Werbung

Nachricht vom 25.06.2018    

Kreisstraßen-Resolution: Fensdorfer Rat stimmt zu und setzt eigene Akzente

Wie viele Gemeinderäte in diesen Wochen hat sich auch der Ortsgemeinderat von Fensdorf mit der Resolution zum Kreisstraßenbau beschäftigt. Die Fensdorfer haben den Resolutionsentwurf allerdings erweitert. Ihr Appell richtet sich nicht nur ans Land Rheinland-Pfalz, sondern an alle politischen Ebenen.

Marode Straßen beschäftigen die Menschen landauf und landab. Der Fensdorfer Ortsgemeinderat hat jetzt die kreisweit vorliegende Resolution verabschiedet - und um eigene Akzente ergänzt. (Foto: Symbolfoto, Archiv AK-Kurier)

Fensdorf. Die Ortsgemeinde Fensdorf berichtet aus ihrer jüngsten Ortsgemeinderatssitzung. Unter anderem ging es dort um die allen Ortsgemeinden im Kreis vorliegende und von der CDU nach deren Kreisstraßenforum erarbeitete Resolution zum Kreisstraßenbau, die auch der Kreistag bereits behandelte. Der AK-Kurier berichtete hierzu.

Alle politischen Ebenen in der Pflicht
Nach eingehender Diskussion war sich der Fensdorfer Rat einig, so die Pressemitteilung, „dass der vorgelegte Text an einigen Stellen Ergänzungen bedarf. Die Fensdorfer Ratsmitglieder sehen alle politischen Ebenen in der Pflicht, vom Bund über das Land bis hin zum Kreis als Eigentümer der Kreisstraßen.“ Die Eckpunkte des Resolutionsentwurfs: Das Land wird aufgefordert, die Landkreise in Sachen Kreisstraßenbau und -erhalt finanziell besser auszustatten, die Planungskapazitäten beim Landesbetrieb Mobilität (LBM) zu erhöhen und bei möglichen Abstufungen von Landes- zu Kreisstraßen oder von Kreis- zu Gemeindestraßen dafür zu sorgen, dass die Straßen bei der Übertragung in einem guten Zustand sind und dauerhaft Geld für die Unterhaltung zur Verfügung steht. Mit einem kurzen prägnanten Zusatztext zur Resolution bringt der Gemeinderat Fensdorf auf den Punkt, was ihm darüber hinaus wichtig ist: „Der Ortsgemeinderat Fensdorf nimmt die vorliegende Resolution grundsätzlich zustimmend zur Kenntnis und ist mit dem Befund zum Straßenzustand absolut einverstanden. Die Ortsgemeinde Fensdorf fordert alle politischen Ebenen (Bund, Land, Kreis) auf, für ausreichende Einnahmen der öffentlichen Hand und für Investitionen in öffentliche Infrastruktur zu sorgen. Dazu gehören insbesondere Investitionen in Bundes-, Landes- und Kreisstraßen.“



Einsatz für K 123
Zudem macht der Rat sich auch für die Anbindung vor Ort stark: „Der Ortsgemeinderat pocht auf die alsbaldige verkehrssichere Herrichtung der K 123“, heißt es. „Die K 123 ist die einzige Anbindung unserer Gemeinde. Die Strecke sollte stets in einem verkehrssicheren Zustand gehalten werden. Das ist aktuell nicht der Fall“, so Ortsbürgermeisterin Daniela de Nichilo.

Daneben befasste sich der Rat mit der Friedhofssatzung. Alle Ratsmitgleider waren sich einig, dass es ermöglicht werden soll, auch in Wiesengräbern – wie in den Reihen-Einzelgräbern – eine zusätzliche „Asche“ beerdigen zu dürfen. Bis zur nächsten Sitzung wird die Ortsbürgermeisterin gemeinsam mit der Verwaltung eine Neufassung erarbeiten und dem Rat zur Verabschiedung vorlegen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisstraßen-Resolution: Fensdorfer Rat stimmt zu und setzt eigene Akzente

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.




Aktuelle Artikel aus Politik


Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Weitere Artikel


600 Angebote: Halbjahresprogramm der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das erste Halbjahr 2018 geht zu Ende und bei der der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen stehen ...

„Big Challenge“-Wettbewerb: IGS-Schülerin Klara-Zoe Schweitzer wird Fünfte im Land

Betzdorf. Beim diesjährigen europäischen Englisch-Wettbewerb „Big Challenge“, in dem Schüler europaweit ihre Englischkenntnisse ...

LKW in Vollbrand sorgte für morgendlichen Feuerwehreinsatz

Berzhausen-Strickhausen. Zu einem größeren Schadensereignis wurden heute (25. Juni) gegen 7.10 Uhr die Feuerwehren Altenkirchen, ...

Brucher Frauenchor feierte 40. Geburtstag

Betzdorf-Bruche. Mitte Juni feierte der Frauenchor des MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche sein 40-jähriges Bestehen in der Unterkirche ...

Neue Schülerassistenten an der IGS Hamm

Hamm. An drei Wochenenden im zweiten Schulhalbjahr fuhren Phillip Bartl, Marcel Stein, Nico Tzimas und Justin Wagener von ...

Altenkirchener Sozialdemokraten trafen Krankenhaus-Betriebsrat

Altenkirchen. Auf Einladung der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Altenkirchen-Weyerbusch, Anka Seelbach, trafen sich der ...

Werbung