Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 27.06.2018    

Je dunkler die Tönung, desto besser der Schutz?

INFORMATION | Sonnenbrillen sind mehr als modische Accessoires. Sie schützen im besten Fall vor schädlichen Einflüssen des UV-Lichts und sorgen für blendfreie Sicht. Aber Sonnenbrille ist nicht gleich Sonnenbrille. Und der Tönungsgrad sagt nichts über den Schutzgrad aus. Ein kleiner Sonnenbrillen-Ratgeber zum Tag der Sonnenbrille.

Die Sonnenbrille ist nicht nur ein modisches Accessoire, sie schützt die Augen auch vor Blendung und schädlicher UV-Strahlung. (Foto: obs/Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen/Heike Skamper)

Düsseldorf/Region. Ja, es gibt durchaus kuriose Gedenk-, Feier- und Aktionstage. Am 27. Mai beispielsweise war der Welttag des Purzelbaums. Am heutigen 27. Juni ist Tag der Sonnenbrille: Eine gute Gelegenheit, darauf aufmerksam zu machen, dass die Sonnenbrille viel mehr ist als nur ein modisches Accessoire. Ihre getönten Gläser sorgen nicht nur beim Blick durch Freibäder und Flaniermeilen für blendfreie Sicht und bewahren die Augen vor den schädlichen Einflüssen des UV-Lichts. Doch worauf sollte man achten, damit die Sonnenbrille in der Freizeit, beim Sport oder beim Autofahren auch ihren Zweck erfüllt?

Je dunkler die Tönung, desto höher der Schutz? Nein!
Ein dunkle Brille bzw. ein dunkles Glas steht nicht zwangsläufig für hohen Schutz, so die Information des Zentralverbands der Augenoptiker und Optometristen in einer Pressemitteilung zum Tag der Sonnenbrille. Die Tönung der Brillengläser sagt nichts über den UV-Schutz aus, sondern schützt lediglich vor Blendung. Bei bestimmten Sportarten oder im Gebirge können die Art der Tönung sowie polarisierende Gläser eine optimale Sicht unterstützen. Der UV-Schutz ist dagegen genauso unsichtbar wie das UV-Licht, das die Augen schädigen kann - kurzfristig in Form einer Entzündung der Binde- oder Hornhaut oder langfristig in Form von ernsthaften Augenerkrankungen. Eine dunkle Brille ohne UV-Schutz begünstigt sogar den Einfall des Lichts ins Auge, da sich die Pupille bei Dunkelheit weitet und somit mehr energiereiche Strahlung in das Auge eindringt.

Die sichere Variante: UV 400
Ganz sicher geht man mit UV 400: Die Bezeichnung „UV 400“ im beiliegenden Booklet einer Brille oder im Brillenbügel gibt an, dass die Gläser zu 100 Prozent vor UV-Licht und kurzwelliger blauer Lichtstrahlung schützen, da sie Strahlung mit einer Wellenlänge unter 400 Nanometern filtern.

Fachmännische Beratung je nach Anforderung
Wer sichergehen möchte, sollte seine Sonnenbrille beim Augenoptiker kaufen - hier gibt es neben getönten Brillen mit Korrektionswirkung oder selbsttönenden (phototropen) Brillengläsern auch die nötige fachmännische Beratung. Soll der Sonnenschutz für die Augen speziellen Anforderungen gerecht werden, etwa beim Autofahren oder beim Sport, ist der Augenoptiker der einzig richtige Ansprechpartner.

• Mehr Tipps gibt es online im Ratgeber Sonnenbrillenkauf. (PM)



Kommentare zu: Je dunkler die Tönung, desto besser der Schutz?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Region, Artikel vom 04.06.2020

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Vom Verwaltungsangestellten zum Kreisgeschäftsführer: Im DRK-Kreisverband Altenkirchen ist am 31. März eine Ära zu Ende gegangen. Alfons Lang räumte nach über 25 Jahren an der Spitze der lokalen Hilfsorganisation seinen Chefsessel und trat in den Ruhestand, nachdem er seine Tätigkeit beim Roten Kreuz schon im August 1979 aufgenommen hatte. Sein Nachfolger Marcell Brenner ist bereits seit dem 1. April in Amt und Würden. Die offizielle Vorstellung war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Region, Artikel vom 05.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Kreistag der Senioren-Union beschäftigte sich mit Europa

Wissen/Kreisgebiet. Die Senioren-Union der CDU im Kreis Altenkirchen hatte zu ihrem Kreistag nach Wissen eingeladen. Im Hotel-Restaurant ...

Höfken startet Projekt zum Wiesenbrüterschutz im Westerwald

Waigandshain. Dort gab sie im Rahmen ihrer „Aktion Grün“ Sommertour den Startschuss für das Pilotprojekt zum Wiesenbrüterschutz ...

Landes-Kultur-Stiftung unterstützt Hammer Raiffeisenmuseum

Mainz/Hamm. Der Vorstand der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur unter dem Vorsitz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat ...

Neuer Kurs zum Führen von Krabbel- und Eltern-Kind-Gruppen

Altenkirchen. Im August startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen eine Weiterbildung für bereits tätige und neue ...

Arrogante Prinzen und verrückte Könige: Das White Horse Theatre an der IGS Hamm

Hamm. Bereits zum fünften Mal gastierte kurz vor Ende des Schuljahres das White Horse Theatre mit zwei Stücken für Unter- ...

Gebhardshainer Schützen laden zum Vogelschießen ein

Gebhardshain. Am Samstag, den 7. Juli, findet das diesjährige Vogelschießen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain ...

Werbung