Werbung

Nachricht vom 26.06.2018    

Kreis-Zuschuss: 10.000 Euro für die Neue Arbeit

Die Neue Arbeit e. V. in Altenkirchen erhält einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro vom Kreis Altenkirchen. Landrat Michael Lieber kam zur symbolischen Übergabe des Zuschusses in die vor wenigen Monaten bezogenen Räume von „Möbel und mehr“ in der Altenkirchener Rathausstraße. Die Neue Arbeit, so Lieber, habe sich in den letzten Jahren schneller entwickelt als manche gehofft hätten.

Der Landkreis Altenkirchen bezuschusst die Neue Aarbeit e. V. mit 10.000 Euro. Bei der Zuschussübergabe in den Räumen von „Möbel und mehr“ in Altenkirchen: (von links) Nancy Nowak, stellvertretende Leiterin von „Möbel und mehr“, Landrat Michael Lieber, Neue Arbeit-Geschäftsführerin Stefanie Schneider und Bodo Richter, der Leiter von „Möbel und mehr“. (Foto: kkö)

Altenkirchen. In den noch neuen Räumen von „Möbel und mehr“, einer Einrichtung der Neuen Arbeit e.V. in der Kreisstadt, wurde Besuch erwartet. Landrat Michael Lieber hatte sich angekündigt. Stefanie Schneider, Geschäftsführerin der Neuen Arbeit, führte aus, dass dieser Bereich, der vorher als „Möbelhalle“ bekannt war, in den neuen Räumen über weitaus bessere Möglichkeiten verfüge. „Hier haben wir den Platz, den wir brauchen, um die Waren zu präsentieren, aber auch, durch die verschiedenen Bereiche, um unseren Auszubildenden (Kaufleute im Einzelhandel) die Möglichkeit zu geben, sich auf die Aufgaben vorzubereiten.“

„Im Moment haben wir fünf Auszubildende in dieser Abteilung, die durch Bodo Richter geleitet wird. Die Auszubildenden werden angeleitet in den Bereichen Präsentation, Warenannahme und in allen Abläufen, die für ihre Ausbildung erforderlich sind“. In einem abgetrennten Bereich hätten die Mitarbeiter eine Neuerung verwirklicht, so Bodo Richter, der die Einrichtung in der Rathausstraße 1 leitet. „Hier ist unsere Werkstatt für ‚Möbel und mehr‘. Es kann Holz bearbeitet werden, aber auch die Stoffbezüge werden hier erneuert.“ Zum Zuschuss, den der Kreis gewährt, sagte Stefanie Schneider: „Die Kosten für unsere Projekte sind nicht durch die Eigenmittel, die hier wie auch beim ‚Kochpunkt‘ erwirtschaftet werden, zu decken. Wir wollen versuchen, auch die Verbandsgemeinden ‚mit ins Boot‘ zu holen, um auch in Zukunft den betroffenen Menschen Hilfestellung leisten zu können.“

Landrat Lieber ging bei der Übergabe kurz auf den Werdegang der Neuen Arbeit e.V. ein. Er wies darauf hin, dass der Verein sich in den letzten Jahren schneller entwickelt habe als das manche zu hoffen gewagt hätten. „Auch die Vorgänger der heute Verantwortlichen haben bereits wichtige Schritte eingeleitet und tolle Arbeit geleistet“, so Lieber weiter. „Als Landrat freue ich mich natürlich besonders, heute einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro, überreichen zu können.“ Trotz der direkten Nachbarschaft zur Kreisverwaltung sei er zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal, in diesen Räumen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreis-Zuschuss: 10.000 Euro für die Neue Arbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Maschinenbau ist überall“: Workshop „futureING“ vermittelte erste Eindrücke

Wissen. Der Workshop fand in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau der Universität ...

Beichler Kälte- und Klimatechnik sorgt für angenehme Temperaturen

Steinebach. Das zehnjährige Bestehen von Beichler Kälte- und Klimatechnik nahmen Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG BAU fordert mehr Geld für 250 Beschäftigte im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

Weitere Artikel


Michael Wuttke ist neuer Bezirksschornsteinfegermeister

Trier/Altenkirchen. Der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Thomas Linnertz, hat acht bevollmächtigte ...

Kreis-JU kritisiert Schließung der Grundschule Herkersdorf

Kirchen/Kreisgebiet. In die Diskussion um die Schließung der Grundschule Herkersdorf schaltet sich die Junge Union (JU) im ...

Gebhardshainer Schützen laden zum Vogelschießen ein

Gebhardshain. Am Samstag, den 7. Juli, findet das diesjährige Vogelschießen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain ...

Großes Fest in Oberwambach: Getränke Müller hatte Jubiläum

Oberwambach. Am Samstag (23. Juni) war das Gelände von Getränke Müller in Oberwambach das Ziel vieler Vereine, Gruppen und ...

Energiepolitik zwischen Klimaschutz und Wettbewerb

Betzdorf. In dieser Woche lud die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF) zu einer Publikumsdiskussion in der Scheune ...

Tankstellen-Diebstahl in Wissen: Zeuge stellt Täter

Wissen. An der Tankstelle am Wissener Europakreisel (Schlossstraße) kam es am Montagabend (25. Juni) zu einem Diebstahl, ...

Werbung