Werbung

Nachricht vom 25.06.2018    

LKW in Vollbrand sorgte für morgendlichen Feuerwehreinsatz

Am heutigen Morgen (25. Juni) kam es gegen 7.10 Uhr zu einem folgenschweren Brand im Bereich der Firma Jungbluth im Berzhausener Ortsteil Strickhausen. Es brannte ein LKW in voller Ausdehnung, so das die Leitstelle Montabaur mehrere Feuerwehren aus den Verbandsgemeinden Flammersfeld und Altenkirchen alarmierte. Im Verlaufe des Einsatzes griff der Brand auf einen Ladewagen mit Stroh über, welches dann auch abgelöscht werden musste.

Der LKW im Vollbrand. (Foto: kkö)

Berzhausen-Strickhausen. Zu einem größeren Schadensereignis wurden heute (25. Juni) gegen 7.10 Uhr die Feuerwehren Altenkirchen, Neitersen, Flammersfeld und Pleckhausen sowie der Rettungsdienst alarmiert. Bei der Firma Jungbluth, im Außenbereich von Berzhausen-Strickhausen gelegen, stand ein LKW in Vollbrand. Durch die Lage gestaltete sich die Anfahrt der Kräfte aufwendiger als gewöhnlich. Der Einsatzleiter ließ vom zuerst eintreffenden Löschfahrzeug aus Flammersfeld Wasser und ein Schaumrohr vornehmen. Die eingesetzten Kräfte waren hierbei mit Atemschutz ausgestattet.

Nachdem die anderen Einheiten eingetroffen waren, wurde mit einem umfangreichen Löschangriff begonnen und es gingen mehrere Trupps mit Atemschutz gegen die erheblichen Flammen vor. Weitere ausgerüstete Trupps standen in Bereitschaft. Um die Wasserversorgung sicher stellen zu können, wurde im Ort ein Hydrant angezapft, von wo aus eine Leitung zu einem der Fahrzeuge verlegt wurde, von dem aus dann die Tanks der weiteren Löschfahrzeuge aufgefüllt werden konnten.

Im Verlaufe der umfangreichen Löscharbeiten entzündete sich auf einem Ladewagen liegendes Stroh und musste in einer aufwendigen Aktion abgelöscht werden. Hierzu zog ein Mitarbeiter des Unternehmens den Ladewagen an eine freie Stelle unweit des Betriebs und lud das brennende Stroh mit einem Frontlader ab. Sofort wurde es durch Trupps ebenfalls unter Atemschutz abgelöscht.

Wie der stellvertretende Wehrleiter der Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Raphael Jonas, mitteilte, zog sich eine Person Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Neben Jonas war auch der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Ralf Schwarzbach, vor Ort. Im Einsatz befanden sich rund 50 Feuerwehrleute, die Polizei mit einem Fahrzeug sowie der Rettungsdienst, der im Verlaufe des Einsatzes von Kräften des Ortsvereins Altenkirchen-Hamm abgelöst wurde. Über die Brandursache und die Schadenshöhe, die beträchtlich sein dürfte, liegen noch keine Informationen vor. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: LKW in Vollbrand sorgte für morgendlichen Feuerwehreinsatz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Daniel Dielmann besteht Prüfung zum schwarzen Gürtel

Daaden. Am vergangenen Samstag (23. Juni) hat sich Daniel Dielmann vom Judo- und Ju-Jutsu-Verein Daaden e.V. mit Erfolg der ...

Neue Mitarbeiterin bei „esperanza“ in Wissen

Wissen. Seit kurzem ist die Sozialpädagogin Claudia Jüch als Nachfolgerin von Waltraud Pütz in der Schwangerenberatung „esperanza“ ...

20 aufregende Jahre: Bürgermeister Maik Köhler besuchte Starka und Hartmann GmbH

Kirchen/Mudersbach. „Natürlich freuen wir uns als Verbandsgemeinde, wenn ein Unternehmen seit 20 Jahren dem Standort treu ...

„Big Challenge“-Wettbewerb: IGS-Schülerin Klara-Zoe Schweitzer wird Fünfte im Land

Betzdorf. Beim diesjährigen europäischen Englisch-Wettbewerb „Big Challenge“, in dem Schüler europaweit ihre Englischkenntnisse ...

600 Angebote: Halbjahresprogramm der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das erste Halbjahr 2018 geht zu Ende und bei der der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen stehen ...

Kreisstraßen-Resolution: Fensdorfer Rat stimmt zu und setzt eigene Akzente

Fensdorf. Die Ortsgemeinde Fensdorf berichtet aus ihrer jüngsten Ortsgemeinderatssitzung. Unter anderem ging es dort um die ...

Werbung