Werbung

Nachricht vom 28.06.2018    

Handwerkerparty: Hachenburger Brauerei bedankt sich nach Umbau

Nach umfangreichen Investitionen und Umbauarbeiten in der Produktion hat sich die Hachenburger Brauerei bei den beteiligten Handwerkern mit einer Party bedankt. Neue Spezialmaschinen wie die 60 Tonnen schwere Flaschenreinigungsanlage, die Großkälteanlage und der Dampfkessel wurden von großen Unternehmen aus der Bundesrepublik angeliefert. Für die Installations-Arbeiten vor Ort kamen die Unternehmen aus der heimischen Region zum Einsatz, ebenso für Arbeiten im Hochbau und Tiefbau, der Elektronik sowie für Maler-, Estrich- oder Fliesenarbeiten.

Nach umfangreichen Investitionen und Umbauarbeiten in der Produktion hat sich die Hachenburger Brauerei bei den beteiligten Handwerkern mit einer Party bedankt. (Foto: Hachenburger Brauerei)

Hachenburg. Rund eineinhalb Jahre waren die Techniker in der Brauerei zusätzlich gefordert. Diese Zeit bedurfte es, um die Hachenburger Brauerei auch energietechnisch auf den allerneuesten Stand zu bringen. Die beiden Projektleiter der Brauerei, Florian Wisser und Maik Grün, haben diese große Herausforderung mit leidenschaftlichem Engagement angenommen. Schließlich musste die tägliche Arbeit genauso sorgfältig wie immer verrichtet werden, während zugleich auf den Baustellen koordiniert, gestaltet und im Notfall auch mal improvisiert werden musste. Brauereichef Jens Geimer dankte beiden Mitarbeitern anlässlich eine Handwerkerparty für ihre herausragende fachkundige Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz. „Es hat sich gelohnt“, so Jens Geimer. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir verfügen heute über eine Brauerei mit modernster ökologisch ausgerichteter Energiewirtschaft, wie sie unserem hohen Anspruch für Nachhaltigkeit gerecht wird.“

Neue Spezialmaschinen wie die 60 Tonnen schwere Flaschenreinigungsanlage, die Großkälteanlage und der Dampfkessel wurden von großen Unternehmen aus der Bundesrepublik angeliefert. Für die Installations-Arbeiten vor Ort kamen die Unternehmen aus der heimischen Region zum Einsatz. Ganz gleich, ob aus dem Bereich Hochbau, Tiefbau, Elektronik, Maler-, Estrich- oder Fliesenarbeiten. „Die meisten dieser Unternehmen kennen wir seit vielen Jahrzehnten und sie kennen uns und unsere hohen Erwartung an ihre Qualitätsarbeit. Wir können uns auf sie verlassen. Die teilweise jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit erleichtert einfach so vieles“, so Jens Geimer zufrieden. Er wendete sich mit einem großen Dankeschön und viel Lob an rund 150 anwesende Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Handwerksbetrieben.

Der Abschluss der Großinvestition war Grund genug, alle Beteiligten noch einmal in die Brauerei einzuladen und mit Stolz die neuen nunmehr im Einsatz befindlichen Anlagen zu zeigen und zu feiern. Das gesellige Beisammensein bot Anlass, durch alle Räumlichkeiten der Hachenburger Erlebnis-Brauerei zu flanieren, mit Kollegen zu reden und auf die getane Arbeit mit gutem Hachenburger anzustoßen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Handwerkerparty: Hachenburger Brauerei bedankt sich nach Umbau

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

So trotzt die Volksbank Daaden der Corona-Pandemie

Daaden. Viele Kundinnen und Kunden der Volksbank Daaden verzeichnen Einkommenseinbußen durch z.B. Kurzarbeit. Die Betreuung ...

Neueröffnung: Prägestelle für KFZ-Schilder aller Art

Kirchen. Mit einem jungen, dynamischen Team ist die neue Prägestelle „B's KFZ Schilder“ seit dem 2. Juni für ihre Kunden ...

Weitere Artikel


Hammer Volksbank auf gutem Kurs

Hamm. Mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 zeigten sich die Vorstandsmitglieder der Volksbank Hamm/Sieg eG, Dieter Schouren ...

„Feuer, Gabel, Schere, Licht": Präventionsarbeit in der Kita

Fürthen. Dabei wurde deutlich, dass die Kinder, die bereits im vergangenen Jahr an der Feuerpädagogik-Woche teilgenommen ...

"Rund ums Heu": Sommer-Nachmittag der Seniorenakademie

Horhausen. Zum sommerlichen Programm gehören ebenso gemeinsam gesungene Volkslieder sowie Gedichte und Sketche. Infos gibt ...

Vorverkauf für Dritte Kölsche Nacht in Willroth gestartet

Willroth. In diesem Jahr wird es die dritte Auflage dieser Veranstaltung auf dem Festgelände am Sportplatz in Willroth (Wernd) ...

Verbändebündnis Wohnen: Im Kreis wird zu wenig Wohnraum gebaut

Kreisgebiet. Vom Single-Apartment bis zum Bungalow: Im Landkreis Altenkirchen sind im vergangenen Jahr 159 Neubauwohnungen ...

Betzdorfer Polizei fährt jetzt E-Bike

Betzdorf. Ein neues Einsatzmittel konnte die Polizei Betzdorf jetzt in Empfang nehmen: Der dortigen Polizeiinspektion (PI) ...

Werbung