Werbung

Region |


Nachricht vom 17.10.2009    

Wieder Dia-Vortrag zugunsten des Jahrmarkts

Er hat schon Tradition, der Dia-Vortrag des Bergsteigers und Fotografen Dieter Freigang zugunsten des Wissener Jahrmarktes. In diesem Jahr entführt er die Besucher nach Südtirol und in die Dolomiten. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse.

Wissen. Dieter Freigang, Siegerländer Bergsteiger und Fotograf, engagiert sich auch in diesem Jahr wieder für den Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen. Am Montag, dem 2. November, 19.30 Uhr, wird Freigang im katholischen Pfarrheim Wissen seinen neuen Diavortrag „Südtirol und Dolomiten“ zeigen. Der Vortrag erfolgt mit den lichtstärksten Projektoren auf einer Großleinwand im Format von sechs mal drei Metern. Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.
Der Vortrag spannt einen Bogen von der Ortler-Gruppe über Meran und die Kalterer-See-Region bis in die Dolomiten. Die unmittelbare Nähe von Eisgipfeln, übersonnten Weinbergen und wilden Steilfelsen macht den besonderen Reiz der unvergleichlich schönen Südtiroler Landschaft aus. Nach der Anfahrt über den Reschenpass und Eindrücken von Sulden am Ortler mit einer Skitour auf den Cevedale, mit 3.778 Metern höchster Skiberg der Ostalpen, geht es durch die Apfelhaine des Vinschgaus hinunter in die Kur- und Traubenstadt Meran, wo die Hausberge Ifinger und Mutspitze und der berühmte Meraner Höhenweg alle Wandererherzen höher schlagen lassen. Nach einem Besuch der weinseligen Region um den Kalterer See und dem Naturwunder der Erdpyramiden am Ritten folgen die Südtiroler Dolomiten als das wahre Paradies für Bergwanderer. Freigang, seit 1966 in den Alpen aktiv und mit annähernd 2.700 Gipfeltouren routinierter Kenner der gesamten Region, wird viele beliebte Touren zeigen: das Villnößtal, über die Seiser Alm hinauf zum Schlern, die Wanderung durch den sagenumwobenen Rosengarten, die Überquerung des Sella-Massivs, der Pragser Wildsee und die benachbarte Plätzwiese, die traumhaft schöne Fanesalpe, die grandiose Wanderregion um die Drei Zinnen, dazu die vergletscherte Marmolada, mit 3.343 Metern höchster Dolomitengipfel, und die grandiose Pala-Gruppe im Süden. Stimmungsvolle Einlagen mit Bergblumen, typischen Dolomiten-Szenen und von den stillen Winkeln Südtirols runden diese Diaschau ab.
Ein Infoblatt enthält alle Informationen zwischen Berg und Tal. Der Erlös des Abends wird ohne einen Cent Abzug zur Hilfe für 125 als Soldaten missbrauchte Kinder in Sri Lanka eingesetzt. Das diesjährige Projekt des 40. Jahrmarktes schließt sich damit an das Projekt des 32. Jahrmarktes an, als geholfen wurde, ein Dorf für Kindersoldaten aufzubauen, das Dorf Nochchiyagama - „unser Dorf“, wie es die Jahrmarktsorganisatoren liebevoll und selbstbewusst nennen.
xxx
„In der wilden Pala-Gruppe der Dolomiten“ nennt Dieter Freigang diese Aufnahme. Am 2. November präsentiert er seinen Dia-Vortrag „Südtirol und Dolomiten“. Fotos: Dieter Freigang


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Wieder Dia-Vortrag zugunsten des Jahrmarkts

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Im Blick: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Einladung zur Onlinediskussion: Jeder Interessierte kann sich mit Ideen und Vorschlägen einbringen. Gewässerschutz geht uns alle an.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

Missachtung Ausgangssperre und Sachbeschädigungen

Verstoß gegen Ausgangssperre
Linz. Im Rahmen der Überwachung der Rechtsverordnung der Kreisverwaltung Neuwied zur Ausgangssperre ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Altenkirchen. Die Sitzung wurde geleitet vom Vorsitzenden Richter Volker Kindler, die Staatsanwaltschaft Koblenz war durch ...

Weitere Artikel


Gebhardshainer Herbstmarkt war einmal mehr Spitze

Gebhardshain. Der diesjährige Herbstmarkt in Gebhardshain war trotz der kühlen Temperaturen erneut ein Supererfolg. Am Samstagabend, ...

Schäfer Heinrich brachte das Partyvolk in Schwung

Wissen. Rund 400 Partygäste, vielleicht auch zu später Stunde mehr, feierten im Kulturwerk Wissen die "Bauer sucht Frau ...

Horser Motto lautet "Jeck - We can!"

Horhausen. Unter dem Motto "Jeck- We can!" startet die KG Horhausen ganz locker in die neue Session. Mit heimischen Akteuren ...

Musical "We will move you" entzaubert Parallel-Welt

Kreis Altenkirchen. Wie lebt es sich in einer Welt, in der man alles kaufen kann, darf und sogar muss? Eine Welt, in der ...

Garage voller Müll brannte aus

Wissen. Am Freitagabend, 16. Oktober, gegen 20.40 Uhr, wurde die Feuerwehr Wissen von der Rettungsleitstelle Montabaur alarmiert. ...

Land investiert verstärkt in Straßenbau

Region. Laut Statistischem Landesamt sind die Auftragseingänge im rheinland-pfälzischen Straßenbau im August 2009 gegenüber ...

Werbung