herkunft der Frau. Nach den Untersuchungen steht fest, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Hinweise auf ein Sexualdelikt haben sich aber bisher nicht ergeben. Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstag, 13. Oktober, oder Mittwoch, 14. Oktober, Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Autobahnanschlusses gesehen haben, die eventuell mit der Tat in Verbindung stehen können.
Jede noch so belanglos erscheinende Wahrnehmung kann dabei wichtig sein und sollte der Polizei mitgeteilt werden. Zudem haben die Ermittlungsbehörden ein Foto vom Gesicht der Toten veröffentlicht und erhoffen sich dadurch, die Identität der Toten klären zu können.
Die junge Frau war zu Lebzeiten 154 Zentimetr groß und schlank, 46 Kilogramm schwer. Sie dürfte etwa 16 bis 25 Jahre alt gewesen sein und trug lange, über die Schulter reichende Haare, hellblond gefärbt. Die Augen sind blau-grau.
Hinweise zur Tat und/oder zur Person bitte an die Kripo Koblenz unter Telefon 0261/ 103-2690 oder jede andere Polizeidienststelle.



Kommentare zu: Unbekannte Tote - Wer kennt diese Frau?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Flyer: Kannenbäckerland und Umgebung entdecken

Höhr-Grenzhausen. „Keramik erleben“ ist der erste Oberbegriff für Werkstätten, Museen und Führungen. Angefangen von römischen ...

Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Weitere Artikel


Das Gesundheitsangebot unter der Lupe

Marienthal. Es ist ein dicker, ein fast unbeherrschbarer Brocken in der politischen Landschaft - das Gesundheitssystem. Während ...

Von gigantischen Windkraftanlagen beeindruckt

Kirchen. Der Kolpingsfamilie Kirchen mit ihrem Leiter Heinz Lenz ist es ein wichtiges Anliegen, die heimische Industrie näher ...

Land investiert verstärkt in Straßenbau

Region. Laut Statistischem Landesamt sind die Auftragseingänge im rheinland-pfälzischen Straßenbau im August 2009 gegenüber ...

Pfadfinder von plötzlichem Kälteeinbruch überrascht

Hamm. Direkt zu Beginn der Herbstferien trafen sich vier Wölflinge, acht Jungpfadfinder, zwei Rover und vier Leiter der DPSG ...

Abwasserzweckverband wählte neue Vorsteher

Betzdorf. Die turnusmäßige Sitzung des Abwasserzweckverbandes Betzdorf-Kirchen-Daaden fand kürzlich im Klärwerk in der Muhlau ...

Malwettbewerb: Wer malt die lustigste Kuh?

Horhausen. Beim diesjährigen Kinder-Oktobermarkt-Malwettbewerb im Gemeindezelt in Horhausen heißt es: "Wer malt die lustigste ...

Werbung