Werbung

Nachricht vom 24.06.2018    

Junge Talente gesichtet - ein Fußballstar von morgen dabei?

Zum „Tag des Talentes“ im Fußballverband Rheinland hatte Kreisjugendleiter Heinz Salzer und die Kreistrainer für den Fußballkreis Westerwald/Sieg auf die Kunstrasenanlage in Langenbach b.K. eingeladen. Vereine konnten ihre hoffnungsvollen Talente aus dem Jahrgang 2007 dazu melden.

Auf Torejagd. Den Ball im Blick und „ab die Post“. Fotos: Willi Simon

Langenbach. 40 Teilnehmer aus zehn Vereinen kamen nach Langenbach, bedingt durch das erste Ferienwochenende etwas rückläufig gegenüber dem Vorjahr. Das Sichtungstraining wurde in Turnierform durchgeführt, wobei die Mädchen und Jungen nicht für ihre jeweilige Vereinsmannschaft spielten, sondern in Nationalteams aufgeteilt wurden.

Im Zeichen der aktuell laufenden Fußball-Weltmeisterschaft wollten auch die Junioren zeigen, was sie bereits drauf haben. Die Stützpunkttrainer Egid Hannappel, Peter Stanger, Marc Schilling, Jörg Mockenhaupt (Torwarttrainer) und Günter Bauschert (Kreistrainer Mädchen) sichteten die Talente. Es waren Spielbeobachtungspläne für jeden einzelnen Akteur angelegt, wo Schnelligkeit, Ballmitnahme, Spielverständnis, Dribbling und Passen nach Punkten bewertet wurden.

Auch nach dem „Tag des Talents“ wird in Vereinsspielen aber weiterhin beobachtet. Die talentiertesten Spieler werden danach zu DFB-Stützpunkt beziehungsweise Juniorinnen-Stützpunkt eingeladen. Hier werden dann weitere Fertigkeiten vermittelt. Ziel ist es, zunächst einmal, für die jeweiligen Rheinlandauswahl im FVR nominiert zu werden.

Ein langer Weg für interessierte und talentierte Kicker bis vielleicht zu einem Fußballstar von morgen. Dazu bietet auch der „Tag des Talents“ ein kleines Sprungbrett.

Kreistrainer Peter Stanger zog ein Resümee: „Nach den starken und erfolgreichen Jahrgängern 2005 und 2006 zeigt der Jahrgang 2007 spielerisch gute Ansätze und lässt vielversprechend in die Zukunft blicken. Dass dies so ist“, sagte der Kreistrainer, ein Verdienst der gut ausgebildeten Jugendtrainer in den Vereinen. Ein weiteres Sichtungstraining findet am ersten Wochenende nach den Schulferien in Westerburg statt. Anmeldungen an : Marc Schilling, 02664-2114016, 015152503843, E-Mail Der.m@t-online.de. Willi Simon



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Junge Talente gesichtet - ein Fußballstar von morgen dabei?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.


Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Drei neue Notfallsanitäter*innen verstärken nach ihrer Ausbildung das Team des DRK-Rettungsdienstes in Altenkirchen. Der Beruf des Notfallsanitäters ist die höchste, ohne Studium zu erreichende, medizinische Ausbildung und befähigt zu weitreichenden Kompetenzen in der Notfallversorgung.


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Am Mittwoch, 2. Dezember, meldet die Kreisverwaltung 20 neue laborbestätigte Corona-Infektionen im Kreis. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten steigt damit auf 1182. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 1026 geheilt. 13 Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden derzeit stationär behandelt.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus Sport


TC Horhausen blickt auf erfolgreiche „Übergangssaison“ zurück

Horhausen. Neu gemeldet waren die zweite Herrenmannschaft, die auch die Jugendspieler an die sonntäglichen Herrenspiele herangeführt ...

DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Trotz Corona: Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth

Wallmenroth. Unter strengen Corona-Auflagen fand kürzlich die Gürtelprüfung in der Sporthalle Wallmenroth statt, wie die ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Weitere Artikel


Rengsdorfer Rockfestival 2018 - Vorverkauf gestartet

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 38. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. ...

Ein „Super-Chef“: Wissener Realschul-Leiter Edmund Mink nahm Abschied

Wissen. Die Verabschiedung war ganz nach seinem Geschmack: keine langen Reden, kein stundenlanges Sitzen und Zuhören. Das ...

Altenkirchener Sozialdemokraten trafen Krankenhaus-Betriebsrat

Altenkirchen. Auf Einladung der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Altenkirchen-Weyerbusch, Anka Seelbach, trafen sich der ...

Feueralarm bei der Polizeiinspektion Altenkirchen

Altenkirchen. Am Sonntagnachmittag, 24. Juni, um 14:10 Uhr, löste die Brandmeldeanlage im Dienstgebäude der Polizeiinspektion ...

Wahlroder Kirche mit Festgottesdienst wiedereröffnet

Wahlrod. Aufregung und große Freude waren beim Festgottesdienst in der proppenvollen Wahlroder Kirche spürbar. Nach monatelanger ...

„Liebe ist": Betzdorfer Chor „Haste Töne“ erzielt 12.000 Euro

Betzdorf. „Liebe ist – wir singen für Paul“, das war das Motto des Konzerts, das die Sängerinnen und Sänger des Gospel- und ...

Werbung