Werbung

Nachricht vom 26.06.2018    

20 aufregende Jahre: Bürgermeister Maik Köhler besuchte Starka und Hartmann GmbH

Anlässlich des 20-jährige Bestehens besuchten Bürgermeister Maik Köhler und Kirchens neuer Wirtschaftsförderer Tim Kraft die Mudersbacher Starka und Hartmann GmbH. Das Unternehmen produziert mit neun Mitarbeitern Kühlanhänger, Kühlcontainer, Kühlzellen sowie Getränkekühlzellen. Gemeinsam mit Kunden und Partnern werden individuelle Lösungen für spezielle Anforderungen erarbeitet. Dabei stehen vor allem die Qualität und der Service im Mittelpunkt.

Maik Köhler (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen), Daniel Hartmann (Starka & Hartmann), Tim Kraft (Leiter Wirtschaftsförderung & Bauamt Verbandsgemeinde Kirchen) und Hans-Dieter Hartmann (Geschäftsleitung Starka & Hartmann) blickten zurück auf 20 Jahre Firmengeschichte und auf die Herausforderungen der Zukunft. (Foto: Verbandsgemeinde Kirchen)

Kirchen/Mudersbach. „Natürlich freuen wir uns als Verbandsgemeinde, wenn ein Unternehmen seit 20 Jahren dem Standort treu ist und eine solch positive Entwicklung vorzuweisen hat wie Starka und Hartmann aus Mudersbach“, so Maik Köhler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen. „Es waren aufregende 20 Jahre“, berichtet Hans-Dieter Hartmann, Geschäftsführer des Unternehmens und führt weiter aus, „dass wir kontinuierlich wachsen konnten und europaweit unsere Kühlsysteme nachgefragt werden.“ Das Unternehmen produziert mit neun Mitarbeitern Kühlanhänger, Kühlcontainer, Kühlzellen sowie Getränkekühlzellen. Gemeinsam mit Kunden und Partnern werden individuelle Lösungen für spezielle Anforderungen erarbeitet. Dabei stehen vor allem die Qualität und der Service im Mittelpunkt.

„In den letzten 20 Jahren konnten wir jeden Wachstumssprung hier vor Ort verwirklichen, indem immer eine passende noch größere Halle und Lagerfläche gefunden wurde. Doch mittlerweile benötigen wir für die Weiterentwicklung und zur Bedienung der großen Nachfrage eigentlich ein Grundstück von zirka 5000 Quadratmetern. Wir können gar nicht alle Aufträge annehmen“, so Hartmann.



Wirtschaftsförderer Tim Kraft ergänzt, „dass wir diese Rückmeldung von vielen Betrieben hören und es bestätigt abermals, dass wir dringenden Handlungsbedarf beim Thema der Gewerbeflächenentwicklung haben. Wir müssen dieses Thema als Region gemeinsam angehen, um die Betriebe vor Ort zu halten und auch ansiedlungswilligen Unternehmen Angebote unterbreiten zu können. Beides ist derzeit noch nicht möglich.“

Zum Abschluss wünschte Bürgermeister Köhler der Familie Hartmann viel Erfolg und, da bereits der Generationenübergang innerhalb der Familie geklärt ist, auch ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen, so dass man zukünftig auch weitere Jubiläen feiern kann. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 20 aufregende Jahre: Bürgermeister Maik Köhler besuchte Starka und Hartmann GmbH

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

Gebhardshain. Unter Einhaltung aller Coronaauflagen und einer ordentlichen Dosis des Sonnenvitamins D realisierte Tanja Wermke, ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Jungschützen vom SV Elkhausen-Katzwinkel sichern sich Verbandsgemeindepokal

Katzwinkel-Elkhausen. Bereits zum zweiten Male in Folge gingen die Jugend-Schützen des Schützenvereins (SV) Elkhausen-Katzwinkel ...

IHK-Konjunkturindikator: Neuer Schub für Wirtschaft im AK-Land

Altenkirchen. Zum Frühsommer 2018 erhält die konjunkturelle Dynamik im Landkreis Altenkirchen einen neuen Schub. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, ...

Klaus Fischer und Co. auf der „Emma“: Fußball-Legenden spielten in Neitersen

Neitersen. Bereits am Sonntagmorgen begann die Veranstaltung mit einem Frühschoppen auf der „Emma“, dem Sportgelände der ...

Neue Mitarbeiterin bei „esperanza“ in Wissen

Wissen. Seit kurzem ist die Sozialpädagogin Claudia Jüch als Nachfolgerin von Waltraud Pütz in der Schwangerenberatung „esperanza“ ...

Daniel Dielmann besteht Prüfung zum schwarzen Gürtel

Daaden. Am vergangenen Samstag (23. Juni) hat sich Daniel Dielmann vom Judo- und Ju-Jutsu-Verein Daaden e.V. mit Erfolg der ...

LKW in Vollbrand sorgte für morgendlichen Feuerwehreinsatz

Berzhausen-Strickhausen. Zu einem größeren Schadensereignis wurden heute (25. Juni) gegen 7.10 Uhr die Feuerwehren Altenkirchen, ...

Werbung